Support » Allgemeine Fragen » Nach WP-Update Forbidden // Fehler 403

  • Liebe Leute,

    nach dem WP Update über Strato habe ich mich in meinem admin Bereich auf meiner Seite eingeloggt. Hier wurde ich dazu aufgefordert ebenfalls alles zu aktualisieren.
    Nach 12 Stunden hatte sich aber nichts weiter getan und ich habe den Vorgang abgebrochen. Als ich mich wieder im WP admin Bereich einloggen wollte hieß es fett und ausschließlich auf der Startseite , das WP aktualisert werden muss. Habe ich versucht, hat nicht funktioniert. Auf Strato habe ich dann mein Backup von vor der Aktualisierung zurückgespielt.
    Nun erhalte ich beim einloggen im admin Bereich eine Fehlermeldung: Forbidden You don’t have permission to access /wp-login.php on this server.
    Was kann ich nun tun?
    Vielen Dank für die Hilfe.
    alex

    Da ich keine Zugriff mehr habe, wei ich nicht exakt welche WP Version ich nutze. Auf jedenf All eine 3.8 Version

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Was kann ich nun tun?

    Den Web Host wechseln?

    Spaß beiseite – nach meinen letzten Informationen hat Strato etwas eigene Vorstellungen von Sicherheit und verändert deshalb WordPress so, dass das sonst übliche automatische Update nicht funktioniert. Statt dessen setzt man auf ein eigenes Auditing und erst wenn Strato die neueste Version für genehm erklärt, können Kunden über das Installations-Skript ein Update vornehmen. Dass die WordPress-Installationen in der Zwischenzeit ggf. massive Sicherheitslücken enthalten können (die ja durch ein sofortiges Update geschlossen würden), scheint man dabei in Kauf zu nehmen.

    Nun hilft dir das alles vermutlich wenig weiter. Deshalb würde ich vorschlagen, dass du eine manuelle Aktualisierung vornimmst. Dazu

    • lädst du dir einen frischen Dateiensatz herunter,
    • löschst in diesem Dateiensatz das komplette Verzeichnis wp-content,
    • entfernst dann auf dem Server alle WordPress-Dateien bis auf folgende Ausnahmen:
    • wp-config.php
    • sofern vorhanden .htaccess
    • Verzeichnis wp-contentauf dem Server

    Diese Dateien wie gesagt nicht löschen.

    • lädst nun den frischen Dateiensatz per ftp hoch
    • und meldest dich, wenn die Übertragung vollständig abgeschlossen ist, wieder im Back End an.
    • Erhältst du weiterhin eine Fehlermeldung bezüglich fehlender Benutzerrechte, solltest du den Browser-Cache löschen.

    Eigentlich sollte das soweit genügen. Bleibt nur, vielleicht doch mal über einen anderen Web Host nachzudenken … 

    Das klingt schon mal nach einer Lösung. Vielen Dank Bego.
    Nur sind in meiner Datenbank genau die drei Dateien, die ich nicht löschen soll, NICHT enthalten.
    Muss ich dann über FTP gehen oder kann ich die die neue WP Version auch über MySQL importieren?

    Providerwechsel wird angeschoben!

    In der Datenbank soll bitte nichts gelöscht werden!

    Ich sprach ausschließlich von den Dateien, die auf dem Webserver liegen. An die kommst du mit einem FTP-Programm oder über das Dateiverwaltungsmenü heran.

    Da ich es nicht ausdrücklich erwähnt hatte: Bei größeren Änderungen solltest du auch immer ein BackUp machen.

    Verstanden hab ich das jetzt und auch genauso ausgeführt.
    Hat leider nicht funktioniert. Weiterhin die gleiche Fehlermeldung.
    Hast du noch einen Hinweis?

    Ist Host Europe eine Alternative?

    In welchem Verzeichnis liegen denn die WordPress-Dateien? Der im Moment angezeigte Fehler 403 deutet eher darauf hin, dass im Web-Rootverzeichnis keine Dateien vorhanden sind und die Auflistung des leeren Verzeichnisses unterdrückt wird.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, liegen die Dateien hier /
    Dort heißt der Ordner dann WordPress_02

    Im Installationsbereich steht das ich nun Version 4.4.2 nutze und diese aus WordPress_02 gezogen wird. Das scheint funktioniert zu haben.

    Geh mal im Kundenmenü auf den Menüpunkt „Domains“, dann bei der Domain auf „verwalten“ und schau, auf welches Verzeichnis die Domain verweist. Das sollte dann das Verzeichnis WordPress_02 sein.

    Das ist korrekt eingerichtet.
    Umleitungsziel ist WordPress_02

    Hm. Es könnte auch sein, dass die Benutzerrechte nicht stimmen. Kann ich aber ohne Einblick in den Server nicht wirklich beurteilen. Gibt es eine .htaccess? Ändert sich etwas, wenn du die umbenennst?

    Ja, .htaccess liegt vor.
    Wie meinst du das mit dem umbenennen?
    Kann die gerne Einblick in den Server verschaffen 🙂

    Ich habe einfach ein „s“ bei access entfernt. Die Seite funnktioniert nun wieder. Halleluja! Wie kommt so etwas?
    Auf den Admin Bereich habe ich aber nur beschränkt Zugriff.
    Nach Einloggen Info von WP über die ganze Seite:
    „Es ist eine Aktualisierung der Datenbank notwendig
    WordPress wurde aktualisiert! Ehe du dich drauf stürzen kannst, müssen wir nur noch deine Datenbank auf die neueste Version bringen.“

    Als ich aktualisieren geklickt habe, hat ja erst der ganze Ärger angefangen…

    ok zu früh gefreut.
    Als Besucher funktioniert nur die Startseite. Alle Artikellinks führen hier hin: The requested URL /syltlauf/ was not found on this server.

    Ach verdammt!

    Die Aktualisierung der Datenbank sollte eigentlich keine Probleme bereiten.

    Durch das Umbenennen der .htaccess werden auch die Einstellungen für Pretty Permalinks entfernt. Das bekommst du aber schnell wieder in den Griff, wenn du auf Einstellungen > Permalinks gehst und die gewünschten Einstellung bestätigst. Dabei sollte eine neue .htaccess angelegt werden.

    Jetzt ist der Ofen aus.
    Update war ok, es sind aber keine Beiträge und nichts mehr da. Alles weg.

    Das ist ja mal eine präzise Fehlerbeschreibung …

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Das Thema „Nach WP-Update Forbidden // Fehler 403“ ist für neue Antworten geschlossen.