Support » Allgemeine Fragen » Problembehandlungsmodus bei dem Plugin Health Check funktioniert meistens nicht

  • Hallo,

    um Probleme mit Plugins, Themes, etc. zu analysieren, nutze ich häufig das Plugin Health Check & Troubleshooting und da speziell den Problembehandlungsmodus.
    In letzter Zeit habe ich allerdings immer wieder das Problem, dass auf den Webseiten die folgenden Meldungen erscheinen und somit eine Analyse so gut wie unmöglich ist.

    Ich habe in den letzten Tagen sowohl auf vielen lokalen Entwicklungsumgebungen als auch auf Testwebseiten im Netz testweise untersucht, wo das funktioniert und wo nicht. Von Instanzen funktioniert der Problembehandlungsmodus bei 6 Instanzen und bei 6 Instanzen nicht.

    Selbst auf einer gerade frisch installierten lokalen WordPress-Instanz nur mit dem Plugin Health Check & Troubleshooting funktioniert der Problembehandlungsmodus nicht. Da waren lediglich dieses Plugin und verschiedene Standardthemes installiert. Auf allen WordPress-Instanzen läuft WP 5.8.1.

    Eine Systematik konnte ich nicht feststellen. Die Probleme sind m. E. erst nach Erscheinen von WP 5.7 aufgetaucht. Davor funktionierte das Plugin in den allermeisten Fällen einwandfrei.

    Nach Aktivierung von Health-Check werden die folgenden Fehler unter Website-Zustand gezeigt:

    • Die REST-API hat einen Fehler gefunden
    • Deine Seite konnte eine Loopback-Anfrage nicht abschließen

    Nach Deaktivierung des Plugins tauchen die genannten Fehler nicht auf.

    Wenn ich mir das Support-Forum des Plugins ansehe, werden da seit Monaten ähnliche Probleme genannt. Eine Antwort von den Entwicklern gibt es darauf aber leider nicht.

    Kurz und schlecht: Mich würde interessieren, ob jemand möglicherweise bereits eine Ursache für das Problem feststellen konnte.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich habe rasch in meiner Testumgebung das Theme Blocksy mit Plugin Blocksy Companion und Easy-Image-Gallery installiert und dann das Plugin Health Check aktiviert, kann aber das geschilderte Problem zumindest nicht reproduzieren (was nicht heißt, dass es das nicht gibt – deine Fehlermeldung im Screenshot ist ja einddeutig). Frag doch mal per Slack bei Marius Jensen (@clorith) nach, der das Plugin entwickelt.

    Die kritischen Kommentare im Plugin-Support gab es immer schon, meistens von Teilnehmenden, die Ursache und Wirkung verwechseln und ihren Unmut irgendwo abladen wollen. Ich würde Probleme mit dem Plugin eher in den GitHub-Issues melden, wobei die letzten Änderungen am Plugin vor 2 Monaten vorgenommen wurden.

    Die Fehlermeldungen
    Die REST-API hat einen Fehler gefunden
    Deine Seite konnte eine Loopback-Anfrage nicht abschließen
    sind recht ambivalent. REST API Fehler sind so ziemlich alles, was die REST API nicht als Rückmeldung akzeptiert und eine nicht abgeschlossene Loopback-Anfrage kann darauf hinweisen, dass WordPress die eigene Website nicht aufrufen kann, z.B. weil eine Domain in einer Testumgebung nicht aufgelöst wird.

    Hallo Bego,
    danke für die Rückmeldung.
    Ich werde wegen des Problems mal wie von Dir vorgeschlagen bei Marius Jensen nachfragen bzw. in Github melden. Mir ging es zunächst erst mal darum abzuklären, ob hier im Forum das Problem auch bei anderen Nutzern aufgetreten ist.
    Ich lasse das Thema erst mal als ungelöst stehen und melde mich hier noch mal, wenn ich eine entsprechende Reaktion erhalten habe.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    … ob hier im Forum das Problem auch bei anderen Nutzern aufgetreten ist.

    Du kennst das ja mit der „Schwarmintelligenz“: „Hä? Plugin? Problem?“ 😀

    … mal wie von Dir vorgeschlagen bei Marius Jensen nachfragen

    Das kann ein wenig dauern. Marius hat viel zu tun.

    Ich lasse das Thema erst mal als ungelöst stehen und melde mich hier noch mal …

    Bin gespannt auf die Antwort.

    Das kann ein wenig dauern. Marius hat viel zu tun.

    ja, das habe ich mir auch schon gedacht, als ich ihn eben in Slack angeschrieben habe. Grundsätzlich ist es sehr schade, dass das Plugin leider nicht immer funktioniert. Natürlich kann ich hier in einer lokalen Testumgebung alle Plugins und Themes lockerflockig deaktivieren – kein Problem. Aber bei „echten“ WordPress-Webseiten ist das dann doch eher unschön und führt in der Regel zu einer üblen Nachtschicht 😉
    Nun denn, ich melde mich auf jeden Fall, falls ich eine Reaktion erhalte.

    ein erstes Zwischenergebnis habe ich jetzt zumindest bezogen auf die lokalen Entwicklungsumgebungen unter Laragon: Da hängt das Problem mit dem SSL-Zertifikat zusammen. Wenn ich bei einer Webseite in der Datenbank die Einträge von https auf http ändere, dann funktioniert der Problembehandlungsmodus.
    Es könnte auch gut sein, dass ich die SSL-Zertifikate lokal noch nicht richtig eingerichtet habe, obwohl sie sonst funktionieren. Allerdings machen natürlich SSL-Zertifikate im Grunde auf einer lokalen Instanz nicht viel Sinn.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich nutze auch für meine Testumgebung ein SSL-Zertifikat (mkcert), um eine möglichst lebensnahe Umgebung zu haben. Aber das Plugin sollte auch ohne Zertifikat funktionieren.

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)