Support » Allgemeine Fragen » Nach Portierung Cookie Fehler

  • Hallo zusammen,

    ich weiss, dass zu dem Thema schon viele Beiträge vorhanden sind. Trotzdem versuche ich es einmal.

    Meine Seite habe ich auf localhost entwickelt. Dort klappt sie bestens. Dann habe ich die Dateien auf den Domainserver kopiert. Die Datenbank mit mittels Export runtergeladen und mit Notepad++ die Adressen korrigiert, das Session-Cookie gelöscht. Dann auf den DB-Server des Hosters mit Import hochgeladen. In config.php habe ich mit Notepad++ die Datenbankeinstellungen korrigiert und DEBUG auf true gesetzt.

    Bei Starten von wp-login.php kommen folgende Fehlermeldungen:

    Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in MGP_Widget ist seit Version 4.3.0 veraltet!
     Verwende stattdessen __construct().
     in /mnt/webb/b3/11/579511/htdocs/spd-roetgen/wp-includes/functions.php on line 3718 
    
    Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in BetterTagCloud ist seit Version 4.3.0 veraltet!
     Verwende stattdessen __construct().
     in /mnt/webb/b3/11/579511/htdocs/spd-roetgen/wp-includes/functions.php on line 3718 
     
    Notice: register_sidebar_widget ist seit Version 2.8 veraltet! 
     Benutze stattdessen wp_register_sidebar_widget(). 
     in /mnt/webb/b3/11/579511/htdocs/spd-roetgen/wp-includes/functions.php on line 3658 
     
    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by 
     (output started at /mnt/webb/b3/11/579511/htdocs/spd-roetgen/wp-includes/functions.php:3718)
     in /mnt/webb/b3/11/579511/htdocs/spd-roetgen/wp-login.php on line 390 
     
    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by 
     (output started at /mnt/webb/b3/11/579511/htdocs/spd-roetgen/wp-includes/functions.php:3718) 
     in /mnt/webb/b3/11/579511/htdocs/spd-roetgen/wp-login.php on line 403    
     

    Auf dem Bildschirm sind die Umlaute allerdings falsch dargestellt.

    Zum krönenden Abschluss ist dann zu lesen:

    FEHLER: Cookies sind wegen einer unerwarteten Ausgabe gesperrt. Hilfe findest du in dieser Dokumentation oder wende dich an das Support-Forum.

    Dann kommt noch das Login-Widget mit Daten, allerdings ohne CSS.

    Was mache ich falsch? Was soll ich machen, um weiter zu kommen?

    Gottfried

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Die Datenbank mit mittels Export runtergeladen und mit Notepad++ die Adressen korrigiert

    Diese Vorgehensweise ist fehleranfällig, vor allem da die URL auch als serialisierte Daten abgelegt wird, die dann nicht mehr korrekt ausgelesen werden können.

    Lösch doch mal die Datenbank auf dem Zielserver und mach dann einen neuen Import der Datenbank, ohne an ihr manuell Änderungen vorzunehmen. Danach fügst du mit einem Programmier-Editor (Notepad++ ist OK, bitte auf die richtige Kodierung als UTF-8 ohne BOM achten) in der wp-config.php vor der Zeile /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ folgendes ein:

    
    define( 'RELOCATE', true );
    

    Nun meldest du dich im Backend deiner neuen Website an, verwendet dabei aber bitte http://deinedomain.de/wp-login.php (nicht wp-admin!). Anschließend gehst du in Einstellungen > Allgemein und korrigierst die Website- und WordPress-Adresse (URL) und gehst dann in Einstellungen > Permalinks und wählst die gewünschte Permalink-Struktur.

    Um interne Links, vor allem aber auch die URLs zu Mediendateien zu korrigieren, kannst du das Plugin Better Search Replace installieren und dann http://localhost mit http://deinedomain.de ersetzen.

    Ist alles erledigt, löschst du bitte wieder die anfangs in der wp-config.php eingefügte Zeile, damit keiner damit Unfug treibt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 8 Monaten von Bego Mario Garde. Grund: Tippfehler
    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    Vieken Dank für die Antwort.

    Habe bis zur Änderung in der config.php alles gemacht, zusätzlich Home auf die neue URL gebracht – hier war die IP eingetragen (warum weiß ich nicht).

    Das Erebnis ist leider identisch mit dem beschriebenen – siehe oben.

    Was hilft weiter?

    zusätzlich Home auf die neue URL gebracht _ ich hab keine Ahnung, was du damit meinst. 🙂

    Das Ergebnis ist leider identisch mit dem beschriebenen

    Hm?

    Benenn mal das Verzeichnis wp-content/plugins um. Kannst du dich dann normal einloggen?

    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    Vielen Dank für den Hinweis. Aber vorher doch noch eine Frage:

    Die Funktion wp_login_url() liefert folgenden Wert zurück:

    URL für Login: http://huppenbroich.de/wordpress/wp-login.php

    Das müsste aber http://huppenbroich.de/spd-roetgen/wp-login.php sein. An welcher Stelle der DB muss ich manuell eingreifen, um den richtigen Wert zu erhalten.

    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    P.S.: Home war in wp_options auf einer festen IP-Adresse. Das habe ich in huppnbroich.de/SPD-roetgen geändert.

    Schau doch mal bitte, ob auf deinem Webserver jetzt mehrere WordPress-Installationen vorhanden sind, ggf. ineinander verschachtelt. Das würde zumindest die unterschiedlichen Pfad-Angaben erklären.

    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    Auf meinem Webserver sind mehrere WordPress-Sites vorhanden. Sie liegen aber alle in unterschiedlichen Directoires.

    huppenbroich/Wordpress1
    huppenbroich/Wordpress2
    huppenbroich/Wordpress3

    Das hat bislang nie zu Problemen geführt. Allerdings wurden diese immer auf dem Server entwickelt. Die jetzige Seite ist allerdings die Erste, die von localhost portiert werden soll.

    … und wo hast du die hingepackt? In ein Unterverzeichnis einer der bestehenden WordPress-Installationen? Anders gefragt: Gibt es im nächsthöheren Verzeichnis der portierten WordPress-Installation eine (weitere) wp-config.php?

    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    Nein, im übergeordneten Verzeichnis gibt es keine WP-Installation.

    Kann es dann sein, dass die wp-config.php auf die falsche Datenbank zugreift (bzw. das Tabellen-Präfix nicht stimmt)?

    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    Nein, ich habe eben alle DB kontrolliert, um mehr über wp_login_url zu lernen. Das Prefix ist sowohl in der DB als auch in wp-config.php standardmäßig auf wp_ eingestellt.

    Hast du die Dateirechte und -eigentümer geprüft? Sollte identisch aussehen wie bei den vorhandenen WordPress-Installationen.

    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    Die Dateirechte haben den Wert 755 bei allen Verzeichnissen und ich bin der Eigentümer.

    Die Fehlermeldung Headers already sent besagt, dass eine Fehlermeldung mit einem eigenen HTTP-Header dazwischenfunkt, der eigentliche HTTP-Header aber bereits versendet wurde und eine nachträgliche Korrektur nicht möglich ist. Typischerweise taucht der Fehler auf, wenn die wp-config.php in einer anderen Datei-Kodierung (also nicht UTF-8) abgespeichert wurde (regelmäßig bei Windows-Nutzern mit Notepad) oder die Datei Leerzeichen vor dem einführenden <?php-Tag hat. Grunsätzlich wären auch Fehler durch Plugins oder Themes möglich, was sich durch Umbenennen des Plugin-Verzeichnisses isolieren lässt. Mehr fällt mir im Moment dazu nicht ein.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 8 Monaten von Bego Mario Garde. Grund: Formulierung präzisiert
    Thread-Ersteller gottfrieds

    (@gottfrieds)

    Das Umbenennen des Plugin-Verzeichnis hat zwei Header-Fehler beseitigt. Damit ist klar, dass hier zwei Plugins beteiligt sind.

    Das Problem der Funktion wp_login_url() bleibt – siehe oben. Ich mache dafür einen neuen Thread auf, da er nichts direkt mit den anderen Problemen zu tun hat. Kann es sein, dass es ein Permalink-Problem ist? Das alte Verzeichnis hieß WordPress!

    Vielen Dank für die Unterstützung.

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Das Thema „Nach Portierung Cookie Fehler“ ist für neue Antworten geschlossen.