Support » Themes » Login Page

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Wenn du die komplette Website mit einem Plasswort schützen möchtest, kannst du das Plugin Password Protected nutzen. In den Einstellungen des Plugins kannst du ein neues Passwort vergeben und festlegen, ob WordPress sich bei einem erneuten Aufruf an den Benutzer erinnert. Das Passwort wird zentral für alle Benutzer vergeben – wer das Passwort kennt, kann sich einloggen. Wir das Passwort an den Freund/Bekannten/Nachbarn … weitergegeben, kann der sich auch einloggen.

    Möchtest du nur bestimmte Seiten mit einem Passwort schützen, kannst du das im Editor über die Einstellungen in der Sidebar machen. WordPress unterscheidet zwischen Beiträgen, die „privat“ sind, also nur angemeldeten Benutzern zugänglich sind (was eine vorherige Registrierung voraussetzt – das möchtest du nicht) und Beiträgen, die mit einem Passwort geschützt sind. Auch hier gilt wieder, dass jeder zugreifen kann, der das Passwort kennt – also auch der Nachbar/Bekannte/Freund, der zufällig an das Passwort gelangt ist.

    Thread-Ersteller lucammee

    (@lucammee)

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Jedoch ist das Leider kein Login, bei welchem man sein Passwort ändern kann. Ich müsste auch die ganze Seite schützen.

    Ich habe „Man sollte das Passwort zurücksetzen können“ als „Der Administrator sollte das Passwort zurücksetzen können“ interpretiert, vor allem weil du eine Registrierung ausdrücklich ausschließt.

    Wenn du personenbezogene Passwörter haben möchtest, die der Webseitenbesucher ändern kann, geht das nach meinen Informationen nur über eine normale Benutzerregistrierung.

    Die Formulierung „Ich müsste auch die ganze Seite schützen.“ ist auch sehr missverständlich. Meinst du mit „die ganze Seite“ eine bestimmte Webseite oder den gesamten Webauftritt (die Website mit nur einem „e“)? Sollte es tatsächlich nur um eine einzelne Webseite gehen, ist vielleicht Password Protect Pages hilfreich. Nicht angemeldete Benutzer werden bei Aufruf der Seite auf die Startseite weitergeleitet, nur angemeldete Benutzer sehen die Seite – was aber wieder eine Registrierung voraussetzt.

    Auch hier zeigt sich wieder, wie schwierig Plugin-Empfehlungen sind – vor allem, wenn die Vorgaben unpräzise dargestellt werden. Für Pauschal-Empfehlungen gibt es einfach zu viele individuelle Auswahlkriterien. Da kann ich dir dutzende Plugins nennen und du wirst irgendeinen Einwand haben, wieso das nicht passt.
    Am besten ist es, wenn du WordPress auf deinem Computer installierst und dann einfach so lange Plugins aus dem WordPress-Plugin-Verzeichnis ausprobierst, bis du für dich etwas passendes gefunden hast.


    Noch ein Nachtrag zum Thema „Registrierung“: du kannst selber Nutzer anlegen, die einen willkürlich gewählte Kombination von Benutzernamen und Passwort erhalten. Davon teilst du Webseitenbesuchern auf Anfrage jeweils eine Kombination mit. Die unerwünschte Registrierung neuer Besucher kannst du in Einstellungen > Allgemein abschalten (Häkchen bei „jeder kann sich registrieren“ entfernen). Damit sind dann keine private Daten der Besucher gespeichert, aber du kannst deinen Passwortschutz umsetzen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 1 Woche von Bego Mario Garde. Grund: Nachtrag

    Hast du dir die diversen Membership-Plugins schon angeschaut?
    Aus deinem Beitrag klingt das so, als würdest du diese OPTION gar nicht kennen!

    Es gibt diverse Plugins, welches am Besten zu dir passt, müsstest du austesten.

    Dein Anforderungsprofil decken WordPress-Core Funktionalitäten nämlich nicht.
    Programmierbar ist das und Teile davon können eben die Membership-Plugins lösen.

    Müsstest dich durchtesten!

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)