Support » Allgemeine Fragen » Probleme mit Laden der Bilder/Slider

  • Hey WordPress Community,

    ich bin erst am Anfang meiner WordPress Karriere- habe mich mal an meiner ersten eigenen Seite probiert. Gekauft habe ich mir das Stockholm-Theme! Hat eigentlich alles wunderbar geklappt bis auf ein paar Kleinigkeiten. Seit ein paar Wochen werden aber nach einer Aktualisierung die meißten Bilder nicht mehr geladen… Sehr dubios! Auf der Home kein einziges Bild mehr zu sehen! Auf den Unterseiten twl. das Header Bild noch. Also kanns ja an der Mediathek nicht liegen…

    Habe schon alles was in meiner Macht ausprobiert. Gefunden habe ich für dieses Problem auch keine Antwort im Forum…

    Vll. habt ihr eine Idee an was es liegen könnte?

    Vielen Dank und beste Grüße aus Nürnberg!

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Vorab: Bei Fragen zu gekauften Themes (hier: Stockholm) können wir dir nicht weiterhelfen, weil sie uns für einen kostenlosen Support nicht kostenlos zur Verfügung stehen. Bitte wende dich bei Fragen zu diesem Theme an die Entwickler.

    Seit Update auf WordPress 5.5 werden einige veraltete JavaScript-Bibliotheken nicht mehr unterstützt. Wenn du ein älteres Theme verwendest, kann das Ursache für die genannten Probleme sein. Bis der Theme-Entwickler ein Update liefert kannst du in dem Fall als Übergangslösung das Plugin Enable jQuery Migrate Helper nutzen. Probier mal, ob damit die Probleme verschwinden.

    Thread-Starter reinmi

    (@reinmi)

    Hallo,
    verstehe, das wusste ich nicht. Das Theme dürfte aber m.W. nicht veraltet sein. Hier wurde auch immer alles entsprechend automatisch geupdatet. Es sollte also eig. nicht am Theme an sich liegen…
    Mit dem Enable jQuery Migrate Helper sind die Probleme nicht verschwunden. Hm, denke es ist wohl ein anderer Bug…

    VG

    Auch wenn ein Theme vorgestern aktualisiert wurde, bedeutet das nicht, dass der Entwickler der Aufforderung nachgekommen ist, die JavaScript-Bibliotheken anzupassen. Aber wenn das Plugin nicht hilft, wird es tatsächlich an etwas anderem liegen. Die JavaScript-Konsole im Browser gibt diverse Fehlermeldungen aus. Sprich doch bitte mal mit dem Entwickler – du hast ja auch für den Support bezahlt.

    @reinmi

    Teste das mal, füge den nachfolgenden Code in die functions.php des Child-Themes ans Ende ein. Wenn dir „functions.php des Child-Themes“ nichts sagt, kannst du den Code auch in ein Plugin wie diesem https://de.wordpress.org/plugins/my-custom-functions/ einfügen.

    // Disable WordPress Lazy Loading
    add_filter('wp_lazy_loading_enabled', '__return_false');
    Thread-Starter reinmi

    (@reinmi)

    @la-geek

    danke- ja habe das nicht mit ftp aufgebaut. wirklich nur basic bis dato mein Wissen… Hoffe ich werde da durch das tiefere einsteigen noch viel lernen 🙂

    Aber habe das wie du mir beschrieben hast mit dem Plugin mal eingefügt. Leider hat es den Bug nicht gefixed…

    Danke trotzdem für deine Mühen. VG

    Hallo @reinmi

    danke für die Rückmeldung. Hast du denn alle Caches geleert? Eventuell ist auch ein Cache-Plugin installiert oder themeseitig kann Cache gelöscht werden?

    Deaktiviere auch einmal das Plugin a3 Lazy Load.
    Teste es alleine und zusammen mit dem Code (Caches immer leeren).

    Hallo,
    du hast offensichtlich W3 Total Cache installiert zu sein. Möglicherweise ist das Plugin für diesen Fall mit dem Theme nicht optimal eingerichtet. Weitere Infos findest du z. B. hier. Notfalls kannst du das Plugin ja auch deaktivieren bzw. komplett durch ein anderes Cache-Plugin ersetzen. Das scheint allerdings nicht so einfach zu sein, siehe hier.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Starter reinmi

    (@reinmi)

    Morgen zusammen,

    ich muss gestehen, ich habe nicht von dem Cache Löschen bis dato gewusst. Habe danach das W3 Plugin installiet, Cache gelöscht und tada; Bilder wurden geladen!! Vielen vielen Dank.
    Jetzt ist nurnoch der Slider auf der Home kaputt und noch ein paar Sachen… Evtl. sollte ich einfach nochmals alles neu aufsetzen.

    Ist es generell geschickt nicht auf gekaufte Themes zurück zu greifen um solche Probleme später aus dem Weg zu gehen?

    Beste Grüße
    Michael

    Hallo,
    ich denke nicht, dass du die Seite neu aufsetzen solltest, weil das Problem entweder mit dem Theme oder mit einem Plugin (evtl. immer noch mit dem Cache-Plugin) zusammenhängt.
    Wenn du ein Theme aus dem Repository nutzt, können wir natürlich besser helfen, weil wir das Theme ggfs. testweise installieren können.
    Du kannst ja mal nach einer Sicherung das plugin Health Check & Troubleshooting installieren. Wenn du auf den Button „Problembehandlungsmodus aktivieren“ unter Problembehandlung klickst, werden alle plugins deaktiviert und als Standardtheme (wenn vorhanden) twenty twenty aktiviert. Dann kannst du sehen, ob die beschriebenen Probleme noch weiterhin auftauchen. Aktiviere dann Plugin für Plugin im Problembehandlungsmodus und schaue jeweils nach Aktivierung eines Plugins, ob das Problem noch besteht. Auf diese Weise kannst du möglicherweise ein Plugin finden, dass das Problem verursacht. Vorteil dabei ist, dass der Leser deines Blogs die Seite weiter mit allen Infos und plugins sieht, während nur für dich alle plugins deaktiviert sind.
    Lies dir dazu auch mal die Informationen in dem Beitrag zu Health Check durch.
    Viele Grüße,
    Hans-Gerd

    Zu gekauften Themes können wir hier nicht viel sagen, weil sie uns nicht kostenlos zur Verfügung stehen. Es wird sich wohl niemand ein Theme kaufen, um dir dann anschließend kostenlos den Support anzubieten, für den du beim Kauf bereits bezahlt hast. Das spricht für Einsteiger, die sich vielleicht auch mal hier Hilfe holen möchten, grundsätzlich gegen den Einsatz von gekauften Themes.

    Theme-Anbieter wie Themeforest haben bestimmte Vorgaben, die Theme-Entwickler erfüllen müssen. Dabei geht es aber eher um kommerzielle Aspekte, etwa um die Frage, ob ein Theme viele Einstellungsmöglichkeiten anbietet (was aus Anwendersicht nicht unbedingt wünschenswert sein muss, beim Verkauf aber eine Rolle spielt).

    Das WordPress Theme-Review-Team testet Themes, die im WordPress-Theme-Verzeichnis landen sollen, nach ganz anderen Kriterien. Während z.B. Themeforest auch auf einzelne Branchen ausgerichtete Themes anbietet, die zusätzliche Funktionalität beinhalten (z.B. ein Erfassungsformular für Immobilienangebote bei einem Theme für Immobilienmakler), wird bei den Themes im WordPress-Verzeichnis strikt zwischen Funktionalität (Plugins) und Gestaltung (Themes) getrennt. Dem Theme-Review-Team soll aber erst einmal egal sein, ob ein Theme gut gestaltet ist oder rasch populär wird. OpenSource bedeutet ja auch, gemeinsam entwickeln und daraus lernen und wenn ein Theme dann nur auf 42 Websites installiert wird, ist das auch ein Lerneffekt für den Theme-Entwickler.

    Einsteigern empfehle ich immer, erst einmal die mitgelieferten Standard-Themes auszureizen und zu sehen, was geht und wo Grenzen sind. Wenn du vorher ein wenig Zeit in die Konzeption gesteckt hast und weißt, was deine Website leisten soll, kannst du dann gezielter nach einem Theme suchen. Hier würde ich erst einmal schauen, was kostenlos erhältlich ist und auch das wieder so weit ausreizen, wie möglich.

    Das aktuell sehr populäre Theme WP Astra bietet dir z.B. sehr viel Spielraum, um Webseiten mit verschiedenen Pagebuildern oder dem eingebauten Block-Editor zu erstellen und du kommst auch mit der kostenlosen Version erst einmal sehr, sehr weit. Das kostenpflichtige Plugin zum Theme schließt dann weitere Gestaltungsoptionen frei, mit denen du nochmal einiges mehr erreichen kannst. Das ist dann eine willkommene Erweiterung für ein Theme, mit dem du dich bereits gut auskennst.

    Dass ein kommerziell angebotenes Theme populär ist, hat alleine noch keine Aussagekraft. Ich kenne Premium-Themes, bei denen einen mit Blick in der Webseiten-Quellcode schummerig wird. Leider siehst du bei vielen Kauf-Themes den Code erst, nachdem du das Theme gekauft hast und unter Umständen hast du dann einfach Pech gehabt und die $59 zzgl. Steuern in den Sand gesetzt. Hilfreich ist, wenn Theme-Demos dir auch einen Blick in den Customizer erlauben, eine umfassende Dokumentation haben, du dir den Code an einem Beispiel aus dem Showcase anschauen kannst oder (wie beim bereits erwähnten WP Astra) eine kostenlose, im Leistungsumfang eingeschränkte Version ausprobieren kannst. Oder du triffst mal wieder Kollegen, die dir beiläufig erzählen, dass sie gerade mit einem „total schicken Theme“ arbeiten, dass du dir „unbedingt mal anschauen solltest“.

    Thread-Starter reinmi

    (@reinmi)

    Vielen lieben Dank für die tollen und verständlichen sowie aufschlussreichen Antworten. Jetzt verstehe ich so einiges mehr. Ich dachte immer: kaufe dir ein Theme dann hast du ggü. den kostenfreien Themes ein Vorteil und demnach weniger Stress.

    Aber das scheint ja völliger Humbug zu sein.
    @pixolin Das mit dem Theme Astra hat mich angesprochen. Es liest sich gut darüber. Hast du Beispielseiten parat, die damit gebaut wurden damit ich sehen kann ob das für meine Zwecke sich gut eignet? In der Live-Übersicht bei WP zerschießt es meine Seite natürlich und ich sehe wenig ob das wirklich was taugt…

    VG

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Das Thema „Probleme mit Laden der Bilder/Slider“ ist für neue Antworten geschlossen.