Support » Allgemeine Fragen » Permalinks ändern

  • Hallo zusammen,

    vorweg: ich bin noch blutiger Anfänger im Vergleich zu dem was ich hier im Forum alles lesen kann. Daher schon jetzt entschuldigung für viele einfache Rückfragen.

    Ich habe es leider verpasst zu Beginn der WordPress-Seite die Einstellung für die Permalinks auf „Beitragsname“ umzustellen. Jetzt hat jeder meiner Beiträge, Seiten und Kategorien die einfache Linkdarstellung.

    Ich möchte das gerne nachträglich umstellen und finde nirgends eine gute Anleitung dazu. Gibt es hier schon einen Thread der mir helfen könnte? Ich klicke seit Tagen durchs Forum finde aber nichts was zu bereits bestehenden und aktiven Seiten.

    Konkret ist mein Problem folgendes:

    Sobald ich in den Einstellungen abändere, dass ab jetzt Beitragsname in der URL angezeigt werden soll, sind logischerweise alle Beiträge nicht mehr aufrufbar auf der Website. Erstelle ich dann eine Kategorie, eine Seite oder einen Beitrag neu und füge diesen im Menü oder generell der Website ein, kann ich auch diesen nicht aufrufen. Die Anzeige der URL stimmt dann zwar, aber das war es dann auch.

    Ich freue mich auf eure (hoffentlich einfache :-)) Hilfe!

    LG und Danke
    Steven

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Sobald ich in den Einstellungen abändere, dass ab jetzt Beitragsname in der URL angezeigt werden soll, sind logischerweise alle Beiträge nicht mehr aufrufbar auf der Website.

    Wenn du die Permalinks von „Einfach“ auf „Beitragsname“ änderst, sollte der Beitrag mit dem Titel „Hasta la Vista, Madrid“ sinngemäß auch unter https://example.com/hasta-la-vista-madrid erreichbar sein – auch, wenn der Link zur Seite vorher https://example.com/?p=42 war. Das setzt allerdings voraus, dass dein Server mit der Umschreibung von Permalinks arbeiten kann – sprich: auf Apache-Servern muss das Modul mod_rewrite installiert, aktiviert und der Server anschließend neu gestartet werden.

    Wenn du Änderungen an Einstellungen > Permalinks vornimmst, sollte auf deinem Webserver Weiterleitungsregeln in eine Datei .htaccess geschrieben werden. Kann WordPress das nicht (z.B. weil die Dateirechte nicht ausreichen), bekommst du zumindest einen Hinweis, dass du die Regeln manuell in die Datei kopieren sollst.

    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich frage unseren Serverbeauftragten nach dem Modul und würde mich dazu später nochmal nicht melden, sollte das nicht der Grund gewesen sein.

    Zum .htaccess: das gilt quasi dann für die bestehenden Inhalte der Seite, korrekt? Gibt es zu der Erstellung der Weiterleitungsregel einen Thread? Ich bin wie gesagt wirklich neu in dem Thema drin, würde mich aber gerne schonmal einlesen und dazulernen.

    LG und schon jetzt VIELEN VIELEN DANK

    Eine (englische) Dokumentationsseite zu den Permalinks findest du hier:

    https://wordpress.org/support/article/settings-permalinks-screen/

    sl123sl

    (@sl123sl)

    Hallo nochmal,

    leider schaffe ich es nach wie vor nicht die Permalink Struktur zu ändern.

    Ich habe mich durch die Anleitung gekämpft, leider ohne Erfolg.
    https://wordpress.org/support/article/settings-permalinks-screen/

    Wenn du Änderungen an Einstellungen > Permalinks vornimmst, sollte auf deinem Webserver Weiterleitungsregeln in eine Datei .htaccess geschrieben werden. Kann WordPress das nicht (z.B. weil die Dateirechte nicht ausreichen), bekommst du zumindest einen Hinweis, dass du die Regeln manuell in die Datei kopieren sollst.

    -> könntest du mir hier weiterhelfen? Die Permalink Struktur kann ich einfach ändern, aber dabei hänge ich fest.

    Sobald ich einen neuen Beitrag schreibe oder einen bestehenden überschreibe bekomme ich folgende Fehlermeldung:

    „Aktualisieren gescheitert. Die Antwort ist keine gültige JSON-Antwort.“

    Hat das auch was mit der .htaccess-Datei zu tun?

    Die mod_rewrite Regeln sind folgende falls das eine Relevanz hat:

    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ – [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>

    Die .htaccess Datei ist laut dem Hinweis auf der Einstellung nicht beschreibbar, aber müsste ja eigentlich laut der Antwort von oben umgeschrieben werden.

    Wie genau müsste das gemacht werden?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn ich das richtig verstehe, bekommst du diese Weiterleitungsregeln beim Einstellen der Permalinks angezeigt, hast sie aber noch nicht in die .htaccess übernommen? Dann funktionieren Permalinks auch nicht.

    Kannst du per FTP auf die Dateien auf deinem Webserver zugreifen?
    Dann könntest du im Web-Stammverzeichnis (soweit nicht bereits vorhanden) eine Datei .htaccess erstellung und mit einem geeigneten Programmiereditor (z.B. Atom Editor, Visual Studio Code oder Notepad++, alle kostenlos erhältlich) die Weiterleitungsregeln eintragen.

    sl123sl

    (@sl123sl)

    Und wieder Hallo,

    der Server-Beauftragte hat dort eine https-Umleitung in der .htaccess Datei.
    Wenn dort nichts anderes reinmüsste, dürfte es nicht daran liegen meinte er.

    Nur mal für Anfänger: Wieso funktioniert es nicht, wenn ich die Permalink-Struktur abändere und einen neuen Beitrag oder eine neue Kategorie erstelle, dass dieser richtig angezeigt wird bzw. sich die gesamte Website bis auf die Startseite verabschiedet und nicht darauf zugegriffen werden kann?

    Wie wichtig ist die Permalink Struktur überhaupt für die SEO Relevanz? Macht das einen so immensen Faktor aus, dass sich der ganze Ärger lohnt?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Das habe ich doch alles beschrieben: In die .htaccess müssen Weiterleitungsregeln eingetragen werden (es sei denn, du verwendest einen nginx-Server). Weil der Server sonst mit der in WordPress eingegebenen Link-Struktur nichts anfangen kann.

    Eine Webseite mit einem Link, der bei jedem Aufruf dynamisch generiert wird, lässt sich nicht als Bookmark im Browser speichern und ohne festen Link ist auch ein Eintrag in Suchmaschinen nicht möglich.

    Ein Link https://example.com/?p=4711 ist zwar als Bookmark speicherbar, sagt aber wenig über den Inhalt aus und ist deshalb wenig benutzerfreundlich. In Suchmaschinen lässt sich diese URL ablegen, sie kann aber für die Indexierung nicht ausgewertet werden.

    Ein Link https://example.com/coronavirus-in-wuhan ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern kann auch von Suchmaschinen ausgewertet werden – die begriffe Coronavirus und Wuhan scheinen wichtig zu sein, was bei der Indexierung berücksichtigt wird. Sucht jemand im Web nach diesen beiden Begriffen, erhält die Webseite ein besseres Ranking als https://example.com/?p=4711, bei dem nicht klar ist worum es überhaupt geht.

    sl123sl

    (@sl123sl)

    Das heißt die „https-Umleitungsregel“ ist keine solche Weiterleitungsregel in der .htaccess? Und die Weiterleitungsregel ist in erster Linie unabhängig davon ob ein Inhalt bereits existiert oder neu erstellt wird?

    Kann ich auch ohne den direkten Serverzugriff eine Weiterleitung erstellen? Beispielsweise mit einem Plugin? Ich selbst habe keinen direkten Zugriff, auch nicht per FTP.

    Mir fällt das sehr schwer die Zusammenhänge nachzuvollziehen, daher entschuldige die vielen (doppelten) Nachfragen.

    Ich habe mit dem Plugin „redirect“ eine Fehleranalyse bekommen und werde wieder und wieder auf die JSON.parse hingewiesen.

    GET POST SyntaxError: JSON.parse: unexpected character at line 1 column 1 of the JSON data

    JSON.parse: unexpected character at line 1 column 1 of the JSON data (SyntaxError)

    Your REST API is returning a 404 page. This may be caused by a security plugin, or your server may be misconfigured

    Read this REST API guide for more information.

    <!DOCTYPE HTML PUBLIC „-//IETF//DTD HTML 2.0//EN“>
    <html><head>
    <title>404 Not Found</title>
    </head><body>
    <h1>Not Found</h1>
    <p>The requested URL /wp-json/redirection/v1/plugin/test/ was not found on this server.</p>
    </body></html>

    wenn ich es richtig verstehe, liegt das daran, dass keine Weiterleitung auf dem Server ist?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Das heißt die „https-Umleitungsregel“ ist keine solche Weiterleitungsregel in der .htaccess? Und die Weiterleitungsregel ist in erster Linie unabhängig davon ob ein Inhalt bereits existiert oder neu erstellt wird?

    Die https-Umleitungsregel sorgt nur dafür, dass Webseitenbesucher, die http://example.com eingeben, auf https://example.com weitergeleitet werden. Mit den Links zu deinen WordPress-Seiten hat das (sonst) nichts zu tun.

    Kann ich auch ohne den direkten Serverzugriff eine Weiterleitung erstellen?

    Normalerweise sollte die .htaccess von WordPress schreibbar sein. Da deine IT-Spezialisten das gesperrt haben: nein, geht nicht.

    Ich habe mit dem Plugin „redirect“ eine Fehleranalyse bekommen …

    Naja, steht doch da?

    Your REST API is returning a 404 page. This may be caused by a security plugin, or your server may be misconfigured

    wenn ich es richtig verstehe, liegt das daran, dass keine Weiterleitung auf dem Server ist?

    Vermutlich.

    sl123sl

    (@sl123sl)

    Mein Server-Beauftragter möchte die Regel nun einbauen, verlangt aber von mir, dass ich diese für ihn erstelle.

    hoffentlich letzte Frage daher:

    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTP_HOST} (www\.)?mustermann.de
    RewriteRule (.*) http://www.zieldomain.de/$1 [R=301,L]

    Damit würde ich ja nur von Website A auf Website B verweisen, aber es würde mir nichts in meinem Fall nützen, oder?

    Wie müsste diese Regel aussehen exemplarisch?

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)