• Hallo,
    ich habe leider mit der Suchfunktion nichts gefunden und mein Englisch ist nicht das Beste.
    Meine Homepage ist relativ neu und mit WordPress aufgebaut, ich habe eine eigene Domäne. Mich würde nun interessieren was ich tun muss um z.b. auf anderen WP – Blogs einen Kommentar hinterlassen zu können. Wenn ich das nämlich tue wird irgendwie mein Konto das ich bei WordPress.com angelegt habe verwendet. Dieses möchte ich aber löschen da ich dieses eh „versehentlich“ angelegt hatte. Sorry für die Umstände. Würde mich über eine Rückmeldung von euch freuen.
    Gruß und Danke vorab.
    Nicole

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Wenn du auf der Website von jemandem einen Kommentar hinterlässt und diese Website bei WordPress.com gehostet wird oder über das Plugin Jetpack mit WordPress.com verbunden ist, kannst du Kommentare abonnieren. Mit deiner eigenen Website hat das alles nichts zu tun.

    Möchtest du hingegen Besuchern deiner Website ermöglichen, Kommentare zu abonnieren, kannst du deine Website mit deinen Zugangsdaten und Jetpack mit WordPress.com verbinden.

    Ich glaube es geht hier eher darum, dass die E-Mail-Adresse bei WordPress.com genutzt wird, wenn Jetpack bei dem Blog genutzt wird, wo kommentiert werden soll (oder es ein WP.com-Blogs ist), da Jetpack/WP.com das WP.com-Konto verwendet, wo sie noch angemeldet ist.

    Da man Konten bei WordPress.com gar nicht löschen kann, wäre Abmelden die einfachste Lösung. Damit sollte die Adresse nicht mehr automatisch genommen werden. (Oder wenn dann nur als Standardwert, den du ändern kannst.)

    Gruß, Torsten

    Erstmal vielen Dank für die Rückmeldung :).
    Leider weiß ich nicht wie ich das am besten erklären soll.

    Also wenn ich auf WP-Blogs kommentiere dann kann ich mich irgendwie nur mit meinem WordPress.com Benutzernamen anmelden (das was ich nicht will). Ich dachte nämlich immer das wäre ein und das selbe WP.Com und WP.org…

    Ich möchte gerne mit meinem WP.org Profil in diesen Blogs antworten und das andere am liebsten löschen (das geht auch aber ich weiß halt nicht ob das sinnvoll ist). Über WP.com habe ich eine Domäne bekommen die will ich aber definitiv nicht nutzen.

    Ich hoffe ich konnte mein Problem etwas besser erklären. Oder muss ich einfach meine eigene Domäne dem WP.com Konto hinzufügen für 13€ im Jahr?.

    WordPress.com ist ein Angebot für Webhosting mit vorinstallierter Software WordPress.

    WordPress.org ist die Website, über die du die Software erhältst, um auf einem eigenen Server einen Blog zu installieren. Diese Software enthält zunächst keine Möglichkeit, Kommentare zu abonnieren.

    WordPress.com – also der Webhoster – bietet dir zusätzlich die Möglichkeit, bei einem anderen Webhoster installierte Blogs mit dem Plugin Jetpack mit WordPress.com zu verbinden. Dadurch können auch die Benutzer ein Kommentarabo nutzen, die eigentlich ihre Website bei einem anderen Webhoster haben. Alles, was du dazu brauchst, ist ein kostenloses Account bei WordPress.com – und Jetpack.

    Ok danke für die Rückmeldung. Dann werde ich das mal austesten.

    @nberger74
    Ich habe bei dir dasselbe Problem herausgelesen, das Torsten oben spezifiziert hat. Hast du seinen Lösungsvorschlag mal ausprobiert?
    Oder ist das gar nicht dein Problem? Denn Begos Vorschlag basiert auf einer anderen Auslegung deiner Problembeschreibung. Welche von beiden Auslegungen beschreibt dein Problem? Momentan bleibt das irgendwie noch diffus.

    Flower33 ich hatte Jetpack noch nicht installiert werde das aber mal austesten.

    NBerger74 schrieb:

    Flower33 ich hatte Jetpack noch nicht installiert werde das aber mal austesten.

    @nberger74

    Aber Torsten schrieb:

    dass die E-Mail-Adresse bei WordPress.com genutzt wird, wenn Jetpack bei dem Blog genutzt wird, wo kommentiert werden soll

    @nberger74
    Ich hatte das so verstanden, dass du dich einfach bei WordPress.com abmelden sollst, damit das bei dem anderen Blog eingesetzte JetPack nicht auf deine WordPress.com-Mailadresse zurückgreifen kann und somit, wie du es wünschst, dein WordPress.org-Profil dort erscheint. Es war also nicht gemeint, das du selbst JetPack installieren sollst.
    Bego beschreibt die genau entgegengesetzte Perspektive – jetzt musst du nur noch entscheiden, welche die deine ist 😉

    Sorry irgendwie bin ich total verpeilt.
    Ich habe ja ein WordPress.com Adresse die ich eigentlich nicht nutzen will da ich mich mit meiner wordpress.org auch auf meiner Homepage anmelde (Admin etc.) und mit deren hinterlegten Adresse/Profil auch posten will.
    Nun habe ich Jetpack runtergeladen und bin erstmal begeistert von der Vielfältigkeit dieses Addons. Danke für den Tipp :).
    Ich habe das gefällt mir eingerichtet damit andere WP User das wählen können.
    Wenn ich nun auf anderen WP-Seiten (Blogs etc.) bin wird mir oben automatisch das WP.Com Konto angezeigt (was ich ja nicht möchte). Wenn ich mich dann abmelde kann ich mich nur wieder mit meinem WP.com Konto anmelden. Hier habe ich nun irgendwie verpeilt was ich tun muss um mit meinem WP.Org Profil posten /abonnieren zu können. Sorry für die Umstände aber irgendwo habe ich entweder einen Denkfehler oder bin zu blöd es einzurichten.

    was ich tun muss um mit meinem WP.Org Profil posten /abonnieren zu können.

    Das geht schlicht und ergreifend nicht. WordPress.org bietet keinen entsprechenden Dienst für Kommentar-Abos an. Warum nicht? Weil es hier um die Software geht, nicht um Webdienste.

    Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass in diesem Thread die Parteien aneinander vorbeireden, weil sich die Fragestellerin leider in jedem Beitrag erneut missverständlich ausdrückt 😉 Sorry, NBerger74, das ist überhaupt nicht böse gemeint, aber leider eine Tatsache. Die Perspektive ist weiterhin nicht eindeutig.

    Wenn Begos Auslegung zutrifft, dann hast du ja die eindeutige Antwort: „geht schlicht und ergreifend nicht“. Ich mache noch einen letzten Versuch, die andere Perspektive zu Ende zu denken, wobei ich mich in meiner Auslegung deines Problems halt auch irren kann. 😉

    Du schreibst:

    Wenn ich nun auf anderen WP-Seiten (Blogs etc.) bin wird mir oben automatisch das WP.Com Konto angezeigt (was ich ja nicht möchte). Wenn ich mich dann abmelde kann ich mich nur wieder mit meinem WP.com Konto anmelden. Hier habe ich nun irgendwie verpeilt was ich tun muss um mit meinem WP.Org Profil posten /abonnieren zu können.

    Zum Fettgedruckten:
    Gemeint war, dass du dich bei deinem Account auf WordPress.com abmeldest, damit das auf dem anderen Blog installierte Jetpack nicht auf deine WordPress.com-Mailadresse zurückgreifen kann. Wenn du diese Abmeldung tatächlich auf WordPress.com (nicht auf dem besuchten Blog) vorgenommen hast und selbst danach keine Anmeldung auf dem anderen Blog mit einer WordPress.org-Adresse möglich ist, dann gehts halt anscheinend wirklich nicht. Aber ich habe so das (vielleicht falsche) Bauchgefühl, dass du dich nur auf dem anderen Blog abgemeldet hast, nicht auf WordPress.com.
    Ich hoffe, dass du noch zu deiner gewünschten Lösung findest!

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Das Thema „Profil“ ist für neue Antworten geschlossen.