Support » Allgemeine Fragen » Lokale XAMPP-Installation zeigt nur leere Seite

  • Gelöst hape17

    (@hape17)


    Liebe Community,
    ich habe eine Life-Website zu Testzwecken lokal auf meinen Rechner (Windows 10) umgezogen.
    Dafür habe ich XAMPP (Version 8.0.2) installiert und anschließend alle Schritte der Umzugsroutine durchlaufen. Eigentlich hat bis hierher alles geklappt. Nur leider funktioniert die Seite nicht.
    Wenn ich die Website unter localhost/meinewebsite aufrufe, erscheint ein weißer Bildschirm mit der Meldung „Das Theme-Verzeichnis „twentytwentyone“ existiert nicht“.
    Ich kann mich zwar ins Backend der lokalen Installation einloggen, aber dort fehlen sämtliche Mediendateien. Auch das Theme der Life-Website (BeTheme) ist nicht aktiviert. Stattdessen ist das Theme twentytwentyone aktiv. Alle Plugins sind auf einem alten Stand, obwohl sie auf der Life-Installation auf einem neuen Stand sind.
    Im Root-Verzeichnis C:\xampp\htdocs\meinewebsite sind alle Inhalte (Mediendateien, Themes, etc.) vorhanden. Aber irgendwie scheinen sie von der lokalen Installation nicht erkannt zu werden.
    Was habe ich falsch gemacht bzw. übersehen?
    Herzlichen Dank für Eure Tipps!

Ansicht von 14 Antworten - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • alle Schritte der Umzugsroutine

    Wie, bzw. mit welchen Dienst, Plugin, … hast den Umzug gemacht?

    Meine klare Empfehlung dafür: das Plugin „Duplicator“ – es erstellt eine komplette lauffähige Kopie deiner Website. Überall, am XAMPP oder auf einem anderen Server …
    Brauchst nach dem erstellen des Duplicator Archivs nur eine vorbereitete, leere Datenbank, deren Zugangsdaten.

    Es gibt aber noch mehr sehr gute Plugins für. Die Profis hier kennen noch ne Menge davon und … ja, bez. Duplicator weiß ich auch ein bissl was.

    Hallo,
    eine Fehleranalyse bei einer lokalen Testumgebung ist so gut wie nicht möglich.
    Allerdings gibt es mittlerweile einige Alternativen – vielleicht ist es sinnvoller, wenn du anstatt die defekte XAMPP-Installation zu reparieren auf deinem Computer einen anderen lokalen Webserver einrichtest, z.B. mit Laragon, Bitnami, Local oder (relativ neu): Kinsta WordPress Development Suite.
    Wir haben mit Laragon sehr gute Erfahrungen gesammelt.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Leere Seiten sind eigentlich ein Hinweis, dass es einen schwerwiegenden Programmierfehler gibt. Statt Webseitenbesucher mit der Nase drauf zu stoßen, dass etwas kaputt ist, wird eben nur eine leere Seite gezeigt. Es müsste aber Error-Logs geben, in denen mehr zu den Ursachen steht. Bisher klingt das aber nach einem verkorksten Übertrag, mittendrin abgerochen oder so. DevKinsta ist zwar etwas voluminös (8 Gigabyte wenn ich mich richtig erinnere), aber eine fantastische Möglichkeit, lokale mehrere WordPress-Installationen einzurichten. Und Laragon natürlich. Aber das hat dir Hans-Gerd ja schon alles geschrieben.

    Thread-Ersteller hape17

    (@hape17)

    Hallo zusammen,

    vielen Dank erstmal für Eure Tipps.

    @pezi, habe den Umzug manuell gemacht, d.h. die WordPress-Dateien mit Filezilla und die Datenbank mit phpMyAdmin. Werde es vermutlich mal mit dem Duplicator versuchen.

    @ Hans-Gerd und Bego Mario, ich hatte gehofft, dass die Tatsache, dass ich mich ja im Backend der lokalen Website anmelden kann, ein Indiz dafür ist, dass der Umzug fast gelungen ist und es nur noch eine Kleinigkeit braucht, um die Sache zum Laufen zu bringen. Aber mangels Erfahrung war das wohl eine falsche Annahme. Euer Hinweis mit Laragon klingt vielversprechend.

    Was ich mich aber dennoch frage: die Life-Website, die ich auf eine lokale Testumgebung umziehen möchte, läuft wie gesagt mit dem kommerziellen Theme „Betheme“. Bei dem Umzug wird die Website inkl. Theme ja dupliziert, da die Life-Website weiterhin bestehen bleibt. Ist eine solche Duplikation mit einem kommerziellen Theme überhaupt möglich?

    Viele Grüße
    Hans-Peter

    Hallo,
    wir können dir bei gekauften Themes oder Plugins so gut wie gar nicht helfen, weil sie uns nicht zur Verfügung stehen. Wir müssten sonst bei jeder Frage erst einmal das passende Theme oder Plugin kaufen, uns dort einarbeiten und dann kostenlos den Support anbieten, für den du beim Kauf eigentlich bezahlt hast. Du solltest dich mit der Frage am besten an den Entwickler wenden.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Egal ob kommerziell oder nicht: Versuche es nicht mit dem Duplicator, sondern mache es einfach! Es ist einfacher als es zuerst aussieht und klappt normalerweise immer!
    Nur Mut!

    PS: ja, möglichweise ist es eine Kleinigkeit. Aber auch ein zweiter Umzugsversuch ist schnell gemacht.
    Wenns dann immer noch hakt, ist es eben wie Hans sagte, besser, sich beim Theme Entwickler zu melden

    Ist eine solche Duplikation mit einem kommerziellen Theme überhaupt möglich?

    Eigentlich* schon. Du bekommst dafür dann nur keine Updates, ohne einen zweiten Lizenzschlüssel einzutragen.

    (*“Uneigentlich“ kenne ich dieses Theme nicht und kann deshalb nicht völlig ausschließen, dass es irgendwelche Kuriositäten gibt.)

    Also bei manchen Kauf-Themes kann man auch mehrere Domains im Kundenbereich des Herstellers hinterlegen, welche dann mit einer Lizenz mit Updates versorgt werden.

    Andererseits: Am XAMPP ists eh wurst. Man kopiert die Version, bastelt lokal herum und schickt das Ganze wieder online.

    Thread-Ersteller hape17

    (@hape17)

    Vielen herzlichen Dank für Eure super Tipps!

    Mit Duplicator hat der Umzug auf Anhieb funktioniert.

    Thema gelöst!

    Viele Grüße
    Hans-Peter

    @Hans-Gerd Gerhards,
    gibt es von Laragon eine funktionnieren portable Version?

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo @hbfischi,
    normalerweise ist das kein Problem: Ich habe bereits in einem Fall meinen kompletten Laragon-Ordner auf einen anderen Rechner kopiert und es hat sofort funktioniert. Insofern stellte sich für mich die Frage einer portablen Version nicht, siehe auch hier.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Fischi

    (@hbfischi)

    Hallo Hans-Gerd,
    laragon finde ich recht gut, weil es portable ist. Mein Ziel ist es ja, von Rechner zu Rechner zu kopieren.

    Laragon liegt bei mir unter „C:\Laragon“
    Einmal gestartet, um alles mögliche zu aktualisieren, weil die Versionen für eine WordPress-Installation zu alt sind.

    Einmal gestartet:
    „Composer detected issues in your platform: Your Composer dependencies require the following PHP extensions to be installed: mysqli, openssl“
    (Die PHP-Erweiertung mysqli und openssl ist installiert.)

    Zugleich:
    https://abload.de/image.php?img=laragon8zjd3.jpg

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen von Fischi.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen von Fischi.
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn du andere lokale Webserver ausprobierst, achte bitte darauf, dass ein Port (z.B. der Standard-Port 80 für Webseiten mit http) nur einmal belegt werden kann. Startest du weitere Webserver, die ebenfalls auf den Port 80 zugreifen möchten, wird dir eine Fehlermeldung angezeigt oder (zumindest ist das bei Bitnami so) die Installation auf einem anderen Port vorgeschlagen, der dann immer mit eingegeben werden muss.

    Also: Immer alle Webserver beenden, bevor du einen neuen startest.

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,

    Einmal gestartet, um alles mögliche zu aktualisieren, weil die Versionen für eine WordPress-Installation zu alt sind.

    so langsam ist das zwar offtopic, aber nur als Info:
    Genau für den Zweck habe ich mir ein Script gebastelt, dass über die Konsole die entsprechenden WP CLI-Kommandos ausführt. Damit werden bei mir auf einen Klick bei sämtlichen WordPress-Instanzen WordPress selbst und alle Plugins und Themes aktualisiert. Hier das Script als Beispiel auf Basis der genannten Quelle (URL):

    #!/bin/bash
    
    #Double-check you're ready to rock and roll with an update
    # https://n8finch.com/wrote-first-bash-script-implement-wp-cli-managed-sites
    read -r -p "Are you sure you want to update all specified directories? [y/N] " response
    
    	if [[ "$response" =~ ^([yY][eE][sS]|[yY])$ ]]; then
    
    		#Set the array of folders
    		DIRECTORIES=( 'testinstanz1' 'testinstanz2' 'testinstanz3');
    		#For each item in array, run the commands
            # read -p "Press [Enter] key to continue..."
    		for dir in ${DIRECTORIES[@]} ; do
    
    		  cd ${dir};
    
    		  echo "";
    		  echo "";
    		  echo "*****************************************************" ;
    		  echo "UPDATING: " ${dir} " in " <code>pwd</code> ;
    		  echo "*****************************************************" ;
    		  echo "";
    		  echo "";
              # read -p "Press [Enter] key to continue..."
    
    		  php ../wp-cli.phar theme update --all;
    		  php ../wp-cli.phar plugin update --all;
    		  php ../wp-cli.phar theme list;
    		  php ../wp-cli.phar plugin list;
    		  # Update WordPress:
    		  ../wp-cli.phar core update;
    		  # php ../wp-cli.phar checksum core;
    		  php ../wp-cli.phar db check;
              php ../wp-cli.phar language plugin --all update
              php ../wp-cli.phar language theme --all update
              
    
    		  echo '';
    		  echo '';
    		  echo "*****************************************************" ;
    		  echo "UPDATE for ${dir} COMPLETE!" ;
    		  echo "*****************************************************" ;
    		  echo '';
    		  echo '';
    
    		  cd .. ;
    		done
    
    	fi
    read -p "FINISHED - Press [Enter] key to continue..."

    Einsatz ohne Gewähr und Anpassungen müssen natürlich hinsichtlich der entsprechenden Gegebenheiten (Instanzen) vorgenommen werden.
    Aufruf mit bash update_all_example.sh auf der Konsole.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 14 Antworten - 1 bis 14 (von insgesamt 14)