Support » Installation » Problem mit der „Passwort Vergessen“Funktion

  • Hallo,
    es geht um meine homepage zebrant.de,
    Versuche mit WP version 5?? und jetzt mit 6.0

    Das war der Ablauf:
    Ich (ein Neuling in WordPress) habe WP Version 5??? im Januar über Filezilla hochgeladen, mich angemeldet und einige Versuche gemacht. Erfolgreich :-)!!

    Im Mai wolle ich wieder weitermachen. Das war unmöglich, wegen der Meldung „falsches Passwort“.
    Mein 1. Lösungsversuch war dann die „Passwort-vergessen-Funktion.
    diese ist abgebrochen worden mit der Fehlermeldung sinngemäß:
    Email, oder Benutzer unbekannt.

    Mein 2. Lösungsversuch war dann, meine WP-Dateien zu löschen (das waren bisher ja nur Versuche) und ein aktuelles WP6 über Filezille hochzuladen.
    Ein Versuch hat mir aber gezeigt, das hier wieder die Funktion „Passwort vergessen bei der „zebrant.de/admin“-Anmeldung nicht funktioniet.

    Darum ein 3. Versuch:
    Daten auf dem Server (bei 1&1) löschen, und erneut WP6 hochladen.

    beim Anmelden bekommen ich jetzt aber die Info:
    WordPress ist bereits Installiert. Für eine Neuinstalation lösche bitte zuerst deine alten Datenbank-Tabellen.

    Wo und wie lösche ich diese Datenbank?
    Was muss ich verändern, damit in Zukunft die Funktion „Passwort vergessen“ bei der Anmeldung funktioniert?

    Danke für Hilfe im Vorraus.
    und großen Dank, wenn die Hilfe „Anfängertauglich“ beschrieben wird.

    bis dann, keep smiling
    Franz

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Wo und wie lösche ich diese Datenbank?

    Das geht im Control-Panel deines Webspaces bei 1&1. Dort müsstest du phpMyAdmin zur Verfügung haben.

    Was muss ich verändern, damit in Zukunft die Funktion „Passwort vergessen“ bei der Anmeldung funktioniert?

    Das sollte eigentlich immer funktionieren. Man müsste man prüfen, warum das bei dir nicht funktioniert. Allerdings dürfte das jetzt schwer werden, da du ja eine „Neuinstallation“ durchgeführt hast. Vermutlich wird das mit WP 6 wieder funktionieren.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 1 Woche von bscu.

    Mein 1. Lösungsversuch war dann die „Passwort-vergessen-Funktion.
    diese ist abgebrochen worden mit der Fehlermeldung sinngemäß:
    Email, oder Benutzer unbekannt.

    Der Nutzer lässt sich über verschiedene Methoden ermitteln. Es wäre einfacher gewesen, wenn du dich da bereits gemeldet hättest. Aber dafür ist es nun zu spät.

    Thread-Starter zebrantfahrer

    (@zebrantfahrer)

    Hallo,
    danke für die schnellen Antworten.

    Leider ist mein Problem nach wie vor da.
    Auch nach meiner Neuinstallation von WP6 funktioniert die „Passwort-vergessen-Funktion“ nicht.
    ich bekomme folgende Fehlermeldung:

    Fehler: Die E-Mail konnte nicht gesendet werden. Möglicherweise ist deine Website nicht korrekt für den Versand von E-Mails konfiguriert. Unterstützung für das Zurücksetzen deines Passwortes erhalten (engl.).

    So lange das so ist habe ich wenig Vertrauen viel Aufwand in meine Homepage zu investieren.

    Ich freue mich wenn ich da kompetente Unterstützung bekommen.

    Franz

    Wenn das Zurücksetzen des Passworts per E-Mail nicht funktioniert, kannst du eine Änderung in der Datenbank vornehmen. Das wird hier ganz gut beschrieben:

    Wie man WordPress-Passwörter von phpMyAdmin aus ändert (oder zurücksetzt)

    So lange das so ist habe ich wenig Vertrauen viel Aufwand in meine Homepage zu investieren.

    Naja, wir sind weder Angestellte noch die Werbetruppe einer „Firma“ WordPress. Du bekommst WordPress, rund 60000 Plugins und 10000 Themes kostenlos zur Verfügung gestellt, kannst das nutzen, wie du magst und wenn es dann Probleme gibt, versuchen wir auch noch kostenlos zu helfen – ob du da jetzt Vertrauen in WordPress bekommst oder lieber eine andere Webanwendung nutzen möchtest, musst du für dich selbst entscheiden. Die Marktanteile von WordPress sprechen eher dafür, dass viele (sehr viele) Anwender mit WordPress sehr gut zurecht kommen und damit schicke Websites erstellen. Diese Anwender haben sich aber auch alle erst einmal ein wenig damit beschäftigen müssen.

    Thread-Starter zebrantfahrer

    (@zebrantfahrer)

    Hallo Mario,
    (ich hoffe diese Anrede passt)

    Da muss ich mich für meine ungenaue Formulierung erst einmal entschuldigen.
    Ich habe Vertrauen in die Software WordPress.
    Aber noch fehlt mir das Vertrauen in meine eigene Kompetenz.
    Und darum will ich nicht hohe Türme bauen, wenn ich noch am Fundament Fehler gemacht hab.
    Ich jetzt erst einmal bemüht eben die Basics zu verstehen, und nehme hier gern jede Hilfe an.
    Und weil ich eben schon einmal mein Passwort vergessen habe will ich nicht an meiner Homepage arbeiten, bevor ich verstanden habe was hier nicht richtig funktioniert und wie ich das beheben kann.
    Aller Anfang ist schwer…

    Darum jetzt noch einmal Fragen nach dieser Datenbank wo meine Zugangsdaten gespeichert sind:
    Wo liegst diese DB?
    Bei der „Beschreibung“ wie WP einzurichten ist, wird diese Datenbank nicht erwähnt. Darum habe ich bis jetzt keinerlei Wissen darüber. 🙁
    Woher bekomme ich die Zugangsdaten zu dieser DB?
    Wo und wie starte ich das Tool „phbMyAdmin“? ist das Linux, HTML, Windows, …?

    Wenn ich Zugriff auf diese DB habe, dann hoffe ich, das ich dann mit deiner beschriebenen Hilfedatei alle Einträge richtig stellen kann.

    Bis dahin, vorab danke für die Hilfe!
    Franz

    Hallo,
    Informationen zu phpMyAdmin auf Ionos findest du in dem folgenden Beitrag. Mit dem bereits von Bego verlinkten Beitrag solltest du das Passwort zurücksetzen können.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Starter zebrantfahrer

    (@zebrantfahrer)

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort.
    Aber wie soll ich das erklären, ich jetzt jetzt nicht schlauer bin als vorher.
    Liegt bestimmt an mir.

    Deine Hilfedatei hat die Voraussetzung:
    Sie haben eine MySQL- oder MariaDB-Datenbank in Ihrem IONOS Kundenkonto erstellt.

    Ich habe aber einfach auf meinem Webspace bei 1&1 WordPress hochgeladen, und mich dann anmeldet. Ich bin ich damit kein zahlender IONOS-Kunde.

    Wie geht der DB Zugriff denn dann?

    Franz

    Hallo,
    das sollte doch funktionieren, wenn du beim login example.com/wp-login.php (natürlich mit deiner Domain) und bei Passwort vergessen deinen Benutzernamen oder die E-Mail eingibst, mit der du dich auf deiner Website als Admin angemeldet hast.
    Bist du sicher, dass du die E-Mail-Adresse nicht mehr kennst? – Prüfe doch noch mal bitte, ob du nicht eine Mail bei den von dir verwendeten E-Mail-Briefkästen erhalten hast (ich würde wirklich alle E-Mail-Adressen prüfen).
    Schau auch mal bitte nach, ob du nicht in deinem E-Mail-Briefkasten irgendwelche Mails von Ionos erhalten hast (also auch länger zurückliegende Mails)

    Wenn du damit nicht weiterkommst, wende dich bezüglich phpMyAdmin bitte an den Support von Ionos. Beim Anlegen einer WordPress-Instanz in der von dir genannten Art wird definitiv eine Datenbank angelegt.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    winterstern

    (@winterstern)

    Bei mir ist das so, daß ich a) ein wordpress Verzeichnis hab und b) eine mySQL Datenbank. Daraus besteht die wordpress Installation.

    An das WordPress Verzeichnis kommt man mit Filezilla ran. An die Datenbank, in dem man sich beim Provider einloggt.

    Lösch beides und du bist auf Null.

    Vermute ich, da ich für ein Backup immer a) Filezilla und b) einloggen und datenbank runterladen machen muss. Ich bin ansonsten auch eher planlos und kann nicht sagen, daß wordpress fehlerfrei und für normale Leute benutzerfreundlich ist.

    Wichtig ist, daß du dich immer verschlüsselt anmeldest. Daher mit HTTPS:// oben im Browser. Machst du das nicht, wird der Name und das Passwort unverschlüsselt übertragen . Nach ein paar Stunden ist das Passwort dann geändert. So war es bei mir, ich hatte allerdings das Glück, das passwort per e-mail zurück setzen zu können und ausserdem war schon 2FA installiert.

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)