Support » Allgemeine Fragen » Ordner für Medien anlegen

  • Gelöst Erwin Schmid

    (@erschmid)


    Nachdem ich in meinen alten Tagen (81) von ExpressionWeb (Nachfolger von Frontpage) auf WP umstellen musste, d.h. dass es sich bei mir um einen Anfänger handelt, komme ich mit folgender Frage. Gibt es eine Möglichkeit, die „Medien“, wie z.B. Fotos in einen Ordner abzulegen, damit die Mediathek übersichtlicher wird. Wenn ja, wie wird so ein Ordner erstellt. Über diesbezügliche Antworten und wenn möglich über Lösungsanweisungen danke ich im Voraus.
    Mit freundlichen Grüssen
    Erwin Schmid

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Ein alt bekanntes Problem von WordPress, das leider immer noch nicht gelöst wurde. Es gibt aber Plugins, mit denen man Bilder frei erstallbaren Kategorien zuordnen kann. Das macht die Sache zumindest etwas übersichtlicher. Ich nutze bei einer Seite z.B. das Plugin Enhanced Media Library

    Ich verwende auf einer Seite das NEXTGEN GALLERY Plugin. Das speichert die Fotos ausserhalb der Mediathek. Wenn ich mir vorstelle, 10’000 Bilder in der Mediathek zu speichern, herrje, das ist ja ein Graus.

    An sich bin ich mit dem Plugin gut zufrieden, nur, bei mir werden es immer mehr und mehr Gallerien, da zeigen sich Schwächen im Backend, man kommt dann irgendwann mal nicht mehr so fix vorwärts wie man gerne würde. Auf das Frontend hat das aber keinen Einfluss. Trotzdem werde ich unter einem anderen Lösungsansatz erneut versuchen, meine eigene Gallerysoftware in WP zu integrieren, wenn ich denn mal die Zeit finde.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 2 Wochen von  radarin.

    Hallo @erschmid alle Achtung, so eine Umstellung ist für keinen einfach. Doch eines Tages wird aus dem „musste umstellen“ ein „juhu, ich hab eine WP Site geschafft!„.

    Bez. Medien Ordner:
    WP bietet die Möglichkeit, die Bilder in Jahres und Monats-Ordnern abzulegen.
    Schau mal unter „Einstellungen“ -> „Medien“. Ganz unten ist ein Kästchen: Meine Uploads in monats- und jahresbasierten Ordnern organisieren
    Wenn angehakt werden die Uploads, also Bilder, Videos, Dokumente tatsächlich so organisiert.

    Ich betreue ua. eine Nachrichten-Site mit wahnsinnig vielen Bildern (zuletzt 88.000!) und es gibt kein Problem für die Autoren. Mit genau dieser Organisation der Jahre/Monate.

    PS: Willkommen in der WP Gemeinde und viel Erfolg!

    @bscu

    das Plugin Enhanced Media Library

    hört sich auch interessant an.
    Muss man aber pflegen, also stets alle neuen Uploads der richtigen Kat zuordnen.
    Oder geht das … hm … automatisch? (*)

    *) Automatisch: Also ich meine, dass dieses Plugin die Kategorien anhand der IPTC uo. Exif Daten erkennt.
    Die Bilderflut unserer Autoren wäre ohne IPTC und Verschlagwortung (am PC mit einem guten Bildverwalter-Tool) nicht so leicht.
    Jene IPTC Angaben versteht ja WP auch und ein besonders Plugin für Medien könnte noch mehr erkennen.

    Denke, wenn da Ding da gut ist, könnte es bei uns Verwendung finden. (Obwohl die oben beschriebene Struktur auch reicht)

    Danke für den Tipp.

    Musst du manuell zuordnen.

    ich würds ja machen – aber die anderen nicht.
    Ist schon Arbeit, denen die korrekte Verschlagwortung und richtige Platzierung der Credits nahe zu legen.

    Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten und Lösungsvorschläge. Es zeigt mir jedenfalls, dass dies offensichtlich nicht nur ein „Anfängerproblem“ darstellt, sondern auch WP-Spezialisten beschäftigt.
    Mit besten Grüssen aus Meilen am Zürichsee
    Erwin Schmid

    Man lernt nie aus, gerade in dem Bereich tut sich so viel das mit schwindlig wird. Ich hab Anfang der 90er Jahre mit dem Kram angefangen, wo alles noch einfacher war und weniger Politiker mitgemischt haben.

    Da hat man seine einfachsten HTML Seiten „programmiert“ und war zufrieden – aber nicht lange, wir wollten mehr. So ging es immer weiter, höher, schneller, komplizierter, mehr Regeln, Gesetze, Vorschriften usw.

    WP ist eigentlich nicht schwer, wenn man den Dreh mal raus hat. Man kann es aber wie alles übertreiben (nehme mich da nicht aus).
    Spezialisten gibts hier tatsächlich und ich danke denen, dass sie uns gratis helfen.

    Dein Thema „Ordner für Medien“ ist schon mehr ein Anfängerproblem – doch ich glaube, so mancher Dauerblogger kannte diese Einstellung die ich nannte, nicht. Ist halt von Anfang an so, … passt.
    Daher sind „Anfängerfragen“ oft echt nützlich damit die Profis den Blick auf die kleinen Fragen nicht verlieren.

    Aber: Wie hast das jetzt gelöst?
    Reicht diese Aufteilung in Jahr / Monat?
    Oder hast das von @bscu genannte Plugin installiert?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 1 Woche von  pezi.

    Lieber Pezi
    Vielen Dank für deine Zeilen zu meinem – wie du richtig zitierst – Anfängerproblem. Da meine Website, die ich manage sehr einfach daherkommt, komme ich mittlerweile mit WP ganz leidlich zu recht. Die Aufteilung, Monat/Jahr reicht mir, zumal ich mich nicht getraue das erwähnte Plugin zu installieren. Denn wenn etwas schief geht, bin ich auf mich gestellt; ausser natürlich der wertvollen Helfer im Forum, wobei der Ausführungen für mich meist etwas zu „hoch“ gehen, d.h. meine bescheidenen Programmier-Kenntnisse übersteigen.
    Nochmals vielen Dank für die Hilfe. Mit besten Grüssen
    Erwin Schmid

    Diese Aufteilung reicht sicher, außer man hat spezielle Ansprüche an die Teilung nach Kategorien. ZB ein Fotograf, ein Webshop wird evtl. eher thematische Ordnung als chronologische wollen.
    Wie gesagt, ich bin ua. für ein größeres News-Magazin zuständig, da gibts über 88.000 Bilder und die Jahr/Monat Ablage reicht.

    Tja, die Profis sind allerorten gleich, manche tun sich schwer, Anfängerprobleme überhaupt als solche zu sehen. Es ist auch sehr schwer, wenn man viele Jahre in den komplexen Eingeweiden solcher Websites, Tools uä. Sachen herum wühlt.

    Programmier-Kenntnisse musst aber nicht haben. Solange man WP uä. normal verwendet ist das nicht nötig.
    Erst wenn jemand WP zb. als Basis für Kunden-Websites nimmt (also zb. ein Webdesigner) sollte schon mehr als bloße CSS Anpassungen und Themes aufmotzen können.
    Auch wenn das herumfrickeln im innersten Kern von WP nicht ratsam ist (und nicht nachhaltig, weil beim Update eh überschrieben), können Kenntnisse des Kerns von WP nie Schaden.
    Profis kennen natürlich Wege, wie man die inneren Funktionen von WP anzapft und ohne Eingriff nutzt. Aber das sind halt Programmierer.

    Nur als „normaler“ Sitebetreiber, brauchst das nicht. Dennoch gibts auch da viel zum lernen. Wie strukturiert man die Beitrags-Kategorien, welche Plugins braucht man und findet die richtigen, welche Themes eigenen sich, können was man will?

    Du kannst das Plugin „Enhanced Media Library“ ruhig testen. Da kann nicht viel schief gehen. Wenns nicht gefällt, überladen oder so ist – einfach deaktvieren ggf. löschen.
    Dann ist eh wieder alles beim alten.

    Wenn nicht, wir finden schon eine Lösung ohne Fachchinenglisch (mag ich auch nicht) und biegen das wieder hin…

    Viel Erfolg!

    Vielen Dank für deine Erläuterungen. Ich werde das von dir erwähnte Plugin testen und notfalls auf dein Hilfeangebot zurück kommen.
    Mit den besten Wünschen für ein schönes Wochenende.
    Erwin

    Hi Pezi
    Ich habe „Enhanced Medi Library“ installiert und es funktioniert auch für mich problemlos. Nochmals danke für den Tipp.
    Muss man tatsächlich die Medien von der Medienübersicht einzeln in den Medienkategorien Ordner verschieben oder gibt es eine Möglichkeit eine Mehrfachauswahl gleichzeitig zu verschieben?
    Mit Gruss Erwin

    Muss man tatsächlich die Medien von der Medienübersicht einzeln in den Medienkategorien Ordner verschieben

    Leider ja

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Das Thema „Ordner für Medien anlegen“ ist für neue Antworten geschlossen.