Support » Installation » Problem bei der Einrichtung von WordPress scheitere an account Anlegung Admin

  • Gelöst eikemerch

    (@eikemerch)


    Schönen guten Abend,

    ich habe folgendes Problem, und zwar ich habe mir die Deutsche Version von WordPress heruntergeladen und auf meinem Root Server versucht zu installieren leider scheitere ich an dem Anlegen des Admin-Accounts ich erhalte folgende Fehler Meldung:

    Deine Passwörter stimmen nicht überein. Bitte versuche es nochmal.

    Es steht da das, dass password sicher ist aber ich habe ja nur ein Feld zur password Eingabe davor müsste ich ja die MySQL Daten eingeben dort habe ich ein andres password benutzt habe WordPress bereits 2 Mal neu aufgesetzt und scheitere an diesem Problem habt ihr da eine Lösung für?

    Mit freundlichen Grüßen und bleibt gesund!

    Eikemerch

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 44)
  • Hallo,
    so ganz verstehe ich nicht, was du meinst: Wenn du WordPress neu einrichtest, muss man nach Auswahl der Sprache (z. B. Deutsch) auf der „Willkommen“-Seite an der Stelle nur das Passwort für den Admin eingeben:
    Einstellungen
    An dieser Stelle werden also keine Zugangsdaten für die Datenbank abgefragt.
    Evtl. hilft dir auch eine Anleitung wie z. B. diese hier.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller eikemerch

    (@eikemerch)

    Hallo Schönen guten Morgen,

    Vor der Seite müsste ich meine Mysql Daten eintragen im Step1 das was ich versuche ist step2
    Genau bei der Seite scheitere ich wenn ich auf WordPress Indstallieren drücke bekomme ich folgende Fehler Meldung:

    Deine Passwörter stimmen nicht überein. Bitte versuche es nochmal.

    Habe es bereits 2 mal versucht neu aufzusetzen aber bekomme immer wieder die Fehler Meldung Mysql ist alles richtig gesetzt Datenbank wird auch beschrieben rechte sind gesetzt woran kann es liegen ? Apache2 habe ich ebenfalls Neugestartet wie den MySQL Service.

    Mit Freundlichen Grüßen

    Eikemerch

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von eikemerch.

    Hallo,
    letztendlich schreibst du hier fast das Gleiche wie in deiner Ausgangsfrage. Hast du das denn noch mal anhand der von mir im Link genannten Anleitung durchgeführt?
    Zunächst muss die Datenbank angelegt werden. Die Zugangsdaten für die Datenbank werden für die wp-config.php benötigt und dort eingetragen.
    Evtl. ist es hilfreich, wenn du hier mal einen Screenshot zu dem „Step 2“ postest.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Der Inhalt der wp-config.php wäre interessant. Du kannst die Datei mit einem FTP-Programm herunterladen. Bevor du den Inhalt hier postest, bitte die Zugangsdaten (User-Name und Passwort) und die SALT-Keys (die Zeilen mit zufallsgenerierten Zeichen) löschen.

    Bei welchem Webhoster bist du?

    Thread-Ersteller eikemerch

    (@eikemerch)

    Hallo, ich hoste nicht über ein webspace sondern über ein Root Server bin bei living Bots. Da ich grade auf Arbeit bin kann ich dir die Daten erst nachher schicken so um 23 Uhr.

    Mit freundlichen Grüßen

    Eikemerch

    Thread-Ersteller eikemerch

    (@eikemerch)

    Hier einmal meine wb-config.php Datei siehe links:

    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3

    Ich hatte keine SALT keys ist das normal ?

    habe die Datenbank Zeilen nun einmal gelöscht und versucht neu zu installieren habe die db Dateien eingetragen.

    Mit Freundlichen grüßen

    Eikemerch

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,

    Ich hatte keine SALT keys ist das normal ?

    In Zeile 66 steht, wie man die SALT keys einfügt:
    * You can generate these using the {@link https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ WordPress.org secret-key service}
    Bezogen auf den Root Server bei living bots solltest du dich mal mit dem Hoster in Verbindung setzen. Die wp-config.php ist so weit ich das sehe in Ordnung, wenn die korrekten Zugangsdaten eingetragen werden.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller eikemerch

    (@eikemerch)

    Okay ich dank dir wozu sind die SALT Keys denn ?

    und gibt es hier im Forum ein Leitfaden für das erstellen eines Blogs mit WordPress ?

    Mit Freundlichen grüßen

    Eikemerch

    WordPress speichert Passwörter nicht im Klartext in der Datenbank, sondern errechnet einen Hashwert aus dem Passwort und speichert diesen Wert. Der Hashwert ist grob vereinfacht sowas wie eine Quersumme, aus der sich keine Rückschlüsse auf den ursprünglichen Wert ziehen lassen. Das schützt dann zum Beispiel Anwender, die ein und dasselbe Passwort für mehrere Dienste nutzen. Bei der Anmeldung wird jedesmal verglichen, ob das eingegebene Passwort den gleichen Hashwert erzeugt, wie in der Datenbank abgespeichert.

    Da es Sammlungen von gerne und oft verwendeten Passwörtern gibt, wäre es naheliegend, von diesen Passwörtern einen Hashwert zu errechnen und den mit den in der Datenbank abgespeicherten Hashwerten abzugleichen. Auf diese Weise wären dann doch Rückschlüsse auf das ursprünglich verwendet. Damit das nicht möglich ist, verwendet WordPress mehrere individuelle Schlüssel, mit denen die Hashwert-Berechnung dann nochmal und nochmal durchgeführt wird. Ohne Zugriff auf die Hashwerte ist dann kein Rückschluss möglich.

    Ich fürchte allerdings, dass das alles nichts mit deinem Problem zu tun hat. WordPress erstellt im Rahmen der Installation eine wp-config.php und kopiert in die Datei die von dir angegebenen Zugangsdaten zur MySQL-Datenbank. Klappt die Verbindung, werden die SALT-Keys mit einem Zufallsgenerator erstellt und ebenfalls eingetragen, aber scheinbar kommt deine Installation nicht so weit und scheitert bereits bei der Kommunikation mit der MySQL-Datenbank.

    Deine Frage „Ich hatte keine SALT keys ist das normal?“ lässt sich mit „nein, da gibt es wohl ein Problem mit der Datenbank“ beantworten. (Hans-Gerd hat das vielleicht missverstanden und als „wie kann ich (nachträglich) SALT-Keys erstellen und einfügen“ interpretiert und dich auf die URL hingewiesen, wo die Schlüssel mit dem Zufallsgenerator erzeugt werden.)

    Ich würde folgendes vorschlagen, um jetzt bei dem Thema etwas weiterzukommen: Lad dir bitte mal die Datei https://github.com/vrana/adminer/releases/download/v4.8.1/adminer-4.8.1-mysql-de.php herunter und übertrage sie per FTP-Programm (Filezilla oder ähnliches) in dein Web-Stammverzeichnis. Dann rufst du https://example.com/adminer-4.8.1-mysql-de.php (natürlich mit deiner Domain) im Browser auf und meldest dich mit den Zugangsdaten für die MySQL-Datenbank an. Klappt die Anmeldung, dann stimmen die Zugangsdaten und du solltest sie für deine WordPress-Installation nutzen können. Klappt die Anmeldung nicht (wovon ich im Moment ausgehe), bekommst du zumindest eine Fehlermeldung, die hoffentlich mehr Aufschluss über das Problem gibt. Eventuell ist es auch sinnvoll, die Error-Logs für den Webserver und den MySQL-Dienst auszulesen.

    Thread-Ersteller eikemerch

    (@eikemerch)

    Ich danke dir noch eine Frage wo finde ich die ERROR-Logs für den apache2 und mysql dienst ?

    Lad dir bitte mal die Datei herunter

    Das kann man aber auch mit einem simplen Script selber testen. Einfach nur die define’s anpassen, als PHP-Script auf den Server kopieren und testen 😉

    <?php
    define ("MYSQL_HOST",     "hostname");
    define ("MYSQL_USER",     "benutzer");
    define ("MYSQL_PASSWORD", "passwort");
    
    $link = mysqli_connect(MYSQL_HOST, MYSQL_USER, MYSQL_PASSWORD);
    
    if (mysqli_connect_errno()) 
        printf("Connect failed: %s\n", mysqli_connect_error());
    else
        echo "Alles Paletti";
    ?>
    
    Thread-Ersteller eikemerch

    (@eikemerch)

    Die Anmeldung über die Seite hat Problem los funktioniert.

    Mit Freundlichen grüßen

    Eikemerch

    wo finde ich die ERROR-Logs für den apache2 und mysql dienst ?

    Das sollte man wissen, wenn man einen Root_Server verwaltet.

    Außerdem kann man das nicht so pauschal sagen, das hängt vom OS und vom verwendetem Control-Panel ab.

    Frei nach Karl Valentin: Rootserver ist schön, macht aber viel Arbeit. 😉

    Die Anmeldung über die Seite hat Problem los funktioniert.

    Dann kontrollier bitte nochmal, ob in der wp-config.php die gleichen Zugangsdaten stehen.

    @bscu Dein Skript ist prima, sagt allerdings nichts darüber aus, ob bereits Datenbanktabellen angelegt wurden.

    Dein Skript ist prima, sagt allerdings nichts darüber aus, ob bereits Datenbanktabellen angelegt wurden.

    Besser? 😀 😀 😀

    <?php
    define ("MYSQL_HOST",     "hostname");
    define ("MYSQL_USER",     "user");
    define ("MYSQL_PASSWORD", "password");
    define ("MYSQL_DATABSE",  "database");
    
    $link = mysqli_connect(MYSQL_HOST, MYSQL_USER, MYSQL_PASSWORD, MYSQL_DATABSE);
    
    if (mysqli_connect_errno()) 
        printf("Connect failed: %s\n", mysqli_connect_error());
    else
    {
        $query = "show tables";
        
        $result = mysqli_query($link, $query);
        
        if (mysqli_num_rows($result))
        {
           echo "Folgende Tabellen sind vorhanden:<br>";
           
           while ($table = mysqli_fetch_row($result))
             echo $table[0] . "<br>";
        }
        else
          echo "Keine Tabellen vorhanden";
    }
    ?>
    
Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 44)