Support » Allgemeine Fragen » Ordnerstruktur der Webseite

  • Hallo liebe Community,

    ich hangle mich nun von einem zum anderen Thema durch und komme dabei immer auf neue Themen die ich Lösen muss.
    Ursprünglich möchte ich Schriftarten einbinden, da diese ja nicht mehr direkt im Theme oder Plugin ausgewählt werden dürfen. Ich nutze als Pagebuilder Elemetor, aber nicht die Pro-Version. Ich habe dann gelesen, dass ich die Schriftarten auch Manuell als Zip-Datei hochladen kann (in den Ordner wp-content/themes/your-theme-name/fonts), indem ich in dieser Ordnerstruktur ein Childtheme erstelle. Um Zugang zur Ordnerstruktur zu bekommen muss ich mich über dem FTP-Zugang z.B. mit FileZilla einloggen. Nun kann ich das aber nicht, weil ich den einen FTP-Zugang den ich von Strato bekommen habe schon für die Hauptdomaine verprasst habe. Ich habe aber auch gelesen, dass man sich über das Dashboard Zugang zur Ordnerstruktur verschaffen kann über: Design > Theme-Datei-Editor (da kommt aber gleich eine Warnung, dass ich mich nun im Parent-Theme zu schaffen mache). Ab diesem Punkt komme ich nun nicht mehr weiter. Wie erstelle ich denn nun ein Child-Theme?? Damit ich am Ende … irgendwann … die Schriftarten manuell Einbinden kann? Oder gibt es bessere Lösungen? Das Thema mit diesen Schriftarten raubt einem den letzten Nerv.. Hilfe..

    Vielen Dank!

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Nun kann ich das aber nicht, weil ich den einen FTP-Zugang den ich von Strato bekommen habe schon für die Hauptdomaine verprasst habe.

    Das verstehe ich nicht. Du kommst doch damit an das Verzeichnis wp-content/themes dran, oder nicht?

    Ursprünglich möchte ich Schriftarten einbinden, da diese ja nicht mehr direkt im Theme oder Plugin ausgewählt werden dürfen.

    Das stimmt so natürlich nicht. Themes und Plugins können Schriftarten einbinden. Sie dürfen nur nicht von Drittanbietern eingebunden werden, weil das gegen die Datenschutzvorgaben verstößt. Wie du Webfonts auf deinem Server hosten kannst, wurde bereits ausgiebig dokumentiert, z.B. Wie man Google Fonts lokal hostet.

    Wichig ist, nicht nur Webfonts selber zu hosten, sondern auch die Einbindung von Fonts von Drittanbietern zu daktivieren. dazu musst du dann ein eigenes kleines Plugin schreiben (in dem auch die lokal gehosteten Fonts enthalten sein können) oder du verwendest ein Plugin wie z.B. das etwas angestaubte, aber immer noch funktionierende Self-Hosted Google Fonts.

    Ich habe dann gelesen, dass ich die Schriftarten auch Manuell als Zip-Datei hochladen kann …

    Das alleine reicht nicht, die Fonts müssen auch irgendwo referenziert werden.

    … in den Ordner wp-content/themes/your-theme-name/fonts, indem ich in dieser Ordnerstruktur ein Childtheme erstelle.

    Das ist auch irgendwie nicht so ganz korrekt. Wenn du ein Child Theme erstellt hast, kannst du die Fonts zum Beispiel in einem Unterverzeichnis fonts unterbringen. Oder du erstellst ein Plugin und bringst sie dort in einem Verzeichnis unter.

    Um Zugang zur Ordnerstruktur zu bekommen muss ich mich über dem FTP-Zugang z.B. mit FileZilla einloggen.

    Korrekt. Dann landest du im Web-Stammverzeichnis und musst dich in das Unterverzeichnis wp-content/themes/name-deines-child-themes „durchhangeln“. Nicht anders, als wenn du in Windows mit dem Dateiexplorer Unterverzeichnisse aufrufst.

    Nun kann ich das aber nicht, weil ich den einen FTP-Zugang den ich von Strato bekommen habe schon für die Hauptdomaine verprasst habe.

    Du bekommst Zugang zu deinem Webspace und kannst per FTP alle dir zugewiesenen Verzeichnisse aufrufen. Alternativ kannst du auch das Dateiverwaltungsmenü deines Webhosters nutzen. Das ist umständlicher, funktioniert aber.

    Ich habe aber auch gelesen, dass man sich über das Dashboard Zugang zur Ordnerstruktur verschaffen kann über: Design > Theme-Datei-Editor (da kommt aber gleich eine Warnung, dass ich mich nun im Parent-Theme zu schaffen mache).

    Das ist eher eine Notlösung, wenn du gar nicht über FTP/Dateiverwaltung auf den Server zugreifen kannst. Weil früher die Gefahr größer war, dass du deine WordPress-Installation komplett unzugänglich machst, wird davon aber (immer noch) abgeraten – deshalb der Hinweis.

    Wie erstelle ich denn nun ein Child-Theme??

    Read the fine manual … oder wieder bei Kinsta vorbeischauen: Wie man ein Child Theme in WordPress erstellt (Erweiterte Anleitung) (ich bekomme da keine Provision, finde die Blogbeiträge aber gelungen und da nicht jeder gut Englisch kann, nehmen wir uns hier die Freiheit auf solche Beiträge zu verweisen).

    Das Thema mit diesen Schriftarten raubt einem den letzten Nerv.

    Ich finde ich die Lösung mit dem Plugin Self-Hosted Google Fonts am einfachsten.

    Thread-Ersteller melojezzed

    (@melojezzed)

    Vielen vielen Dank für die Ausführliche Erklärung!
    Tatsächlich konnte ich über FileZilla auf die Subdomaine zugreifen (die Tante von Strato meinte, ich müsste dafür mein Paket erweitern…) Nun habe ich es auch geschafft das Child-Theme zu erstellen und die Schriftarten hochzuladen.

    Nun wollte ich zunächst im Parent-Theme den Zugriff von Drittanbietern unterbinden nach dieser Anleitung:
    https://www.klonmaschine.de/technik/google-fonts-im-elementor-wordpress-plug-in-deaktivieren/

    Und dann das Child-Theme aktivieren. Nun steht aber in dieser Anleitung man soll nach dem ersten Include_Once die Einstellungen vornehmen. Ich finde leider in OceanWP kein Include_once, sondern nur require_one. Hab ich was übersehen? Oder nehme ich die Einstellung nach den require_once vor??? Vielen Dank für die Hilfe!

    Bei den genannten Funktionen ist es egal, wo du sie in der functions.php unterbringst. Ich würde sie einfach mit einem Kommentar am Ende der Datei anhängen.

    Denk bitte daran, dass wir hier gerne Hilfe bei der Anwendung von WordPress anbieten, aber keine Grundkenntnisse (PHP, HTML, CSS, JavaScript, Bedienung von Browser und Programmier-Editor usw.) vermitteln können, weil es völlig den Rahmen sprengt. Dafür gibt es andere Supportforen, in denen die besser geholfen werden kann. Für Programmierfragen findest du auf WordPress Stackexchange Hilfe.

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)