Support » Allgemeine Fragen » PHP 8.0 und WordPress 5.7

  • Hallo,

    aktuell haben wir folgendes Problem:

    Sobald die PHP Version auf unserem Hosting-Service (united domains) auf 8.0 aktualisiert wird, lässt sich die WordPress-Seite nicht mehr bearbeiten, da ein „kritischer Fehler“ auftaucht, wenn die Seite gespeichert werden soll. Wird die PHP Version wieder auf 7.4 zurückgestellt, funktioniert wieder alles einwandfrei.

    Ist die PHP Version 8.0 eventuell von unserer wordpress-Version (5.7) nicht unterstützt? Ist ein Update auf 6.1 nötig, und ist diese dann PHP 8.0 kompatibel? Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Vielen Dank im Voraus!

    Hannah

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du solltest auf jeden Fall WordPress und alle Plugins auf den neuesten Stand bringen. Das ist keine Garantie, da es noch einige Plugins gibt, die mit PHP 8 Probleme haben, aber wenn du nicht gerade exotische Plugins hast, die auch aktualisiert wurden, sollte es dann funktionieren.

    Hallo,
    vermutlich gibt es ein Plugin, das diesen Fehler auslöst. Das Theme (twentysixteen) dürfte unproblematisch sein, wenn es denn auf dem neuesten Stand ist.

    Grundsätzlich kannst du herausfinden, welches Plugin Probleme macht, wenn du wie folgt vorgehst:

    1. Benenne auf dem Server per FTP den Ordner plugins um in plugins.old.
    2. Dann legst du einen Ordner plugins wieder neu an.
    3. Jetzt testest du mal, ob du dich wieder anmelden kannst und auf das Dashboard zugreifen kannst.
    4. Dann kopierst du aus dem Ordner plugins.old auf dem Server einzeln die jeweiligen Plugin-Ordner wieder in den Ordner plugins auf dem Server.
    5. Nachdem du jeweils einen Plugin-Ordner kopierst hast, testest du, ob die Seite funktioniert.
    6. Sollte es funktionieren, kopierst du den nächsten Plugin-Ordner. Sollte es nicht funktionieren, löschst du den gerade kopierten Plugin-Ordner wieder. Das ist dann das plugin, das Probleme macht.
    7. Danach setzt du den Vorgang (Schritt 5. – 7.) solange fort, bis du alle Plugin-Ordner kopiert hast.

    Weitergehende Informationen findest du hier: https://de.wordpress.org/support/topic/wie-deaktiviert-man-alle-plugins-ohne-adminzugang/

    Mit dem Website-Bericht können wir evtl. noch besser helfen. Du findest unter Werkzeuge > Websitezustand > Info einen Bericht zur Website. Warte bitte einen Moment bis die Ladeanzeige ganz oben abgeschlossen ist und kopiere dann per Button den Website-Bericht in deine Zwischenablage. Über den Button „Bericht in die Zwischenablage kopieren“ kannst du den Bericht unverändert (bitte mit den Akzentzeichen am Anfang und Ende) einfügen und anschließend hier posten. Evtl. ergeben sich dann weitere Anhaltspunkte, ob und wo das Problem liegt.
    Lies bitte auch noch mal: Bevor du ein neues Thema (Thread) erstellst.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    @hannahschue

    Hier kannst du sehen, welche WordPress-Version welche PHP-Version unterstützt:
    https://make.wordpress.org/core/handbook/references/php-compatibility-and-wordpress-versions/

    Dort steht sogar bei WordPress-Version 6.1 noch „beta support“ für PHP 8.0.

    Ändere einmal den Teil in der wp-config.php
    define('WP_DEBUG', false);
    auf
    define('WP_DEBUG', true);

    sichere die Datei aber vorher auf deinem Rechner.
    Nun produziere den Fehler erneut und rufe die Startseite deiner Website auf (Frontend/Besucheransicht). Hier solltest du nun Fehlermeldungen sehen, diese geben in der Regel Aufschluss darüber, woher der Fehler kommt.

    Ändere jetzt sofort wieder den Eintrag in der wp-config.php (du kannst auch die Originaldatei wieder hochladen und die veränderte auf dem Sever überschreiben.

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)