Support » Allgemeine Fragen » „Rank Math SEO“ konfigurieren

  • Gelöst Zittau

    (@zittau)


    Hallo,

    seit kurzem verwende ich die freie Version von „Rank Math SEO“. Hier bekomme ich nun diesen Hinweis angezeigt, zu diesem ich nicht finde, wie ich diesem begegnen könnte:

    „Rank Math hat einen neuen Beitragstyp erkannt: rl_gallery. Du solltest die Einstellungen der Titel & Meta-Seite und der Sitemap überprüfen.“

    Kann mir bitte jemand einen Tipp zum Lösen geben?

    Danke im Voraus,
    Karl

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen, 4 Tage von Zittau.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen, 4 Tage von Zittau.
Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Hallo Karl,
    ich habe dazu folgenden Beitrag in der Knowledge Base der Entwickler gefunden (allerdings auf Englisch).
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Hallo!

    Mit Beitragstypen usw. bin ich auch nicht so der Auskenner. Aber ich kenne RankMath ein bissl.
    Nehme an, dass nach RM ein Galerie-Plugin oder sowas installiert wurde. Jenes brachte einen neuen Beitragstyp namens „rl_gallery“ mit und das erkannte RM.

    Also: Gehe in die empf. Einstellungsseite von RankMath „SEO TITEL & META„. Dort gibt es eben die Rubriken Inhaltstypen. Dort wurde vmtl. der neue Beitragtyp“rl_gallery“ neu unter „Beiträge„, „Seiten„, … hinzugefügt.

    Da mal nachsehen, ob alles so aussieht wie gewünscht. RM wählt meist eh von alleine die optimalen Einstellungen.

    Alles richtig soweit. Ergänzend dazu: du kannst ja auch andere „Custom Post Types“ erstellen, eigene Inhaltsarten neben Beiträgen und Seiten. Nehmen wir mal an, du betreibst einen Blog und möchtest regelmäßig über neue Kinofilme schreiben (weiß jemand, wann endlich der neue James Bond rauskommt?). Dazu erstellst du eine eigene Inhaltsart „Filme“. Natürlich möchtest du, dass deine Filmkritiken auch irgendwann in Google gefunden werden. Was jetzt passiert ist umgenagssprachlich ausgedrückt eine freundliche Nachfrage vom SEO-Plugin, ob die neue Inhaltsart die da gerade gefunden wurde, auch bei der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt werden soll.

    In deinem Fall hat ein Plugin eine neue Inhaltsart hinzugefügt, weil sich so Galerien besser verwalten lassen. Ob das aber ausgerechnet für die Suchmaschinenoptimierung wichtig ist? Wahrscheinlich eher nicht … 

    Thread-Ersteller Zittau

    (@zittau)

    Herzlichen dank Euch beiden.

    @pezi Ja, genau das versuche ich schon länger erfolglos. Ich kann es hier nicht finden. Sonst hätte ich mich nicht an Euch hier gewand …

    Karl

    Thread-Ersteller Zittau

    (@zittau)

    @pixolin

    Danke für die Ergänzung. Ich kann ohne diesem gut leben. Nur lässt sich der nervende Hinweis im Backend nicht abstellen.

    Karl

    @pezi

    Mit Beitragstypen usw. bin ich auch nicht so der Auskenner.

    Ups?! Dabei macht das Trio Custom Post Types, Custom Taxonomy und Custom Fields WordPress erst so richtig flexibel. WordPress ohne diese drei? Unvorstellbar!

    Stell dir vor, du schreibst über Bücher, Filme und deine täglichen Eindrücke – wäre doch doof, wenn das alles in einer großen Sockenschublade „Beiträge“ verschwindet? Statt dessen erstellst du einen CPT „Bücher“ und bekommst – schwups! – ein eigenes Menü im Backend, um neue Bücher hinzuzufügen. Weil bei Büchern „Kategorien“ und „Schlagwörter“ vielleicht nicht ausreicht, erstellst du ein eigenes Sortierkriterien (eine Custom Taxonomy), in dem du das Genre erfasst: Liebesromane, Sience Fiction, Krimis, … Und weil du zu Büchern noch so unglaublich viele andere Kriterien erfassen kannst, legst du für die ganzen Meta-Daten noch diverse Custom Fields an: Autor, Preis, Verlag, Erscheinungsdatum, ISBN-Nummer …

    Probier das mal in einer lokalen Entwicklungs-Umgebung aus. Die Plugins Custom Post Type UI und Advanced Custom Fields helfen dir am Wochenende dabei, das am Samstag-Vormittag rasch umzusetzen und auszuprobieren … wenn du sonst nicht schon verplant bist. 😉

    WordPress Benutzerdefinierte Beitragstypen: Der All-In-One-Leitfaden zur Erstellung und Verwendung von ihnen

    Viel Erfolg!

    Thread-Ersteller Zittau

    (@zittau)

    Danke!

    Eventuell liegt es wohl auch daran, dass ich (noch) nicht die Premium-Vs. verwende? In Hans-Gerds empfohlener Hilfe finde ich z. B. bestimte Menüpunkte in meiner installierten VS. nicht.

    Karl

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 4 Tage von Zittau.

    Ich hab mal rasch Rank Math installiert und einen Custom Post Type „Bücher“ angelegt, der mir dann auch im Backend als eigener Menüpunkt angezeigt wird [1]. Unter Rank-Math > Titel und Meta [2] gibt es einen Abschnitt „Inhaltstypen“ [3], bei dem ich dann zu diesem Inhaltstyp Angaben machen und per Button unten abspeichern kann. Das Gleiche gilt sinngemäß für die Sitemap.

    Screenshot Einstellungen
    (zum Vergrößern anklicken)

    Um den Hinweis loszuwerden, brauchst du nur das Kreuz oben rechts anklicken:

    Screenshot Einstellungen
    (zum Vergrößern anklicken)

    Die Meldung sollte dann nicht mehr auftauchen.

    Thread-Ersteller Zittau

    (@zittau)

    @pixolin

    Herzlichen Dank für Deine ausführliche Hilfe! Das „Kreuz anklicken“ machte ich mehrmals, nur kommt später die Meldung wieder …

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 4 Tage von Zittau.

    Hast du den Browser-Cache mal gelöscht?
    Bei mir ist das nach einem Klick auf das Kreuz verschwunden.

    @zittau

    Ich kann es hier nicht finden.

    Was? Den neuen Eintrag in RM? Meinst eh das, was Bego inzwischen mittels Screenshot noch genauer beschrieb?

    Nur lässt sich der nervende Hinweis im Backend nicht abstellen

    Bei manchen nervigen Hinweisen (zb. Foogallery ist da ganz arg) hilft das kleine Plugin „Unagi

    Eventuell liegt es wohl auch daran, dass ich (noch) nicht die Premium-Vs. verwende?

    habe auch nur die Free. Und hier im Forum kauft sich keiner die Pro, nur um Fragen zu beantworten.
    Daher hat Bego sicher auch nur die Free zur Illustration verwendet.

    @pixolin

    Mit Beitragstypen usw. bin ich auch nicht so der Auskenner.

    Ups?! Dabei macht das Trio Custom Post Types, Custom Taxonomy und Custom Fields WordPress erst so richtig flexibel. WordPress ohne diese drei? Unvorstellbar!

    wenn das alles in einer großen Sockenschublade „Beiträge“ verschwindet?

    Asche auf Haupt und so.
    Yes, das ist sicher eine Bereicherung. Aber bekanntlich bin ich nur für eine Redaktion zuständig und da reichen Beiträge, Bilder, fertig aus.

    Sicherlich, als Cineast (der aber auch nix drüber weiß, wann „Keine Zeit zu sterben“ ist und wer Craigs Nachfolger wird darf ich nicht verraten 😉 ) – also als Filmfan könnte es schon mal sein, dass ich so eine Site bastle. Dann tigere ich mich in diese Sachen rein.

    wenn du sonst nicht schon verplant bist

    .
    Doch, dzt. ist bei mir „Keine Zeit zu basteln“

    PS: Kinostart: 30. September 2021. Bez. Hauptrolle: Ich bins nicht.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 4 Tage von pezi. Grund: Kinostart
    Thread-Ersteller Zittau

    (@zittau)

    @pixolin

    Ich hab mal rasch Rank Math installiert und einen Custom Post Type „Bücher“ angelegt …

    Welches Plugin hat Du für die Custom Posts bitte verwendet?

    Ich verwende dafür immer Custom Post Type UI, weil ich es persönlich recht einfach und überschaubar finde, damit Custom Post Types und Custom Taxonomy zu erstellen und verwalten.

    Für Kundenprojekte kopiere ich gerne bei Verwendung dieses Plugins unter CPTUI > Werkzeuge [1] unter Code [2] den kompletten PHP-Code [3] in ein eigenes Plugin, was die Wartung etwas vereinfacht. (Das eigene Plugin benötigt keine laufenden Updates.)

    Screenshot Einstellungen
    (zum Vergrößern anklicken)

    Hallo @zittau,
    denkst du bitte daran, den Status auf „gelöst“ zu setzen, wenn damit das Problem für dich erledigt ist. Danke.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 16)