Support » Allgemeine Fragen » Lösung für „Einkaufsgemeinschaften“

  • Hallo,
    ich habe einen Online-Shop und versende auf Paletten Solarpanels (Balkonkraftwerke).
    Pro Kunde und Bestellung kostet mich die Spedition alleine ca. 110 Euro + Aufwand für Verpackung, Paletten etc

    Pro Palette könnte ich jedoch bis zu 5 dieser Balkonkraftwerke versenden.
    Bedeutet: wenn ein Kunde bei mir 5 dieser Balkonkraftwerke bestellt, habe ich die selben Speditionskosten wie bei nur einem Balkonkraftwerk.
    Für den Kunden sind reine Versandkosten in Höhe von über 100 Euro natürlich auch erstmal enorm – allerdings möchte ich auch keine Mischkalkulation machen und die Selbstabholer benachteiligen, indem ich einen Teil der Versandkosten auf das Produkt aufschlage…

    Jetzt ist die Idee natürlich naheliegend, Einkaufsgemeinschaften zu ‚fördern‘. Im ‚kleinen‘ machen das manche Kunden schon und bestellen für Nachbarn und Freunde gleich mit.

    Ich würde das gerne als Unterstützungsleistung anbieten – folgende grobe Idee dazu:
    – Potentielle Kunden können ihr Kaufinteresse kund tun.
    – Andere Interessenten finden sich gegenseitig aufgrund einer Umkreissuche oder PLZ-Gebieten.
    – Gleichgesinnte tun sich zusammen und bestellen gemeinsam und teilen sich die Versandkosten.
    – …vielleicht lasse ich die Versandkosten auch bei z.B. 3 Gemeinschaftsbestellungen oder ab einem gewissen Einkaufswert entfallen…

    Jetzt meine Fragen:
    – wie würdet ihr das lösen?
    – 1.) ‚einfachster‘ Lösungsansatz, den ich bisher habe: ein Forum aufgeteilt nach PLZ-Gebieten wie z.B. 717… oder 716… etc… Dort können Interessenten ihr Interesse signalisieren und sich gegenseitig finden und organisieren. Das Ganze wirkt auf mich aber nicht so richtig professionell….
    – 2.) Irgendwie besser wäre es wie auf einer Dating-Plattform. Mann sucht Frau in einem gewissen Umkreis mit gewissen ‚Kriterien‘. So könnte man über die Umkreissuche eingrenzen und passende ‚Einkaufspartner‘ finden. Ein weiteres ‚Kriterium‘ könnte ein Datum sein, bis zu welchem man dann spätestens den Einkauf durchführen möchte. Anschließend verfällt das ‚Inserat‘ wieder…
    – 3.) Ich bin mir sicher, dass es bestimmt noch etliche andere Ideen gibt, auf die ich gerade nur nicht komme. Was fällt euch noch dazu ein?

    Habt ihr einen Vorschlag?
    Ich hab auch noch keine Plugins gefunden, die so etwas in der Art abbilden – andererseits glaube ich nicht, dass ich der erste bin, der so etwas anbieten möchte.

    Vielleicht kann mich der ein oder andere unterstützen-mit Ideen, Anregungen oder weiteren Fragen 😂😃

    Viele Dank jedenfalls schon mal für Eure Mühe!
    Viele Grüße
    Jens

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du hast die Frage doch in anderer Form schon mal gestellt: Suche Plugin für Einkaufsgemeinschaften

    Eigentlich reicht es völlig, wenn du die Frage einmal stellst. Wenn du dann keine Antworten bekommst, wird das einen Grund haben. Es nützt dann nichts, die Frage zu wiederholen.

    Auch hier nochmal der freundliche Hinweis: du wirst hier zu deiner Frage kaum Unterstützung erhalten. Warum? Zum einen haben wir zwar hunderte Forennutzer, aber es beteiligen sich nur eine handvoll Teilnehmende regelmäßig mit Antworten. Wir haben also keine „Schwarmintelligenz“ und auch wenn du sicher nicht „der erste bist, der so etwas anbieten möchte“, wird von den zehn Leuten, die hie Antworten vermutlich keiner ein solches Portal erstellt haben, wie du es dir vorstellst.

    Plugin-Empfehlungen sind immer schwierig. Pauschale Empfehlungen wie „nimm Contact Form 7“ (ein sehr beliebtes, leistungsfähiges Formular-Plugin) sind in etwa so hilfreich, wie wenn ein Arzt jedem Patienten Aspirin verschreiben würde. Aber selbst ganz konkrete Empfehlungen sind schwierig, weil erfahrungsgemäß die Anforderungen zu stark abweichen und wir selbst bei einem viel ausführlicherem Pflichtenheft wahrscheinlich irgendwelche noch nicht genannten Aspekte auslassen würden.

    Da wir hier Anwendungs-Support anbieten (du nutzt bereits ein Plugin, ein Problem taucht auf, wir versuchen es gemeinsam zu lösen) und deine Frage mehr in Richtung Konzeption zielt, ändere ich den Status deines Threads auf „keine Support-Frage“. Ich habe wie gesagt wenig Hoffnung, dass du hier eine Lösung präsentiert bekommst, aber der Thread ist für weitere Antworten geöffnet und wer mag, kann gerne antworten. Deinen anderen Thread zum selben Thema schließe ich, weil es wie gesagt ausreicht, ein (off topic) Thema an einer Stelle zu behandeln.

    Thread-Ersteller photovoltaik4u

    (@photovoltaik4u)

    Hallo Bego,
    vielen Dank für Deine Antwort und das Verständnis.
    Ich wusste nicht „wohin“ mit meiner Frage und habe sie deshalb doppelt gepostet.
    Entschuldigung dafür!
    Hast Du denn zufällig einen Tipp, wo/in welchem Forum/Gruppe mir jemand helfen könnte?
    Das wäre sehr nett.
    Viele Grüße
    Jens

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du dazu überhaupt in einem Supportforum eine passende Lösung bekommst, weil dafür die Aufgabenstellung zu ungenau ist. Konzeption kann dir niemand abnehmen und hier beantworten wir meistens sehr konkrete Fragen zu einem bestimmten Plugin – also wenn der Anwender die Konzeption schon längst hinter sich gelassen hat.

    Das Thema ist recht komplex. Nehmen wir an, du sammelst in einem Kontaktformular Bestellwünsche mit einem Datum, bis wann die Bestellung abgewickelt sein soll und wohin geliefert werden soll. Daraus könntest du dann ein Angebot errechnen: fünf Einheiten gehen in den Raum München, Lieferkosten geteilt durch fünf; drei Einheiten gehen nach Hamburg, Lieferkosten durch drei usw. – setzt aber voraus, dass ein Empfänger die Lieferung verteilt und alle Anfragen verbindlich sind, damit nicht mittendrin jemand abspringt und die Kalkulation hinfällig wird.

    Ob du das dann über ein Kontaktformular abwickelst oder ein Forum einrichtest, ist nachrangig. Ein Forum halte ich allerdings für wenig sinnvoll. Wenn ich eine hochpreisige Ware online bestellen möchte, reicht mir persönlich das Risiko eines mir unbekannten Händlers. Ich möchte mich dann nicht noch mit anderen Menschen austauschen und darauf verlassen müssen, ob Zusagen eingehalten werden. Gleichzeitig möchte ich auch nicht unnötig persönliche Daten preisgeben.

    Wie soll man aus dieser Einschätzung eine Plugin-Empfehlung ableiten?

    Ich glaube ich würde das ganze nur über Marketingkampagnen lösen und die Menschen sich selbst organisieren lassen..

    „finde zwei Nachbarn, bestellt zusammen und spart x Euro“

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)