Support » Allgemeine Fragen » Php update konsoleh, Homepage nicht mehr sichtbar

  • Hallo,
    ich habe bei Konsoleh die PHP version von 5.6 auf 7.4 upgedated.
    Danach wollte ich meine Website aufrufen, aber anstatt der eigentlichen Seite sehe ich nur noch die Konsoleh log in Seite.
    Wie bekomme ich die eigentlichen WordPressseite zurück?

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Schau mal in der Domainverwaltung, ob das SSL-Zertifikat richtig eingerichtet ist. Deine Website soll mit https://… übertragen werden, das Zertifikat wird aber nicht gefunden. Wenn du damit nicht zurecht kommst, sprich bitte mit dem Support von Hetzner.

    Sorry das ich mich einmische – aber ich habe vielfach den Eindruck, dass der erste Ansprechpartner bei solchen Sachen, der Hoster, immer der Letzte ist.

    So wie man bei Problemen mit einem Theme oder einem Plugin zuerst bei dessen Autor/Hersteller recherchieren sollte, wären Probleme am Server (z.T. PHP, Domain, …) beim Hoster zu besprechen.

    Andererseits ist es für viele WP Nutzer nicht immer klar, wer oder was „Schuld“ hat und daher kommt man hierher als erste Anlaufstelle. Dafür Danke an die wenigen, welche (kostenlos) Antworten geben.

    PS: Ich bin oft nicht anders, als ewiger Laie mit wenig englisch komme ich auch am liebsten hier her …

    @pezi

    Ich vergleiche Webhosting in Einsteigerkursen gerne mit Miethäusern – je weniger Parteien in einem Haus wohnen, um so teurer wird es. 😉
    Und so wie sich ein Vermieter darum kümmert, dass die Heizung läuft, fühlt sich der Webhoster auch nur für die Infrastruktur zuständig und verweist bei Webanwendungen gerne an die Software-Entwickler (in unserem Fall den Support hier). Beim Billy-Regal oder einem defekten Kühlschrank hält sich der Vermieter zurück; mit einem PHP-Fehler aufgrund eines fehlerhaften Plugins will der Webhoster auch nichts zu tun haben.

    In diesem Fall hier geht es aber darum, dass ein SSL-Zertifikat nicht richtig eingerichtet ist und der Webhoster dann auf eine Konfigurationsseite umleitet. Da die Einrichtung von SSL-Zertifikaten nicht einheitlich geregelt ist, sondern sehr vom Kundenmenü des Webhosters abhängt, macht es hier schon Sinn, sich vertrauensvoll an den Support dort zu wenden. Meistens kennen die das Problem aus der täglichen Praxis und können mit wenigen Worten auch Laien beschreiben, was getan werden muss. Der Support beim Webhoster hat auch andere Möglichkeiten, auf den Webserver zu schauen, als wir hier das als Außenstehende können.

    Interessanter Vergleich!

    … Webhoster … verweist bei Webanwendungen gerne an die Software-Entwickler (in unserem Fall den Support hier)

    Tja, den Eindruck habe ich auch …

    können mit wenigen Worten auch Laien beschreiben, was getan werden muss.

    Stimmt! Bisher hatte ich immer gute Hoster als Partner und da gehts uns nicht um die Kosten, sondern wie gut der Support echt ist.

    Seit 2017 haben wir bei einigen Sites einen kleinen österreichischen Dienstleister, ein Service wie bei den großen aus DE. Plus: Der half uns durch die schwerste Zeit als uns 2017 ein Botnetz (Stichwort: webstresser) bis zum Fast-Untergang bombardierte (Spitze: 120 Mio Zugriffe/Min!!!) Und der kleine Hoster hat uns beschützt! (ok, Cloudflare war auch dabei)
    Sorry wegen der etwas OT Leier, aber ja, wendet auch an die Hoster – die sind durchwegs echt top!

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)