Support » Allgemeine Fragen » PHP Fehler – WordPress sauber neu aufsetzen?

  • Guten Tag,

    ich habe seit einiger Zeit extreme Probleme mit meiner WordPress Seite und besonders im Admin Bereich ist die Seite elendig lahm. Auf meinem Server werden täglich GB große Fehlerlogs produziert mit denen ich aber nicht allzu viel anfangen kann. Mit QueryMonitor habe ich gesehen, dass überall extrem viele PHP Fehler produziert werden nach diesem Schema:all

    is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/var/www/vhosts/.svn) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/hostingxyz/:/tmp/:/var/lib/php/sessions)
    
    wp-admin/includes/class-wp-automatic-updater.php:104
    is_dir()
    wp-admin/includes/class-wp-automatic-updater.php:104
    WP_Automatic_Updater->is_vcs_checkout()
    wp-admin/update-core.php:389
    core_auto_updates_settings()
    wp-admin/update-core.php:1052

    Die gängigen Lösungsvorschläge zu diesem Fehler habe ich probiert aber nicht geholfen (Webseiten URL richtig anpassen, Upload Verzeichnis defininieren).

    Eigentlich würde ich meine Webseite gerne von Grund auf neu aufsetzen, da ich anfangs viele Themes und Plugins ausprobiert habe und meine Datenbank auch echt zugemüllt ist. Zudem hat mein letzter Serverumzug auch zu mehr Problemen geführt und lief anscheinend nicht so ganz rund.

    Ich habe meine Webseite hier mit UpdraftPlus gesichert und wiederhergestellt, wodurch natürlich auch der ganze Müll mitgenommen wurde.

    Gibt es einen eleganten Weg nur meine Beiträge und Seiten zu einer neuen WordPress Installation mitzunehmen und von 2-3 Plugins die Daten aus der Datenbank zu sichern?

    Mein Gedanke war mit dem WordPress eigenen Export Tool und dem Plugin „Export media with selected content“ Beiträge und Seiten mit Bildern zu sichern. Bei den Plugins würde ich dann versuchen alles neu zu installieren und eventuell einzelne Datenbankeinträge noch rüberziehen.

    Danke für Hilfe und viele Grüße

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Hallo,
    ich würde eher nicht vermuten, dass die extremen Schwierigkeiten mit dem Test von Plugins oder Themes zusammenhängt. Es ist zwar in der Tat so, dass bei der Deinstallation von Plugins teilweise die von diesen Plugins angelegten Tabellen in der Datenbank nicht gelöscht werden, aber diese jetzt überflüssigen Tabellen kann man ja prinzipiell auch über phpMyAdmin löschen.
    Grundsätzlich sollte der von dir beschriebene Lösungsansatz mit dem Plugin erfolgsversprechend sein. Ich würde dir empfehlen, zunächst eine Sicherung auf einer lokalen Entwicklungsumgebung wie z. B. mit Laragon, DevKinsta, Local by Flywheel, Bitnami wiederherzustellen.
    Ich setze sehr gerne Laragon ein.
    Dann kannst du zunächst schon mal sehen, ob es an der Instanz liegt oder evtl. auch mit dem Hoster zusammenhängt.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)