Support » Allgemeine Fragen » Permalinks defekt, nach update 404

  • Hallo,

    ich habe nach dem letzten WordPressupdate ein Problem.

    Vor dem Update konnte ich eine Unterseite aufrufen und wie in den WordPresseinstellungen
    definiert, bekam ich eine Adresse mit hübschem Permalink angezeigt.

    Wenn ich die Seite nun aufrufen oder mir in der Vorschau oder sonstwie anzeigen lassen will kommt (404 not found) folgendes Bild:

    In (WordPress) Einstellungen – Permalinks funktioniert jetzt nur noch die Variante „Einfach“, vorher ging auch Beitragsname bzw. Benutzerdefiniert. Wenn ich jetzt Beitragsname wähle erscheint die Fehlermeldung, bei Einfach erscheint die Seite ordentlich.

    Wenn ich übrigens in (WordPress) Einstellungen – Allgemein bei Webseiten Adresse (URL) ein /wordpress hinter meine URL setze, funktionierts mit den schönen permalinks aber mit dem zusatz /wordpress in der URL, was ich ja auch nicht will und bisher auch vermieden wurde.

    mod_rewrite ist aktiviert und wie gesagt, vor dem update ging ja alles

    Ich wäre für Hilfe sehr dankbar.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre, 11 Monaten von Bego Mario Garde. Grund: Image-Tag korrigiert
Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Anhand des Screenshots können wir leider wenig beurteilen. Vielleicht magst du uns die URL zu deiner Website geben, gerne auch mit einem Dienst wie Bitly.com verkürzt (wegen SEO).

    Ist WordPress denn in einem Verzeichnis /wordpress installiert?
    Wie lauten die Einstellungen für Website- und WordPress-Adresse?

    Wie hast du das Update durchgeführt?

    Das Update habe ich automatisch „machen lassen“.
    Die WordPressadresse in den Allgemeinen Einstellungen lautet: http://transit-music.de/wordpress,
    die Webseitenadresse: http://transit-music.de
    Die Installation ist im Unterverzeichnis /wordpress

    .htaccess sieht momentan folgendermaßen aus:

    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^(www.)?transit-music.de$
    RewriteRule ^(/)?$ /wordpress/index.php [L]
    # BEGIN WordPress
    # END WordPress

    Hm, die .htaccess sieht mir ein wenig zerschossen aus.
    Sicher sie doch mal und probier folgendes aus:

    # BEGIN WordPress
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>
    
    # END WordPress

    Ist die index.php im Web-Stammverzeichnis noch OK (d.h. verweist sie auf das Verzeichnis /wordpress?
    require( dirname( __FILE__ ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' );

    Die .htaccess habe ich gesichert und geändert.
    Die index.php liegt in /wordpress (OK?)
    und sieht so aus:

    <?php
    /**
    * Front to the WordPress application. This file doesn’t do anything, but loads
    * wp-blog-header.php which does and tells WordPress to load the theme.
    *
    * @package WordPress
    */

    /**
    * Tells WordPress to load the WordPress theme and output it.
    *
    * @var bool
    */
    define(‚WP_USE_THEMES‘, true);

    /** Loads the WordPress Environment and Template */
    require( dirname( __FILE__ ) . ‚/wp-blog-header.php‘ );

    Ich glaub ich habs bzw. nach deinem Tipp hinbekommen:

    Die index.php habe ich aus dem /wordpress Ordner in den „Stammordner“ (also eins höher) verschoben und den von dir erwähnten Verweis (‚/wordpress/wp-blog-header.php‘) nachgetragen.

    Jetzt scheint es zu gehen.

    Tausend Dank!

    Die index.php nicht verschieben, sondern kopieren (und dann anpassen)!
    Die wp-config.php in das Web-Stammverzeichnis verschieben, nicht kopieren!

    Es ist wohl noch nicht ganz richtig.

    index.php gibts jetzt im stammverzeichnis mit verweis nach /wordpress und im /worpress Verzeichnis ohne verweis

    die wp-config.php hab ich ins stammverzeichnis geschoben.

    Die url: transit-music.de/ilcivetto/ funktioniert jetzt mit hübschem permalink
    DAFÜR … geht unter transit-music.de selbst nicht mehr viel.

    Der Stammordner /transit-music ist übrigens schon ein unterordner.
    Ist das relevant?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 11 Monaten von cherf.

    „Der Stammordner /transit-music ist übrigens schon ein unterordner.
    Ist das relevant?“

    In der Serverkonfiguration wird (meistens über ein Kundenmenü des Webhoster) eingestellt, welches Verzeichnis das Web-Stammverzeichnis (webroot) ist. Ob dieses Verzeichnis ein Unterverzeichnis ist, ist dann irrelevant. Deine Verzeichnisstruktur sollte so aussehen:

    /transit-music (webroot)
     index.php (mit Zeile require( dirname( __FILE__ ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' );)
     wp-config.php
     .htaccess
     /wordpress
       index.php
       weitere WordPress-Dateien und Verzeichnisse

    Kurios ist, dass eine Unterseite angezeigt wird, die Startseite aber scheinbar auf ein anderes Verzeichnis verweist, in dem noch die HTML-Datei des Webhoster liegt. Entweder stimmt hier mit der Zuweisung des Web-Stammverzeichnisses zu einem (Unter-)Verzeichnis etwas nicht, oder es sind in der .htaccess Umleitungen, die da nicht reingehören.

    Du hattest geschrieben, dass die .htaccess eine Regel

    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^(www.)?transit-music.de$
    RewriteRule ^(/)?$ /wordpress/index.php [L]

    enthielt – das würde bedeuten, dass Anfragen für diese Domain in ein Unterverzeichnis /wordpress weitergeleitet werden. Sprich doch mal deinen Webhoster an, wieso das so vorgegeben war.

    Da die Website inzwischen wieder läuft, nehme ich an, dass du das Problem beheben konntest. Woran hat es denn jetzt gelegen? Können wir den Thread als gelöst markieren?

    Ich hab dem Service geschrieben und der hat es erledigt. Ich kann leider nicht genau sagen wie das Problem gelöst wurde.

    Hallo @cherf,

    Ich hab dem Service geschrieben und der hat es erledigt. Ich kann leider nicht genau sagen wie das Problem gelöst wurde.

    es ist zum einen immer ein bisschen schade, wenn ein Thread, auf den ja im Laufe der Zeit per Google-Suche noch sehr viele WP-User stoßen werden, nicht aufgelöst wird, zum andern wundert es mich immer auch ein bisschen, dass doch viele Leute im Zuge des Bedankens beim Hoster nicht gleich nachfragen, woran genau es denn gelegen hat. Nicht immer gibts dann eine klare Antwort, häufig aber doch, und man ist beim nächsten Mal nicht völlig dem Hoster ausgeliefert, sondern kann sich vielleicht schon selbst dem Problem widmen, weil man was dazugelernt hat. 🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 11 Monaten von Flower33. Grund: Rechtschreibung
Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Das Thema „Permalinks defekt, nach update 404“ ist für neue Antworten geschlossen.