Support » Installation » Mehrere CSS-Profile und Seiten in einer WP-Installation

  • Hallo miteinander,

    Ich möchte eine alte Webseite, welche ich vor 10 Jahren für den Eigentümer kreiert habe nun im WordPress darstellen, und brauche anfängliche Starthilfe…:
    Die Webseite der Traube Müllheim (Link habe ich hier hinterlassen) bietet alle 2 Monate sogenannte Themen.Menüs an. So bsw. „Burgenland“ (rotes CSS-„Gewand“, Indisch (oranges CSS-„Gewand“), Toskana (grünes CSS-Gewand) usw.
    Ziel wäre wie bisher, die richtige Startseite mit allen dazugehörigen Seiten aktiv zu stellen, die anderen Themen jedoch keinesfalls aufrufbar. Wird das Themen-Menü nach 2 Monaten geändert, soll die Webseite in der richtigen Farbe des Themen-Menüs mit aktuellen Startseiten und Menükarten sich darstellen.
    In diesen Seiten ändert sich also immer nur die Index, das aktuelle Menü und die Speisekarte. Alle anderen Seiten bleiben inhaltlich gleich, bzw. werden individuell angepasst. Die farben der Leisten ändern sich gemäss Themen-Menü.
    Gibt es hier eine Methode, wie das in WordPress gelöst werden könnte?
    Oder fühlt sich ein Programmierer angesprochen, der sagt, er könnte mir dazu ein Grundgerüst gegen Aufwand und Kosten programmieren? Dann bitte ich um ein Angebot.
    Ich will halt nicht 3 WP-Installationen auf einem Account mit Untermenüs machen, da wie gesagt, die anderen Themenmenüs nicht aus dem Internet erreicht werden sollen, wenn sie zeitlich nicht aktuell sind.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Hallo,
    ich gebe zu, dass ich das beschriebene Szenario noch nicht hatte und insofern die folgende Vorgehensweise als eine evtl. Lösung angesehen werden sollte, die möglicherweise auch nicht funktioniert. Außerdem sollte man sich in dem Fall schon etwas intensiver mit Block Themes wie dem aktuellen Standard-Theme Twenty Twenty-Three beschäftigt haben.

    Das „Farbschema“ könntest du bei einem Block Theme wie z. B. dem aktuellen Standard-Theme Twenty Twenty-Three grundsätzlich durch die Auswahl verschiedener Stile erreichen, die du vorher entsprechend dem jeweils gewünschten Farbschema mittels einer entsprechenden theme.json und entsprechenden Templates gestaltet hast.

    Die nicht mehr gewünschten Seiten könntest du dann auf „Entwurf“ stellen und die dann gewünschten Seiten, die du bereits vorher als „Entwurf“ erstellt hast, auf „Veröffentlicht“ stellen. Dieser Punkt wird sich allerdings negativ auf die Suchmaschinenfreundlichkeit auswirken.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    • Diese Antwort wurde geändert vor 11 Monaten, 1 Woche von Hans-Gerd Gerhards. Grund: Ergänzung

    Erinnert mich an meine erste WordPress-Website, die ich für einen Kindergarten erstellt hatte. Da haben wir regelmäßig passend zur Jahreszeit auf der Startseite ein anderes Motiv gehabt. Tannenzweige mit Schnee, Krokusse und Osterglocken, ein Strandball und Badesachen … 

    Umgesetzt hatte ich das damals mit Child-Themes, die das Parent Theme um ein Hintergrundbild mit den Jahreszeitmotiven und ein paar CSS-Anpassungen ergänzt haben. Es brauchte dann nur jeweils das passende Child-Theme aktiviert werden.

    Mit den neuen, block-basierten Themes verlieren Child-Themes zunehmend an Bedeutung. Vieles lässt sich sicherlich bereits mit eigenen CSS-Regeln ausrichten, sodass auf die Erstellung von Child-Themes verzichtet werden kann.

    Oder fühlt sich ein Programmierer angesprochen, der sagt, er könnte mir dazu ein Grundgerüst gegen Aufwand und Kosten programmieren? Dann bitte ich um ein Angebot.

    Jobangebote sind hier ausdrücklich unerwünscht.
    Tipp: Forenregeln nochmal durchlesen.

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Thema „Mehrere CSS-Profile und Seiten in einer WP-Installation“ ist für neue Antworten geschlossen.