Support » Allgemeine Fragen » Nutzt WP ImageMagick automatisch?

  • Gelöst stefansic

    (@stefansic)


    Ich frage mich, wozu es diverse Plugins gibt, wenn WP ImageMagick doch automatisch nutzt? Oder ist dies vielleicht gar nicht der Fall.
    Ich bin gerade über das Plugin „ImageMagick Engine“ gestolpert, weil ich auf der Suche war, nach einer Möglichkeit die Bildqualität der Übersichtsbilder im Woo zu verbessern.

    Wer kann mir hier etwas Klarheit verschaffen?

    LG Stefan

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn du in der Mediathek Bilder hochlädst, skaliert WordPress diese Bilder, um sie anschließend für die Darstellung auf verschiedenen Endgeräten in passenden Größen anzuzeigen. Dadurch verbessert sich die Performance der Webseiten – wer will schon bei schlechtem Datenempfang im Smartphone mit geringerer Auflösung unnötig Webseiten mit riesigen Bilddateien herunterladen?

    WordPress kann seit Version 3.5 auf zwei Grafikbibliotheken zurückgreifen, die GD Library und die ImageMagick. ImageMagick gilt als die leistungsfähigere Software, weil die Qualität der skalierten Bilder besser ist und die Software mehr Bearbeitungsmöglichkeiten anbietet, aber im Gegensatz zur GD Library, die fester Bestandteil von PHP ist, muss ImageMagick vom Serveradministrator als PHP-Erweiterung oder Binary zusätzlich installiert werden. Allerdings vermute ich, dass der Installationsaufwand nicht so sehr als Argument zählt. Wichtiger dürfte sein, dass Imagemagick mehr Ressourcen verbraucht, was sich auf einem Webserver mit mehreren hundert Kunden durchaus bemerkbar machen kann. Fazit: Imagemagick ist besser, was WordPress-AnwenderInnen aber wenig nutzt, wenn es auf dem Server (wie z.B. bei ionos) nicht installiert ist.

    Was nutzt nun das Plugin, das du erwähnt hast?

    Das Plugin prüft zunächst, ob ImageMagick als PHP-Erweiterung vorhanden und eingebunden ist. Ist das nicht der Fall, kannst du unter Umständen nach Angaben des Webhosters auf ImageMagick als Binary, also eigenständiges Programm, zurückgreifen, wobei du mit Hilfe des Plugins den Pfad zum Programm angeben kannst. Das Plugin bietet sonst noch ein paar Einstellungen, mit denen du vor allem festlegen kannst, ob bestimmte Bildgrößen eher für Qualität oder Dateigröße optimiert werden sollen. Es macht ja durchaus Sinn, bei Miniaturbildchen nicht unbedingt die beste Qualitätsstufe zu erreichen. Der WordPress-Core hat dazu feste Voreinstellungen, die über das Plugin überschrieben werden können.

    Interessant dürfte auch das Plugin reSmush.it Image Optimizer sein, das Bilder skaliert und optimiert.

    Thread-Ersteller stefansic

    (@stefansic)

    Danke für deine ausführliche Erklärung.

    Meine Seite läuft bei DF und ImageMagick ist installiert, das Plugin erkennt das auch.
    Die Frage ist nun, ob ich das Plugin brauche, wäre es nicht einfacher die Einstellungen per Script zu setzen und gut ist?
    Ich frage mich, wie sind denn die default Einstellungen von WP und kann ich die auch ohne Plugin überschreiben?
    Mir geht es um die Qualität der Bilder, die ich gerade bei den kleinen Woocommerce-katalogbildern als schelcht empfinde.

    LG Stefan

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ehrlich gesagt habe ich mir bisher über die verwendeten Grafikbibliotheken und eine erweiterte Einstellung wenig Gedanken gemacht. Selbst bei Fotografen, die sehr anspruchsvoll bei der Wiedergabe ihrer Fotos sind, gibt es selten Rückfragen zur Qualität. Wenn Fotos qualitativ nicht stimmen, hat das meistens andere Gründe: die hochgeladenen Fotos sind bereits unscharf oder, viel häufiger ein Problem, werden in einer viel zu kleinen Auflösung hochgeladen. (Eine zu hohe Auflösung bringt auch Probleme, weil dann die Performance der Webseiten leidet, aber da lässt sich z.B. mit dem erwähnten ReSmushIt dran arbeiten.)

    Wenn du ein Bild in einer Auflösung von 300 x 400 Pixeln hochlädst, dann aber auf der Webseite auf eine vorgegebene Größe hochskalierst die vielleicht doppelt so groß ist, kann das Ergebnis nicht gut ausfallen.

    Du hast keine URL zur Website angegeben, aber schau doch mal in den Entwickler-Tools deines Browsers (Rechtsklick auf das Foto > Element untersuchen), in welcher Auflösung das Bild tatsächlich vorliegt und wie es im Browser skaliert wird (per CSS, es geht hier nicht um die Skalierung in der Mediathek).

    Thread-Ersteller stefansic

    (@stefansic)

    Im Prinzip war ich auch zufrieden, wie gesagt, bis auf leicht unscharfe Bilder in WooCommerce in der Galerie. Dann fand ich diverse Plugins, man weiß als User halt nicht wirklich was WP wo macht und wie es grundeingestellt ist.

    https://das-goldene-tor.de/shop/

    Ich wüsste halt gerne woran das liegt, die Ausgangsbilder sind immer groß und scharf.

    LG Stefan

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Spontan empfinde ich auf einem Retina-Bildschirm keines der Fotos auf der genannten Webseite unscharf. Nenn doch mal ein konkretes Beispiel.

    Thread-Ersteller stefansic

    (@stefansic)

    Zu Spät, habe vor ca. 20 Minuten alle Bilder regenerieren lassen 😉

    Mit Plugin „ImageMagick Engine“ ….

    Liebe Grüße

    Stefan

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Was übrigens auch oft zu einer unbefriedigenden Bildqualität führt ist, wenn du erst Bilder hochlädst und dann das Theme wechselst. Die bereits hochgeladenen Bilder werden dann durch den Theme-Upload nicht neu skaliert. Gut möglich, dass das durch deine Bearbeitung mit dem Plugin erfolgt ist.

    Ich markiere den Thread dann mal als „gelöst“.

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Das Thema „Nutzt WP ImageMagick automatisch?“ ist für neue Antworten geschlossen.