Support » Allgemeine Fragen » Probleme mit Bildergalerien auf Mobilgeräten. Fehleranz. bei Chrome u. Safari

  • Gelöst wildner2010

    (@wildner2010)


    Hallo,

    ich verwende das Theme „Movedo“.

    Sobald ich Bilder-Galerien erstelle, die eine bestimmte Anzahl an Bildern haben, gibt es auf Mobilgeräten Probleme.

    Wenn ich die Galerien mit Chrome oder Safari im LTE-Netz lade, erscheinen nach einiger Zeit des Ladens teilweise Fehlermeldungen und es kommt zu keiner Darstellung.

    Leider werden ausgerechnet auf Mobilgeräten die kompletten Seiten vorausgeladen, bis irgendetwas angezeigt wird. Also weder Header noch sonstige Bereiche erscheinen, bis alles (voraus)geladen ist.

    Solange auf Seiten keine Galerien mit 70 Bildern aufwärts sind, ist das Problem nicht so massiv.

    Am Rechner ist es so, dass alles erst beim Scrollen nach und nach geladen wird.

    In den Theme-Einstellungen finde ich weder unter den Theme-Optionen, noch in den Einstellungen der Bilder-Galerien Optionen, die das ändern könnten.

    Grundsätzlich rechne ich alle Bilder vor dem Upload in die Mediathek möglichst klein. Aber ab einer bestimmten Anzahl an Bildern hilft das dann wohl (in meinem Fall) auch nichts mehr.

    Würde mich sehr freuen, wenn jemand dazu Erfahrungen und Tipps mit mir teilen könnte.

    Beste Grüße
    Wildner

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Leider werden ausgerechnet auf Mobilgeräten die kompletten Seiten vorausgeladen …

    Das bekommst du mit einem Lazy-Loading-Plugin hin, z.B. Lazy Load.

    Aber ab einer bestimmten Anzahl an Bildern hilft das dann wohl (in meinem Fall) auch nichts mehr.

    Richtig, du musst mit der Bildmenge intelligent umgehen. Das ist das ganze Geheimnis.

    Auf der Seite „Portfolio“ werden rund 5MB geladen – das ist, wenn wir von einem Richtwert von 1MB ausgehen schon etwas üppig, aber für eine Fotografen-Website nicht unüblich. Die Ladezeit ist mit > 8 Sekunden bei 4G auch etwas üppig, aber mit Lazy Load dürfte das weniger ins Gewicht fallen.

    Servus pixolin!

    Danke für deine Einschätzung.
    Ich werde morgen ein Plugin testen und das Ergebnis hier noch gerne teilen.

    Performance ist wichtig, aber was nützt dir eine super performante Website, auf der keine gescheiten Inhalte sind? Ich finde die Bildauswahl, so wie sie ist, beeindruckend, die Bilder schön, den Aufbau stimmig, die Animationseffekte angemessen. Wer immer auf Diät ist und nur Blattsalate isst, freut sich auch mal über ein Sahneschnittchen. Und was Pagespeed & Co angeht … F*ck PageSpeed.

    Oh, vielen Dank für dein Feedback zur betreffenden Seite! Freut mich.

    Meine Bedenken hinsichtlich der Geschwindigkeit beim Laden der Inhalte zielen vor allem auf die fehlende Geduld von Besuchern.

    Heutzutage wird wohl nur ein geringer Anteil von Interessenten über 8 Sekunden warten, bis er endlich mal etwas angezeigt bekommt.

    Evtl. habe ich auch bei der Wahl des Themes etwas daneben gegriffen, denn ein Kollege hat mir berichtet, dass sein Theme diese Optionen (Lazy Load) mit an Bord hat. Aber solche Details fallen einem manchmal leider erst zu spät auf.

    Aber vielleicht kann ein Plugin sogar helfen.
    Da ich teilweise recht durchwachsene Bewertungen gelesen habe, werde ich auf jeden Fall vorher ein Backup der Website erstellen.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich hab mir die Bewertungen zu Lazy Load nochmal angeschaut. Das ist ja so ein bisschen wie beim großen Online-Buchhändler, bei dem Kunden als Buch-Rezension „kam mit einem Knick an, ein Stern!!1!“ schreiben. Ich würde das nicht überbewerten und die überwiegende Zahl der AnwenderInnen ist ja auch ganz euphorisch in der Bewertung. Wenn’s nicht passt, nimmst du ein ein anderes, z.B. Lazy Loader vom Florian Brinkmann.

    Das Optimierungs-Plugin Autoptimize verfügt ebenfalls über eine Option für Lazy-Loading und könnte sich angenehm auf die Performance auswirken. Allerdings erfordert das Plugin eine sorgfältige Prüfung der vorgenommenen Einstellungen – dann ist es super.

    Ich habe mich nun für dieses Plugin entschieden.
    https://wordpress.org/plugins/wp-smushit/

    Allerdings habe ich das automatische Anpassen der Bilder beim Upload deaktiviert, da ich das lieber selber (kontrollierter) durchführe.

    Vielleicht möchte jemand bei Gelegenheit testen, ob die Seite nun schneller dargestellt wird. Vor allem auf Mobilgeräten.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Da erklärt man, rät zum Plugin reSmush.it Image Optimizer mit automatischen Änderungen beim Upload und was macht der Anwender? Installiert Plugin WP SmushIt, deaktiviert die automatischen Änderungen … Aber alles gut, du hast sicher gut nachvollziehbare Gründe und bist ja auch ein erwachsener Mensch.

    Ob ich testen möchte, ob die Website jetzt schneller läuft? Ich bin auch ein erwachsener Mensch und hab gut nachvollziehbare Gründe* … 😛

    Test mit GTMetrix hast du mal gemacht?

    (* ich helfe gerne AnwenderInnen in meiner freien Zeit bei Anwendungsfragen, aber irgendwie hat der Tag dann doch nur 24 Stunden und mein Bedarf, nach allzu ausführlichen Erklärungen die Website anderer Leute nochmal und nochmal zu testen hält sich dann in Grenzen.)

    Mir ging es im Grunde um die „Lazy Load“ Funktion und die scheint bei diesem Plugin auch zu funktionieren.

    Automatische Änderungen bei Bildern schrecken mich hingegen eher ab. Und bevor ich jedes Foto nach dem Upload auf Artefakte etc. kontrollieren muss, mache ich mir die Arbeit lieber selber VOR dem Upload.

    @gtmetrix
    Habe ich nach deiner Nachricht gleich mal probiert.
    https://gtmetrix.com/reports/premium-hochzeitsbilder.de/jvxez3kg

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Du kannst dich bei GTMetrix kostenlos anmelden und dann Tests auch von einem Server aus London machen, was etwas realistischere Ladezeiten vermittelt.

    Der Test sieht ja schon nicht soo schlecht aus und Expires zu setzen ist auch nicht so wild. Eigentlich sollte das dein Cache-Plugin schon übernehmen – welches verwendest du?

    @gtmetrix
    Alles klar. Danke für den Tipp!

    Expires verwende ich nicht. Also nicht bewusst.
    Ein Cache-Plugin habe ich ebenfalls nicht installiert.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Dann mach das doch. Da gibt es bei den AnwenderInnen sicher unterschiedliche Präferenzen, aber ich bin bisher mit Comet Cache und Cache Enabler (beide kostenlos) sehr gut zurecht gekommen, wenn du noch ein paar Euro übrig hast lohnt sich sicherlich die Anschaffung von WP Rocket. Ergänzend wie gesagt Autoptimize, wenn du die Einstellungen sorgfältig prüfst (hat auch eine Einstellung für Lazy Loading).

    Die vielen Einstellungen, die du im Customizer vorgenommen hast, werden ohne Cache-Plugin bei jedem Seitenaufruf erst einmal neu abgerufen und berechnet, um daraus dynamisch eine Webseite zu erstellen. Cache-Plugins speichern das Ergebnis zwischen, damit der nächste (und alle folgenden) Besucher direkt die fertige Seite zu sehen bekommen.

    Super, das werde ich auf jeden Fall in naher Zukunft so umsetzen.
    Besten Dank, dass du so detailliert, schnell und kompetent antwortest!

    Freut mich!

    …und noch als gelöst markiert.

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)