Support » Allgemeine Fragen » Login bei wp nicht mehr möglich

  • Gelöst stockmaus

    (@stockmaus)


    Liebe Profis,
    auf meiner Website sind einige Dinge verschoben, die ich heute ändern wollte. Ich kann mich aber nicht mehr anmelden wegen: „Fehler: Cookies sind wegen einer unerwarteten Ausgabe gesperrt.“
    Als Browser benutze ich die aktuelle Firefox-Version. Das Löschen der Cookies habe ich jetzt deaktiviert, die Fehlermeldung kommt aber weiterhin. Was kann ich noch tun?

    Vielen Dank im Voraus
    Simone

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,
    schau mal bitte in den folgenden thread mit verschiedenen Lösungsvorschlägen von Bego.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    Hallo Hans-Gerd,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Diese Dateien müssten sich doch auf meinem Rechner befinden, oder?

    Vielen Dank
    Simone

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Normalerweise wird bei der Anmeldung ein Cookie in deinem Browser gesetzt, mit dem bei jeder Bewegung im Backend kurz nachgeschaut werden kann, ob du überhaupt angemeldet bist. Das Setzen von Cookies muss aber immer als erstes erfolgen und klappt in diesem Fall nicht, weil das Pluin Jetpack eine Fehlermeldung ausgibt, bevor das Cookie gesetzt werden kann. Oder wie es in der angezeigten Fehlermeldung heißt: „Cookies sind wegen einer unerwarteten Ausgabe [der Fehlermeldung von Jetpack] gesperrt.“

    Mit deinem Browser oder deinen Cookie-Einstellungen im Browser hat das wenig zu tun. Du wirst auch mit anderen Browsern nicht weiterkommen.

    Damit du dich nun anmelden kannst, solltest du zunächst das Plugin Jetpack deaktivieren. Dazu greifst du mit einem FTP-Programm (z.B. Filezilla) oder über das Dateiverwaltungsmenü deines Webhoster auf die Dateien auf deinem Webserver zu und benennst das Verzeichnis wp-content/plugins/jetpack in wp-content/plugins/no.jetpack um. Danach solltest du dich problemlos anmelden können.

    Um den Fehler zu beheben, benennst du anschließend das Plugin-Verzeichnis wieder in wp-content/plugins/jetpack um und schaust, ob es bereits ein Update gibt, dass den Fehler behebt. Schau bitte auch im Kundenmenü deines Webhosters unter so etwas wie „PHP-Experteneinstellungen“, ob du eine aktuellere PHP-Version aktivieren kannst. Ideal wäre PHP 7.4, 7.3 ist auch OK, 8.0 wird nicht von allen Plugins unterstützt.


    Nachtrag (ihr seid mir zu schnell … 😀 )

    Diese Dateien müssten sich doch auf meinem Rechner befinden, oder?

    Nein, es geht um Dateien auf dem Webserver.

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    Uijuijui, mir wird ganz schwummerig 🙂 Ok, jammer hilft nicht. Ich wage mich mal ran.

    Liebe Grüße
    Simone

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Nur Mut. Ein Verzeichnis umbenennen ist keine Raketenwissenschaft und ob du das mit dem Datei-Explorer auf dem eigenen Computer oder mit einem FTP-Programm auf einem entfernten Computer machst, ändert auch nicht viel.

    Wenn du aber das Gefühl hast, dich sehr unsicher zu fühlen (völlig OK übrigens, dafür gibt es Spezialisten), solltest du dir jemand dazuholen, der schon mal eine Website installiert hat. Der brauch dafür auch keinen akademischen Grad – meistens reicht schon der Student von nebenan.

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    Ganz lieben Dank. Den mutigen gehört die Welt (Fäustchen hoch), deshalb probier ich es zuerst allein 🙂

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    „Mutigen“ schreibt man groß, sorry 😉

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    So ist’s recht! Und Fragen auftauchen, meldest du dich bitte …

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    Suuuper :-). Hat geklappt. Wenn ich das Verzeichnis in no.jetpack umbenenne, kann ich mich einloggen. Wenn ich das no. wieder lösche, geht es nicht mehr. Also müsste ich dann vor dem Deaktivieren des Jetpack dieses aktualisieren?

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    Meine PHP-Version war tatsächlich veraltet. Nach der Aktualisieren bekomme ich trotzdem eine Fehlermeldung.

    Warning: „continue“ targeting switch is equivalent to „break“. Did you mean to use „continue 2“? in /homepages/2/d721903646/htdocs/wordpress2018/wp-content/themes/stoklossa/includes/builder/functions.php on line 5752

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/2/d721903646/htdocs/wordpress2018/wp-content/themes/stoklossa/includes/builder/functions.php:5752) in /homepages/2/d721903646/htdocs/wordpress2018/wp-includes/pluggable.php on line 1296

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /homepages/2/d721903646/htdocs/wordpress2018/wp-content/themes/stoklossa/includes/builder/functions.php:5752) in /homepages/2/d721903646/htdocs/wordpress2018/wp-includes/pluggable.php on line 1299

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,
    lass es lieber ganz raus. Das Plugin ist sowieso nicht DSGVO-konform. Wofür nutzt du das Plugin eigentlich? – Für Statistiken gibt es beispielsweise DSGVO-konforme Lösungen wie beispielsweise Statify oder Koko Anlalytics.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    Eigentlich nutze ich es gar nicht. Ich habe mir die Seite vor 3 Jahren von einem Webdesigner bauen lassen, den ich jetzt aber nicht mehr habe. Allgemeine Änderungen führe ich selbst durch. Aber welche Plugins notwendig sind oder nicht, da fehlt mir einfach das Wissen.

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,
    dann gibt es wohl noch ein Problem mit dem Theme. Aktiviere doch nach einer Sicherung mal ein Standardtheme wie z. B. Twenty Twenty. Schau dann mal bitte, ob das Problem noch auftaucht.
    Du kannst ja mal nach einer Sicherung das plugin Health Check & Troubleshooting installieren. Wenn du auf den Button „Problembehandlungsmodus aktivieren“ unter Problembehandlung klickst, werden alle plugins deaktiviert und als Standardtheme (wenn vorhanden) twenty twenty oder Twenty Twenty-One aktiviert. Dann kannst du sehen, ob die beschriebenen Probleme noch weiterhin auftauchen. Aktiviere dann Plugin für Plugin im Problembehandlungsmodus und schaue jeweils nach Aktivierung eines Plugins, ob das Problem noch besteht. Auf diese Weise kannst du möglicherweise ein Plugin finden, dass das Problem verursacht. Vorteil dabei ist, dass Besucher deine Webseite mit allen Infos und plugins sehen, während nur für dich alle plugins deaktiviert sind.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller stockmaus

    (@stockmaus)

    Ok, dann probier ich das mal aus. Dauert bei mir nur alles n bisserl länger 🙂

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Warning: „continue“ targeting switch is equivalent to „break“. Did you mean to use „continue 2“?

    Das ist ein Warnhinweis, den du ausblenden kannst, indem du mit einem geeigneten Code-Editor (z.B. VS Code, kostenlos für alle Betriebssysteme erhältlich) in der Datei wp-config.php auf dem Webserver oberhalb von /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ folgendes einträgst:

    define( 'WP_DEBUG', false );
    @ini_set( 'display_errors', 0 );

    Das Problem ist, dass sich in der neueren PHP-Version eine Programmier-Routine geändert hat und der Code des Themes angepasst werden sollte. Im Moment wirst du aber nur gewarnt, dass dadurch künftig Probleme entstehen könnten. Durch Ausblenden der Warnung löst du nicht das Problem, bekommst den Hinweis aber auch nicht dauernd angezeigt (was deine Website unbrauchbar macht).

    Zu Jetpack: wenn du es weiter nutzen möchtest (was zumindest datenschutzrechtlich fragwürdig ist), musst du das Verzeichnis zuerst wieder in wp-content/plugins/jetpack umbenennen und dann schauen, ob du im Plugin-Menü eine Aktualisierung angezeigt bekommst. Wenn das Plugin aktualisiert wurde, kannst du das Plugin auch wieder aktivieren. Funktioniert deine Website dann wieder nicht, brauchst du nur das Verzeichnis wieder in wp-content/plugins/no.jetpack umbenennen.

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Das Thema „Login bei wp nicht mehr möglich“ ist für neue Antworten geschlossen.