Support » Allgemeine Fragen » Problem: Kategorie und Produktbilder

  • Gelöst michael2709

    (@michael2709)


    Liebe Forumianer,
    ich habe leider ein Problem mit der Compression der Bilddaten auf meiner Website.

    Zuletzt habe ich das Plugin TinyPng genutzt, zuvor es aber auch schon mit vergleichbarem versucht. Der Prozess verläuft gut und ohne Fehler.

    Allerdings sind im Anschluss immer 95% aller Anzeigebilder (Thumbnails?) bei Ansicht der Produktkategorien oder Artikel verschwunden (s.a. Screenshot) Ein paar Bild bleiben/ werden weiter angezeigt. Benutze durchgehend JPG-Formate…

    Kann mir jemand sagen, worauf ich da achten muss?

    Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

    https://www.deklamo.de/produkt-kategorie/alle-kategorien/sideboards-kommoden/

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Jahre, 9 Monaten von michael2709.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Thread-Ersteller michael2709

    (@michael2709)

    Wie kann ich hier einen Screenshot beifügen? Oder geht das gar nicht?

    Thread-Ersteller michael2709

    (@michael2709)

    Danke!
    Screenshot

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 9 Monaten von michael2709.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 9 Monaten von michael2709.

    Hast du mal den Browser-Cache geleert?
    Verwendest du ein Cache-Plugin?

    Bei mir werden auf der Seite mit der Kategorie Sideboards/ Kommoden in zwei verschiedenen Browsern (Chrome, Firefox) alle Vorschaubilder korrekt angezeigt.

    Gibt die Konsole der Entwickler-Tools im Browser Fehlermeldungen aus?

    Thread-Ersteller michael2709

    (@michael2709)

    „Hast du mal den Browser-Cache geleert?“
    – Nein, bisher nicht. musste gerade schauen, wie es geht…

    „Verwendest du ein Cache-Plugin?“
    – Autoptimize verwende ich…

    Wenn du in WordPress Fehler aufspüren und beheben möchtest, solltest du soviel mögliche Fehlerquellen wie möglich abschalten – also Plugins vorübergehend deativieren, Cache ausschalten, dann prüfen. Lässt sich der Fehler so bereits eingrenzen, musst du dann schauen, welches Plugin den Fehler verursacht.

    Wenn du den Browser-Cache leerst, werden die Vorschaubilder korrekt angezeigt?

    Wie war das mit den Entwickler-Tools des Browsers? (Rechtsklick auf eines der fehlenden Bilder > Element untersuchen > im neu geöffneten Abschnitt des Browsers auf den Tab „Konsole“ gehen – werden dort Fehler angezeigt?)

    Autoptimize ist nur begrenzt* hilfreich, wenn dein Webserver bereits HTTP/2 unterstützt. Hintergrund: Ältere Webserver können Dateien nur einzeln und nacheinander übertragen. Werden viele JavaScript- und CSS-Dateien abgerufen, verlangsamt das die Übertragung der Webseite. Autoptimize fasst die Dateien deshalb zusammen und optimiert dadurch die Übertragung. Mit HTTP/2 kann der Webserver die Dateien aber parallel übertragen, die Anzahl der abgerufenen Dateien spielt also keine so wesentliche Rolle mehr.

    (* Autoptimize bietet noch andere, kleinere Optimierungen an und kann deshalb immer noch von Nutzen sein)

    Thread-Ersteller michael2709

    (@michael2709)

    Oh man, es offenbart sich meine Unwissenheit:

    Habe den Cache geleert, … alles da.

    Heißt also: Im cache waren die alten Bilddaten gespeichert, die „er“ so und in dieser Form jetzt nicht wiederfindet und daher werden sie nicht korrekt/ oder gar nicht angezeigt, ja?

    Vielen Dank!

    Ja, genau so.

    Ich hatte noch ein paar Zeilen zu Autopmize nachgetragen, das hat sich jetzt mit deiner Antwort überschnitten. Kannst du ja noch lesen, wenn du magst. Ich markiere den Thread schon mal als „gelöst“.

    Thread-Ersteller michael2709

    (@michael2709)

    Ach noch eine: Wie ist es denn dann mit usern, bei denen meine Seite dann vorher schon einmal gecached wurde? Haben die dann nicht auch das gleiche Problem? Oder regelt das dann Autoptimize?

    Autoptimize ist eigentlich kein Cache-Plugin im klassischen Sinne, sondern kümmert sich um andere Optimierungen wie die bereits genannte Verkettung von JavaScript und CSS-Dateien. Wenn du z.B. Comet Cache (ein einfaches, benutzerfreundliches Cache-Plugin) installierst, wird in den Plugin-Einstellungen zusätzlich die Installation von Autoptimize empfohlen.

    Grundsätzlich möchtest du, dass im Browser deiner Webseitenbesucher möglichst viele Dateien zwischengespeichert werden. Deshalb gibst du normalerweise zur Performance-Optimierung in der Server-Konfigurationsdatei .htaccess an, wann Dateien „ablaufen“:

    <IfModule mod_expires.c>
      ExpiresActive On
    
      # Images
      ExpiresByType image/jpeg "access plus 1 year"
      ExpiresByType image/gif "access plus 1 year"
      ExpiresByType image/png "access plus 1 year"
      ExpiresByType image/webp "access plus 1 year"
      ExpiresByType image/svg+xml "access plus 1 year"
      ExpiresByType image/x-icon "access plus 1 year"
    
      # Video
      ExpiresByType video/mp4 "access plus 1 year"
      ExpiresByType video/mpeg "access plus 1 year"
    
      # CSS, JavaScript
      ExpiresByType text/css "access plus 1 month"
      ExpiresByType text/javascript "access plus 1 month"
      ExpiresByType application/javascript "access plus 1 month"
    
      # Others
      ExpiresByType application/pdf "access plus 1 month"
      ExpiresByType application/x-shockwave-flash "access plus 1 month"
    </IfModule>

    (Quelle: https://gtmetrix.com/leverage-browser-caching.html)

    Bereits im Browser zwischengespeicherte Bilder werden also unter Umständen sehr lange angezeigt, bis der Benutzer entweder seinen Browser-Cache leert oder das „Fälligkeitsdatum“ überschritten ist. Änderst du hingegen deine Webseiten und fügst Bilder mit einem anderen Dateinamen ein, lädt der Browser diese Bilder herunter.

    Um Probleme mit gecachten Dateien im Browser des Webseitenbesuchers zu vermeiden, hängen einige Cache-Plugins (z.B. WP Rocket) an JavaScript-Dateien Versionsnummern an (?ver=c9900c) und sorgen selbständig dafür, dass der Cache bei Änderungen gelöscht wird.

    Wieso bei dir jetzt nur „kaputte Bilddateien“ angezeigt wurden, kann ich adhoc nicht beantworten.

    Thread-Ersteller michael2709

    (@michael2709)

    Ok. Das erklärt für mich mehr. Danke für deine Hilfe!

    Ich befürchte: Bis bald!

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Das Thema „Problem: Kategorie und Produktbilder“ ist für neue Antworten geschlossen.