Support » Themes » Menü erstellen

  • Hallo,

    würde gerne bei der angegebenen Seite ein Menü einfügen mit Fünf Feldern die im Kreis angeordnet sind und von wo aus man dann zu weiteren Seiten kommt. So wie das Theme aufgebaut ist, sind bisher nur drei Felder möglich. Hat vielleicht jemand eine Idee wie ich das eingermaßen zeitnah realisieren könnte? Im Moment besteht die Seite aus einem Child und einem Parent Theme. Auf längere Sicht würde ich die Seite dann auch gerne auf eigene Beine stellen, das Menü sollte aber eben in den nächsten Tagen fertig werden.

    herzliche Grüße

    Philipp

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Durch die vorgeschaltete Maintenance-Seite können wir uns nicht einmal anschauen, was du mit „Menü … mit Fünf Feldern die im Kreis angeordnet“ meinst.
    Abgesehen davon beantworten hier AnwenderInnen in ihrer freien Zeit Fragen, kostenlos. Dass dabei deine selbst gesetzten Fristen eingehalten werden, kann dir niemand zusagen. Wenn’s so dringend ist, solltest du vielleicht einen Dienstleister hinzuziehen.

    So, Maintenance ist jetzt aus. So dringend ist es nicht, wollte nur ganz gerne die Seite in den nächsten zwei Wochen veröffentlichen und mich nach und nach weiter einarbeiten, bis Sie dann ohne ein Parent-Theme auskommt. Also falls jemand eine Idee hat… wäre wirklich super!

    So wie das Theme aufgebaut ist, sind bisher nur drei Felder möglich.

    Wo sehen wir das? Das Theme hat selber kein „Menü mit drei Feldern im Kreis“.
    Wenn du die drei Feature-Seiten auf der Startseite meinst (hat nichts mit Kreis zu tun, oder?), ist das ein fester Bestandteil des Themes, der sich nur über ein Child Theme anpassen lässt. Dazu solltest du aber PHP programmieren können.

    Nein, es gibt eben nur die drei Felder, wie sie da stehen also unter:

    http://www.ywca-drc.org/services/

    ich bin auf der Suche, wie ich an dieser Stelle ein Menü einfügen kann, bei dem die anklickbaren Buttons und der Name der damit verlinkten Seite im Kreis angeordnet sind und das mehr als drei Menüpunkte haben kann. Vielleicht gibt es ein ähnliches schon vorprogrammiertes Menü, das ich dann als Code an der richtigen Stelle einfügen kann oder funktioniert das dann nicht mehr mit dem Rest der Seite?

    Für die Anordnung im Kreis sehe ich keine Lösung – die Website soll doch auch auf dem Smartphone noch funktionieren?

    Ansonsten kannst du mit dem Block-Editor auf einer Seite einen Abschnitt mit mehreren Spalten erstellen und dort Text und Buttons einfügen, die dann zu anderen Seiten verlinken. Vielleicht hilft auch das Plugin Kadence-Blocks weiter. Schau dir dazu mal diese Demo-Seite an: http://demo.kadencethemes.com/kadence-blocks/. Dort findest du in der Mitte der Seite drei Spalten mit Info-Blöcken.

    Denk bitte daran, dass wir nicht an deinem Computer sitzen und nicht ahnen können, was du mit „So wie das Theme aufgebaut ist, sind bisher nur drei Felder möglich.“ meinst, wenn wir weder die Seite sehen, noch das Theme kennen.

    Hallo,
    das kann man auch mit entsprechenden Block patterns sehr schön hinbekommen, ohne dass man ein zusätzliches Plugin benötigt. Ein Beispiel dazu und wie das funktioniert findest du z. B. auf der folgenden Seite.
    Da ist der Quelltext zu einem dreispaltigen Block in Spalten, bestehend aus einer Überschrift, einem Bild, einem kurzen Text und einem Button in jeder Spalte zu sehen.
    Sehr viel mehr als 3 Spalten würde ich auch nicht nehmen.
    Da wäre es dann besser zwei mal diesen Block zu nutzen. Dann hast du 6 Felder.
    Bezogen auf die Anordnung im Kreis sehe ich das genauso wie Bego: Das dürfte Probleme bezogen auf die Responsibilität verursachen.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Hallo,

    hab jetzt mal den Gutenberg Block-Editor installiert und eigentlich funktioniert das mit den Buttons ziemlich gut. Damit komme ich auf jeden Fall weiter. Wenn ich allerdings die Buttons so anordne wie ich mir das vorstelle, ändert sich das wenn ich die Seite wieder bearbeiten will und es tauchen auf einmal Buttons auf, die ich gar nicht angegeben habe. Jemand eine Idee warum das so ist? Liegt das an dem Gutenberg-Editor, der ja nicht sooo gute Bewertungen hat? Ich hab außerdem das Problem, dass ich die Buttons selber gerne in voller Farbe darstellen würde, den Hintergrund aber durchsichtig. Das Problem habe ich auch mit anderen Elementen… Wenn ich für einen Block, also ein Html <div> Element über CSS „opacity“ auf durchsichtig stelle, ist alles was innerhalb des Blocks ist auch durchsichtig, es sollte aber nur der Hintergrund des Blocks durchsichtig erscheinen.

    grüße

    Philipp

    Hallo,

    Liegt das an dem Gutenberg-Editor, der ja nicht sooo gute Bewertungen hat?

    Du verwechselst da wohl was: Es gibt einmal das Gutenberg-Plugin, das keine so guten Bewertungen hat, weil manche Nutzer nicht verstanden haben, dass das Plugin auf Entwicklungsseiten eingesetzt werden soll. Und andererseits den Block-Editor, der zu Beginn auch was mit dem Plugin zu tun hatte. Mittlerweile ist das so, dass die Features im Gutenberg-Plugin zunächst getestet werden und dann in den Core übernommen werden, wenn es läuft.
    Wenn ich das richtig sehe, ist die Seite im Wartungsmodus. Insofern kann man zu den restlichen Fragen nichts sagen.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Liegt das an dem Gutenberg-Editor, der ja nicht sooo gute Bewertungen hat?

    Ein paar Zeilen zu den Bewertungen des Gutenberg-Plugins:
    Das Gutenberg-Plugin war eine Entwicklungs-Vorstufe des Block-Editors, der in den WordPress-Core übernommen wurde. Der Block-Editor hatte besonders zum Anfang noch recht viele Bugs, die allerdings inzwischen zu einem Großteil behoben wurden. Die negativen Beurteilungen kommen hauptsächlich von AnwenderInnen, die entweder den Sinn eines Block-Editors nicht verstanden haben (aber fleißig andere Page-Builder-Plugins nutzen), ihne grundsätzlich für überflüssig halten und ihre Webseiten am liebsten mit Vim erstellen würden oder mit den Fehlern der ersten Versionen zu kämpfen hatten. Es gibt viele „0-Sterne-Bewertungen!!1!eins!!“, aber leider bedeutend weniger konstruktive Kritik. Für konstruktive Kritik (es gibt im Moment rund 2.600 gemeldete Issues) haben die EntwicklerInnen eigentlich immer ein offenes Ohr.

    Über die Art, wie und wann der Block-Editor eingeführt wurde und über die Frage, ob der Editor für jeden intuitiv zu bedienen ist, kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Aber das ist eigentlich selten Bestandteil der Bewertungen.

    Der Block-Editor wird auch aktuell mit viel Tempo weiterentwickelt und wer bereits neue Funktionen testen möchte, bevor sie in den Core übernommen werden, kann weiterhin das Plugin nutzen. Es sollte aber klar sein, dass das Plugin eher Fehler enthalten kann, als der Block-Editor im Core.

    Wer den Block-Editor überhaupt nicht leiden kann, kann den bisherigen „Schreibmaschinen-Editor“ über das Plugin „Classic Editor“ weiter nutzen. Das Plugin soll bis Ende 2021 weiter unterstützt werden.

    Hallo @pixolin,
    kleine Korrektur: Der Classic-Editor wird

    mindestens bis 2022 oder so lange wie nötig unterstützt und gepflegt werden.

    siehe hier.
    Schönen Abend
    Hans-Gerd

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich hatte „until at least 2022“ als „bis Ende 2021 kommen Updates“ verstanden. Da fehlt mir irgendwie ein „bis 2022 einschließlich“ oder so.
    Ich wollte dich aber auch gar nicht verbessern – unsere Beiträge haben sich mal wieder überschnitten und ich wollte meine Antwort dann auch nicht mehr löschen.

    Hallo Bego,
    alles gut – kein Problem. Lassen wir uns mal überraschen 🥳

    philipp2208

    (@philipp2208)

    Hallo,

    für mich als „Anwender“ ist das irgendwie schwer verständlich, dass sich die Seite mit dem Gutenberg Editor einfach so verändert oder gibt es da einen Sinn dahinter? Hab jetzt wieder den Block-Editor aktiviert, nachdem ich vorher mit dem Classic-Editor garbeitet hatte und die Maintenance jetzt auch ausgestellt. Ich bin dabei die Seite mit den Buttons zu gestalten, hier nochmal das Problem mit dem Hintergrund:

    „Ich hab das Problem, dass ich die Buttons selber gerne in voller Farbe darstellen würde, den Hintergrund aber durchsichtig. Das Problem habe ich auch mit anderen Elementen… Wenn ich für einen Block, also ein Html <div> Element über CSS „opacity“ auf durchsichtig stelle, ist alles was innerhalb des Blocks ist, auch durchsichtig, es sollte aber nur der Hintergrund des Blocks durchsichtig erscheinen.

    vielleicht habt ihr Ideen wie man das besser machen kann mit den Buttons?

    danke für eure Geduld und die wertvollen Tips!

    grüße Philipp

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    … dass sich die Seite mit dem Gutenberg Editor einfach so verändert …

    Tut sie ja nicht. Was du mit dem Classic Editor erstellt hast, wird auch als Classic-Editor-Block angezeigt, bis du es selber in Blöcke umwandelst. (Diese Umwandlung ist nicht nötig, wenn du die Seite nicht ändern möchtest.)

    dass ich die Buttons selber gerne in voller Farbe darstellen würde, den Hintergrund aber durchsichtig

    Dazu kannst du z.B. einen Gruppen-Block einfügen, darauf Buttons platzieren. Der Gruppe weist du unter Erweitert eine CSS-Klasse transparent hinzu. Im Customizer gibst du unter Zusätzliches CSS ein:

    .transparent { background-color: rgba( 0,0,0,0.2)!important; }

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,
    sorry, aber das geht über die Leistungen, die wir im Rahmen eines WordPress-Forums leisten hinaus, weil es sich dabei um ein Gestaltungsproblem (u. a. CSS) handelt. Da musst du dich an ein entsprechendes Forum speziell zu CSS wenden.
    Ich erlaube mir allerdings auch die Anmerkung, die wir bereits schon bei einem anderen Thread von dir geäußert haben, dass sich die dahinter stehende Idee kaum in der Art vernünftig (responsive) darstellen lässt.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 19)