Support » WooCommerce » PayPal Plugin

  • Hi,

    ich habe gerade das ofizielle PayPal Plugin installiert und eingerichtet: https://www.paypal.com/us/smarthelp/article/how-do-i-integrate-paypal-checkout-with-woocommerce-express-checkout-ts2100

    Was mir aber gar nicht gefällt: Warum erscheinen die PayPal-Bezahlbuttons im Checkout nicht an selber Stelle wie der „Jetzt-Kaufen-Button“ von Woocommerce, sondern oberhalb der Auflistung der Produkte? Auch finde ich total blöd, dass neben der Auswahl bei den Zahlungsmethoden dann eine weitere Auswahl erfolgen soll. Ich kenne diese Art der Darstellung auch von keinem Online-Shop… normalerweise wählt der Käufer doch PayPal aus und wird dann nach dem Kauf zur PayPal-Seite weitergeleitet.

    Und noch zwei Fragen dazu 😉
    Der Button für Kreditkarte ist schwarz hinterlegt, die anderen jedoch grau. Hat das einen Grund?
    Gibt es die Möglichkeit, bestimmte Zahlungsmöglichkeiten zu unterbinden? Ich will auch das Klarna-Plugin verwenden, da macht es keinen Sinn, dies auch über PayPal anzubieten.

    Vielen Dank an Euch!

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • # „Jetzt-Kaufen-Button“
    + Das ist EU-Recht!
    + Du brauchst im Shop einen „jetzt kaufen“ Button irgendwo – alles andere wäre ein ungültiger Kaufvorgang

    # Auch finde ich total blöd, dass neben der Auswahl bei den Zahlungsmethoden dann eine weitere Auswahl erfolgen soll
    + Das hängt wahrscheinlich von deinem Theme ab!

    # Der Button für Kreditkarte ist schwarz hinterlegt, die anderen jedoch grau.
    + Theme?
    + Du hast keinen Link geteilt, niemand kann sich das also anschauen!

    # Gibt es die Möglichkeit, bestimmte Zahlungsmöglichkeiten zu unterbinden?
    + Sicher! In den Einstellungen!

    Thread-Ersteller jospi

    (@jospi)

    Danke @souri für deine Antwort. Ich habe leider die Website gerade noch lokal laufen – ein bißchen blöd für Unterstützung bei Problemen, ich weiß… Umso mehr danke für die Hilfe! Ich habe nach deinen Anmerkungen das PayPal Plugin deaktiviert – das trifft in keiner Weise die Vorgaben des deutschen Marktes.

    Bei den heutigen Internetverbindungen und Latenzen sollt es kein Problem mehr sein, nur mehr noch „remote“ zu arbeiten.
    Also die Instanzen nicht mehr lokal zu haben, sondern die direkt am Server zu bearbeiten.
    Hat auch den Vorteil, dass du siehst was „geht“.
    Leine lokale Maschine ist anders konfiguriert als dein Zielserver!

    Wir machen das so – und sind in der Firma mehrere Leute.
    Funktioniert tadellos und hat massig Vorteile!

    Thread-Ersteller jospi

    (@jospi)

    Ja, da hast du Recht – hatte aber noch keine Zeit/Lust, das ganze zu meinem Hoster zu bringen 😉

    Ich weiß ja net, was du sonst so mit Webseiten machst – aber Bezahlung braucht man bei einem Webshop.
    Und da sollte es auch immer zumindest eine zweite Instanz geben, um Updates zu testen. Oder Neuentwicklungen.
    Daher brauchst eigentlich eh eine zweite Seite bei deinem Hoster.
    Und auf der könntest dann gleich direkt (mit deiner IDE oder Notepad++) arbeiten!

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)