Support » Installation » MySQL löschen + neu installieren

  • Hallo zusammen.
    Bei meinen experimenten innerhalb MySQL habe ich mich scheinbar selber ausgesperrt.
    Fehlermeldung:
    mysqli_real_connect(): (HY000/1045): Access denied for user ‚root’@’localhost‘ (using password: NO)

    DB ist leer.
    Zugang bzw. Passwort funktioniert nicht.
    MySQL ist lokal via xampp installiert.

    Wie kann ich MySQL löschen und/oder neu installieren?

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 7 Monaten von wpseins.
Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Etwas ausführlicher, aber hoffentlich verständlicher …

    Zum besseren Verständnis vergleiche ich gerne MySQL mit einem Tabellenkalkulations-Programm wie Microsoft Excel:

    MySQL ist eine Datenbankanwendung,
    so wie Excel ein Tabellekalkulationsprogramm ist.

    In MySQL kannst du viele Datenbanken anlegen,
    so wie du in Excel mehrere Excel-Dateien anlegen kannst.

    Jede MySQL-Datenbank besteht aus einer oder mehreren Tabellen,
    so wie Excel auch innerhalb einer Excel-Datei den Wechsel zwischen mehreren Tabellen erlaubt.

    Voraussetzung für den Betrieb von WordPress ist, dass

    • das Programm MySQL (oder eine kompatible Datenbankanwendung, bei XAMPP aktuell MariaDB) installiert wurde,
    • dass das Programm MySQL (normalerweise auf dem gleichen Server) läuft und der Port für andere Anwendungen zugänglich ist,
    • eine eigene Datenbank eingerichtet wurde (nicht mit den Verwaltungs-Datenbanken verwechseln, die bereits bei Installation vorhanden sind) und WordPress mit den Zugangsdaten (Angabe des Servers – üblicherweise localhost, wenn MySQL auf dem gleichen Server läuft; Datenbank-Nutzername und Datenbank-Passwort) auf die Datenbank zugreifen kann.

    Wenn WordPress auf die Datenbank zugreifen kann und noch keine Datenbanktabellen findet, schlägt WordPress eine Neuinstallation vor. Damit du resourcenschonend auch mehrere WordPress-Installationen auf dem gleichen Server betreiben kannst, kannst du bei der Installation zusätzlich eine eigene Tabellen-Vorsilbe („Präfix“) angeben oder den Standard wp_ belassen.

    Für deinen konkreten Fall bedeutet das, dass du

    1. im Kontroll-Fenster von XAMPP prüfen musst, ob das Datenbank-Programm MySQL läuft.
    2. Im nächsten Schritt rufst du über die Datenbankverwaltung mit phpMyAdmin, ob für eine Datenbank angelegt wurde. Über das Menü Datenbank kannst du bei Bedarf eine neue Datenbank anlegen: Datenbankname eintragen (z.B. wordpress), „Kollation“ unverändert lassen (utf8_general_ci), auf „Anlegen“ klicken.
    3. Im dritten Schritt lädst du einen neuen Dateiensatz von WordPress herunter, entpackst ihn und verschiebst die Dateien und Unterverzeichnisse aus dem entpackten Verzeichnis wordpress in das Web-Stammverzeichnis htdocs deiner XAMPP-Installation.
    4. Wenn der Webserver von XAMPP läuft (im Kontrollfenster prüfen) und du nun im Browser localhost aufrufst, wirst du darauf hingewiesen, dass keine Konfigurationsdatei besteht. Durch Bestätigung der Meldung wirst du zur automatisierten Erstellung der Konfigurationsdatei wp-config.php geführt, wobei nun die Datenbank-Zugangsdaten deiner MySQL-Datenbank abgefragt werden:
      Datenbankname: wordpress
      Nutzername der Datenbank: root
      Password des Nutzers der Datenbank: – leer lassen –
      Datenbank-Host: localhost
      Tabellen-Präfix wp_
      (Wenn du in XAMPP einen eigenen Datenbankbenutzer angelegt oder für root ein Passwort gesetzt hast, musst du das verwenden.)
      Mit Klick auf „Absenden“ wird geprüft, ob WordPress auf die Datenbank zugreifen kann. Falls nicht, wirst du aufgefordert, die Zugangsdaten zu prüfen. Viele AnwenderInnen fällt bei der Gelegenheit ein, dass sie vergessen haben, eine Datenbank einzurichten …
    5. In den folgenden Schritten werden weitere Informationen abgefragt, z.B. Titel der Webseite und Username und Passwort des Administrators. (Hiermit ist nicht der Datenbanknutzer gemeint, den du vorher angegeben hast!) Anschließend kannst du schon loslegen.

    Hast du WordPress bereits komplett installiert, viel ausprobiert und möchtest trotzdem nochmal „bei Null anfangen“, hilft dir das Plugin WordPress Reset, dass dir eine erneute Installation erspart.

    Du kannst auch einfach die WordPress-Datenbank mit phpMyAdmin löschen und WordPress neu installieren. Bereits vorhandene Plugins und Themes werden dabei erkannt, aber nicht aktiviert. Bereits hochgeladenene Mediendateien werden nicht erkannt und müssen neu hochgeladen werden.

    Vielen Dank erst einmal für deine „verständliche“ Installations-Ausführung!

    MySQL wird via Xampp gestartet > „MySQL“ ist grün Hinterlegt, [Admin]-Button aktiv.
    Betätige ich diesen Button oder rufe http://localhost/phpmyadmin/ auf, kommt im Browser die obige Fehlermeldung „Zugriff verweigert!“.
    Somit kann ich deinen Punkt 2. nicht ausführen.

    Wenn EXCEL (um bei deinem Bsp zu bleiben) beim Öffnen eine existentielle Fehlermeldungen anzeigt, würde ich es auch löschen und anschl. neu installieren.

    Dann hast du dir wohl deine User-Tabelle zerschossen. Download XAMPP als Zip-File, entpacke die Datei in ein temporäres Verzeichnis. Dann stoppst du MySQL und kopierst dann aus dem temporären Verzeichnis unter mysql\data\mysql die Dateien user.* in deine Installation. Dann MySQL neu starten und dann sollte der Standard-Login von XAMPP wieder funkionieren.

    Oder, wenn du es dir zutraust, die einfachere Alternative: https://praxistipps.chip.de/mysql-root-passwort-resetten-so-gehts_49028

    Die Zip-Version werde ich heute Abend ausprobieren.

    Hallo @bscu.
    Der Lösungsvorschlag mit dem user*-Dateien-Austausch hat nicht geklappt.
    Daher habe ich xampp neu installiert – mySql klappte danach einwandfrei!

    Nun kam die WP-Insatllation > nach der Eingabe der „Datenbank-Zugangsdaten“ und dem Klick auf „Absenden“ erschien oben das WP-Logo und darunter ein weißer Balken, sonst aber nichts mehr! Der Bildschirm war „eingefroren“.
    Wenn ich dann unter FF den „Seite neu laden“-Button betätige, erscheint die Meldung „Datenbankfehler“, „reparieren?“. 1mal bin ich drauf ein gegangen, 2mal nicht.
    Unmittelbar danach läuft auch mySql nicht mehr…

    Das ist mir schon 3 mal passiert.
    Anderen Rechner habe ich derzeit nicht zur Verfügung.
    Könnte irgend ein Prog im Hintergrund Schwierigkeiten machen?

    PS:
    Verwendete Prog.: Firefox, xampp-Portabel auf USB-Stick (8GB), Win7pro

    PS2:
    MySQl erreiche ich. Als Admin komme ich auch rein.
    Da ich keine Ahnung habe, lasse ich die Finger vorerst von SQL.

    Die Fehlermeldung sobald ich http://localhost/mb_wordpress/wp-admin/ aufrufe;
    „Eine oder mehrere Datenbank-Tabellen sind nicht erreichbar. Die Datenbank muss ggf. repariert werden.“

    Bei DB-Zugangsdaten habe ich unter Tabellen-Präfix „wp_bm01“ eingegeben.
    Die war in meiner MySQL-Einrichtung noch nicht hinterlegt.

    Können hierdurch die Störung ausgelöst worden sein?
    Wie kann ich diese Störung beheben?

    PS3:
    MySQL-Admin habe ich in der DB nachgeschaut.
    Unter mb_wordprress wurden 3 leere Tabellen angelegt;
    wp_bm01termmeta,
    wp_bm01usermeta,
    wp_bm01users

    Scheint also doch nicht die fehlerursache zu sein…

    Drei leere Tabellen klingt sehr nach „Installation ist kräftig in die Hose gegangen“. Setz doch XAMPP nochmal komplett neu auf (dafür gibt es auch eigene Supportforen) und verwende dann entweder ein fertiges WordPress-Image von Bitnami oder folge den Anweisungen der diversen Tutorials.

    Fünf Tage alt und mit ganz vielen Bildern, die schrittweise durch die Installation führen, nur eben auf Englisch (notfalls mit Google Translate übersetzen lassen):

    https://themeisle.com/blog/install-xampp-and-wordpress-locally/

    Noch eine Anmerkung: Mit deinen mehrfachen Nachträgen machst du es nicht gerade einfacher, deine Fragen zu beantworten. Entsprechend geringer fällt dann die Resonanz aus.

    Danke für deine Mühe.

    Neuinst. macht keinen Sinn, da schon mehrfach, genau nach Beschreibungen durchgeführt habe.
    DB sollte meiner Meinung leer sein, wenn noch nicht durch WP gefüllt – so weit währe ich gerne.

    Es wird ein Problem mit mindestens einem Anderen Prog geben…

    Mach‘ mal einen Plattencheck, MySQL schreddert nicht so ohne weiteres seine Datenbanken.

    So langsam verliere ich die Lust – obwohl die Website wichtig ist.

    Apache startet nicht, daher kann auch mySQL nicht laufen und WP nicht installiert werden. Bis auf WP-Install. hat alles schon mal vom USB-Stick funktioniert.

    – USB-Stick ist laut chkdsk iO!
    – Habe das Dir.: xampp\ auch 1:1 auf c:\ kopiert >>> keine Verbesserung
    – Mit USB-Stick auf 2 weiteren Rechnern Win7 und Win10 ausprobiert >>> keine Verbeserung
    – „netstat“ zeigt keine Port 80, 443 -Nutzung an.
    – Im Netz kusieren einige Win-Dienste die Stören „könnten“, aber keins dieser Dienste ist bei mir auffindbar.

    — Strohhalm-Gedanken:
    Werde xampp V.4.7.10/portable auf c:\ install. und später auf USB-Stick kopieren
    1| Vielleicht gibt es einen Unterschied zw. v.4.7.9 und v.4.7.10.
    2| Vielleicht gibt es einen Unterschied zw. f:\ und c:\ -Installation.

    Soweit ich mich erinnere, ist es mit einem Kopieren/Verschieben von XAMPP nicht getan. Es gibt auch eine setup-Datei, die du anschließend ausführen musst, damit die Pfadangaben stimmen.

    Zur weiteren Beurteilung deines Problems hätten uns aber Fehlermeldungen eher weitergeholfen, als die (übrigens auch für Helfer) wenig motivierende Aussage, dass du die Lust verlierst. Grundsätzlich bist du mit deinen Fragen zu XAMPP aber auch im Supportforum der Apache Friends besser aufgehoben. Wir helfen dir dann gerne weiter, wenn der lokale Webserver richtig eingerichtet ist und es tatsächlich um die Installation von WordPress (und nicht das Aufsetzen des Servers) geht.

    Alternativ zu XAMPP könntest du auch das Application-Paket von Bitnami nutzen. Hier gibt es auch ein fertiges WordPress-Paket, dass dir nicht nur einen Apache-MySQL-PHP-Stack aufsetzt, sondern gleich noch WordPress einrichtet. Die Installationsroutine von Bitnami prüft auch, ob Ports belegt sind und schlägt falls nötig Alternativen vor.

    Achte darauf, dass ggf. noch Ports belegt sind, auch wenn du XAMPP oder Bitnami beendet hast. Bei XAMPP gibt es auch eine eigene Batch-Datei, um den Server zu beenden. Im Zweifelsfall hilft ein Neustart.

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Das Thema „MySQL löschen + neu installieren“ ist für neue Antworten geschlossen.