Support » Installation » neuinstallation von WordPress funktioniert nicht

  • Gelöst katjamm

    (@katjamm)


    Liebe Community,

    Wir hatten vor etwa 1 Monate ein SSL-Zertifikat auf der Seite installiert. Die Seite hatten dann so auch einige Tage funktioniert, bis plötzlich der Zugriff auf den Admin-Bereich und die Startseite nicht mehr möglich war. Die weiteren Unterseiten waren immer erreichbar. Wir haben unter anderem folgendes versucht:

    – Deaktivieren der .htaccess-Datei
    – Deaktivieren aller Plugins und des Themes
    – Löschung und Neuinstallation der Ordner wp-admin und wp-inludes
    – Neuinstallation der Seite und der Datenbank über ein Backup vor Einrichtung des SSL-Zertifikats.
    – Kontaktaufnahme mit dem Hoster hat leider auch nicht weitergeholfen. Der hatte nur gemeint wir sollten die -htaccess-Datei auf old umbenennen.

    Da wir nun die Seite sowieso redesignen und die Inhalte überarbeiten wollten, war es naheliegend (nachdem wir von allem Backups gemacht haben) WordPress überhaupt neu zu installieren. Was wir nun auch gemacht haben. Also alles über unserer Ftp-Zugang gelöscht, alle Tabellen der Datenbank gelöscht. Danach haben wir die Datenbank-Daten wieder in die wp-config-Datei eingetragen, sowie neue Schlüssel generieren lassen und diese eingetragen. Wenn ich jetzt aber unsere Seite unter wp-admin/install.php aufrufe, wird mir immer nur angezeigt, dass ich WordPress bereits installiert habe. Wo habe ich also bei der Neuinstallation einen Fehler gemacht? Ich bin für jede Hilfe dankbar 🙂

    Liebe Grüße,
    Katja

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo @katjamm und willkommen im Forum,

    da ist ja einiges schief gegangen. Ich weiß nicht, ob es dich irgendwie tröstet, aber meine ersten Gehversuche mit WordPress endeten auch in mehreren Neuinstallationen. Leider ist das wenig produktiv (obwohl ich auch so viel gelernt habe). Vielleicht magst du demnächst schon früher hier im Forum nachfragen?

    Mein Ansatz zur Rettung der alten Website wäre gewesen, ein funktionierendes Backup wiederherzustellen. Oft hat auch der Webhoster ein Backup und kann (manchmal gegen kleine Gebühr) eine frühere Version wiederherstellen.

    Zur Neuinstallation reicht es eigentlich, per FTP die vorhandenen WordPress-Dateien zu löschen und die Datenbanktabellen zu entfernen. Vergewissere dich doch bitte nochmal, ob die Zugangsdaten, die du in der wp-config.php eingetragen hast, auch tatsächlich auf die Datenbank verweisen, die du gerade geleert hast.

    Lieber @pixolin,

    Danke dir für deine rasche Antwort und deine tröstenden Worte. Ich hatte mich leider an das englischshprachige Support-Forum gewendet, da kam aber leider keine Antwort auf meine Hilferufe.

    Ich hatte eigentlich vor Installation des SSL-Zertifikats ein Backup gemacht & dieses dann auch wieder eingespielt. Aber leider hat das auch nichts daran geändert, dass ich mich einfach nicht mehr in den Admin-Bereich einloggen konnte.

    Die Datenbank-Einträge sollten in der wp-config.php stimmen. Aber leider wird mir immer noch angezeigt, dass ich WordPress bereits installiert habe.

    Langsam weiß ich dann auch nicht mehr was ich noch probieren könnte…gibt es da noch etwas was ich falsch gemacht haben könnte?

    Danke dir auf jeden Fall für deine Antwort & liebe Grüße
    Katja

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Die Datenbank-Einträge sollten in der wp-config.php stimmen. Aber leider wird mir immer noch angezeigt, dass ich WordPress bereits installiert habe.

    Dazu hatte ich aber doch eigentlich was geschrieben?

    Vergewissere dich doch bitte nochmal, ob die Zugangsdaten […] auch tatsächlich auf die Datenbank verweisen, die du gerade geleert hast.

    Hast du da nachgeschaut?

    Ich hatte eigentlich vor Installation des SSL-Zertifikats ein Backup gemacht & dieses dann auch wieder eingespielt. Aber leider hat das auch nichts daran geändert, dass ich mich einfach nicht mehr in den Admin-Bereich einloggen konnte.

    Andere Möglichkeit wäre, das Backup nochmal wiederherzustellen und wir setzen dort an. Dazu reicht aber nicht, dass du schreibst „klappt nicht“. Statt dessen müsste ich konkreter wissen

    • was wurde geändert?
    • was genau passiert, wenn du versuchst, dich anzumelden (leere Seite, Fehlermeldung 500, Fehlermeldung 400, Browsermeldung wegen SSL-Zertifikat, PHP-Fehlermeldungen, …)?
    • was hast du zur Fehlerbehebung probiert (Debug-Modus aktiviert? Änderungen in der wp-config.php vorgenommen?

    Stell dir vor, du müsstest einem Fremden am Telefon dein Problem schildern. Hey, du kennst doch solche „Was steht auf dem Bildschirm?“ – „Eine Blumenvase …“ -Scherze? Wir sehen ja hier im Forum nicht, was da auf deinem Bildschirm abläuft …

    Entschuldige, das waren natürlich jetzt nur sehr ungenau Angaben. Ich versuche es jetzt besser zu formulieren:

    Nach deinem Rat, ich solle übeprüfen, ob die Einträge in der wp-config.php mit der Datenbank übereinstimmen, habe ich das überprüft & die stimmen überein.

    Ok also von Anfang an: Das Einrichten des SSL-Zertifikats funktioniert bei meinem Provider so, dass ich das kostenlose Lets Encrypt Zertifikat bestellen muss und dann muss ich nach deren Vorgabe die Einträge in meiner DNS-Zone für IPv4 und IPv6 anpassen. Ich habe das nach Anleitung gemacht. Danach habe ich im Backend meine Site- und Home-Url auf https geändert. In die htaccess-Datei habe ich danach folgendes eingetragen:

    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTPS} !=on
    RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

    Mit dem Plugin Better Search Replace habe ich dann die Einträge in der Datenbank angepasst. Einloggen war zu dem Zeitpunkt noch normal möglich. Mir wurde nur aufgrund von diversen Bildern „Mixed Content“ angezeigt. Die Bilder wollte ich einfach austauschen. Aber nach ein paar Tagen war es mir nicht mehr möglich mich in den Admin-Bereich einzuloggen. Also probierte ich folgendes:

    – Cookies löschen & über verschiedene Browser und Rechner einsteigen
    – Umbenennen der htaccess-Datei
    – Umbenennen aller Plugins, Themes and Languages
    – Ändern der Site- und Home-URL mit und ohne vorangestelltem www, sowohl über die htaccess-Datei als auch über die Datenbank
    – Eingabe in die wp-config.php: define('FORCE_SSL_ADMIN';, true);

    Das komische war, dass alle Unterseiten nach wie vor angezeigt wurden, dass aber die Startseite nicht angezeigt wurde & ein Login auch nicht möglich war. Es wurde dabei stets folgende Fehlermeldung angezeigt: ERR_TOO_MANY_REDIRECTS

    Danach hatte ich dann gedacht, dass ich vielleicht irgendwo einen Fehler gemacht hatte und deshalb habe ich eben das Backup wiederhergestellt. Das änderte aber nichts. Die Fehlermeldung beim Versuch die Startseite aufzurufen oder sich in den Admin-Bereich einzuloggen blieb weiterhin ERR_TOO_MANY_REDIRECTS.

    Naja und deshalb kam ich zu dem Schluss, da auch der Hoster nicht auf meine Anfrage antwortete, dass ich WordPress wohl einfach neu installieren werde. Nur selbst das funktioniert nicht.

    Also ich habe jetzt die Sicherung noch einmal hergestellt. Und erhalte beim Versuch mich in den Admin-Bereich einzuloggen, die Fehlermeldung: ERR_TOO_MANY_REDIRECTS
    Was sollte ich danach am besten tun?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Nach deinem Rat, ich solle übeprüfen, ob die Einträge in der wp-config.php mit der Datenbank übereinstimmen, habe ich das überprüft & die stimmen überein.

    Das alleine reicht nicht. Hast du geprüft, ob diese Datenbank keine Tabellen mehr enthält? Aber das ist eigentlich egal, wenn du jetzt die Sicherung wiederhergestellt hast.

    Vergewissere dich doch bitte nochmal, ob die Zugangsdaten […] auch tatsächlich auf die Datenbank verweisen, die du gerade geleert hast.

    Die Fehlermeldung ERR_TOO_MANY_REDIRECTS bedeutet, dass du eine Weiterleitungsregel verwendest, die den Einstellungen von WordPress widerspricht. Dadurch wirst du in einer Endlosschleife weitergeleitet, was zur Fehlermeldung im Browser führt.

    Poste doch bitte mal den Inhalt deiner .htaccess und die Links, die in der Datenbank-Tabelle wp_options für home und siteurl eingetragen sind.

    Ja, ich hatte vor der Neuinstallation der Datenbank überprüft, ob diese keine Tabellen mehr enthält & die war komplett leer. Trotzdem war eine Neuinstallation von WordPress nicht möglich, weil mir angezeigt wurde „bereits installiert“. Wenn ich dann aber auf den Anmelden-Button gehe, dann kommt wieder ERR_TOO_MANY_REDIRECTS.

    Ok also ab der Neuinstallation der Datenbank und der Inhalte:

    Meine htaccess-Datei enthält nur folgendes:

    # BEGIN WordPress
    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTPS} !=on
    RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
    # END WordPress

    in der wp_options-Tabelle sind aktuell noch folgende Links eingetragen, da das ja vor der Umstellung war:

    Site-Url: http://www.deli-co.com
    Home-Url: http://www.deli-co.com

    Soll ich das noch einmal auf https:// ändern?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Im Moment versucht WordPress, deine Website per http:// zu öffnen, wird aber von der .htaccess auf https umgeleitet. Wenn der Webserver dann versucht, die Website per https:// zu öffnen, wird er von WordPress auf http:// umgeleitet – also eine Endlosschleife.

    Den WordPress-Block in der .htaccess sollst du eigentlich nicht ändern. Deine Umleitungsregeln gehören davor – deshalb wird der von WordPress hinzugefügte Block eigentlich auch extra mit Kommentaren geschützt.

    Lösch doch bitte mal die .htaccess komplett und achte darauf, dass in der wp-config.php kein define('FORCE_SSL_ADMIN', true) verwendet wird (falls vorhanden, auf false ändern). Danach müsstest du dich in WordPress anmelden können. Dort gehst du auf Einstellungen > Allgemein und änderst die WordPress- und Website-URL so, dass sie https:// verwendet. Dann meldest du dich erneut an (diesmal https://example.com/wp-login.php – natürlich mit deiner Domain), gehst auf Einstellungen > Permalinks und speicherst die gewünschte Permalink-Struktur (häufig: Beitragsname). Schau, ob du die Regeln manuell in eine neue .htaccess übertragen musst. Danach fügst du deine Weiterleitungsregel

    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTPS} !=on
    RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

    oberhalb des von WordPress eingefügten Blocks ein. Wenn das alles klappt, aktivierst du in der wp-config.php wieder define('FORCE_SSL_ADMIN', true);.

    Änderungen in der wp-config.php solltest du immer mit einem geeigneten Code-Editor vornehmen, z.B. Notepad++, Atom Editor oder Visual Studio, bitte aber nicht mit dem Windows Editor (Notepad) oder Apples Textedit.

    Ok, das klingt logisch. Danke dir für die Erklärung 🙂

    Ich habe die .htaccess-Datei gelöscht & kontrolliert ob sich der Befehl define('FORCE_SSL_ADMIN', true); eh nicht in der wp-config.php befindet. Dieser befindet sich dort nicht. Nur leider kann ich mich nach wie vor nicht anmelden. (Ich habe vor dem Login-Versuch auch noch einmal meine Cookies gelöscht.)

    Die Fehlermeldung ERR_TOO_MANY_REDIRECTS bleibt somit unverändert. Gibt es noch etwas anderes das ich machen kann?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 4 Monate von katjamm.
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hast du sonst irgendwo Vorgaben zur Website-/WordPress-URL gemacht, z.B. in der wp-config.php oder in der functions.php deines Themes?

    Kannst du im Kundenmenü deines Webhoster einstellen, dass die Website nur als https:// ausgeliefert werden soll? Das müsstest du wieder deaktivieren.

    Nein, weder in der wp-config.php noch in der functions.php befindet sich ein Befehl zur Url. Wobei die functions.php aufgrund relativ umfangreich ist und viele Codes enthält, aber einen Befehl, der sich auf eine Url-Umleitung bezieht konnte ich nicht finden.

    Dank deiner Erklärung mit den Umleitungen hatte ich mir das mit der Weiterleitung des Hosters auch schon gedacht und daher nachgesehen. Die Umleitung hatte ich aber bereits wieder deaktiviert.

    Fällt dir vielleicht noch etwas ein? 🙂 danke dir auf jeden Fall für die vielen Hinweise und deine Geduld!

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hattest du für die Umstellung Plugins installiert?
    Was passiert, wenn du im Web-Stammverzeichnis eine Datei phpinfo.php anlegst mit Inhalt <?php phpinfo(); und dann im Browser example.com/phpinfo.php mal mit https://, mal mit http:// aufrufst?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Da scheint auch noch WP-Rocket aktiviert zu sein. Benenne doch bitte mal das Plugin-Verzeichnis wp-content/plugins in wp-content/no.plugins um.

    Ich hatte vor der SSL-Installation WP Rocket deaktiviert. Aber natürlich ist das im älteren Backup wieder aktiviert. Entschuldige, dass ich das vergessen hatte. Nach der SSL-Installation hatte ich noch Better Search Replace installiert, aber das sollte durch das ältere Backup nun nicht mehr vorhanden sein.

    Ich habe die Datei phpinfo.php und den Code eingefügt. Mein Browser zeigt mir bei beiden Aufrufen, also einmal http:// und einmal https:// Page not found mit einer Suchmaske der Seite an.

    Das Plugin-Verzeichnis habe ich nun so wie du gesagt hast umbenannt.

    Versuche ich mich nun wieder über wp-admin anzumelden, kommt wieder die Fehlermeldung ERR_TOO_MANY_REDIRECTS

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Kann es sein, dass du im falschen Verzeichnis arbeitest?
    Wenn du die .htaccess gelöscht hast, dürfte die Webseite „Ereignisse“ gar nicht angezeigt werden und müsste einen 404 zurückgeben.

    Im Moment verliere ich ein wenig den Faden, was du nun im Einzelnen schon gemacht hast. Wenn du eine Datei phpinfo.php in das Verzeichnis mit den WordPress-Dateien gelegt hast, müsste sie sich ja auch im Browser öffnen lassen?
    Genauso wird mir weiterhin angezeigt, dass die Seite von WP Rocket gecacht wurde.

    Hmm, ich denke schon. Die Datei phpinfo.php liegt dort, wo auch die .htaccess-Datei lag, bevor ich sie gelöscht hatte, sowie die Ordner wp-content, usw. Das ganze liegt im root-Verzeichnis in einem Ordner www. Ist das ganz falsch? Das heißt die Änderungen, die ich über FTP vornehme kommen gar nicht an? Wo kann ich denn nachsehen auf welches Verzeichnis die Webseite zugreift?

    So ich habe das jetzt noch bei meinem Hoster nachgeschaut und der Ordner www ist dort als Wurzelverzeichnis aufgelistet, sowohl für Domain (mit und ohne www) und für den FTP-Zugang. Also sollte der schon richtig zugreifen, oder?

    Eigentlich sollte ja aufgrund des alten Backups gar nichts verändert sein. Außer dass ich bei meinem Hoster ein SSL-Zertifikat für die Domain deli-co.com und die Subdomain http://www.deli-co.com beantragt habe. Ich habe die Einträge in der DNS-Zone nach deren Anleitung angepasst. Und mehr habe ich dann nicht gemacht. Eine Umleitung auf https ist nicht aktiviert.

    Ich muss gestehen, dass ich die Seite nicht selbst eingerichtet habe. Das hat eine Firma gemacht, nur leider fehlen ein paar essentielle Dinge, die ich nun beheben sollte.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 4 Monate von katjamm.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 4 Monate von katjamm.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 4 Monate von katjamm.
Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Das Thema „neuinstallation von WordPress funktioniert nicht“ ist für neue Antworten geschlossen.