Support » Installation » Redirect Fehler und WhiteScreen

  • Gelöst ladypurple

    (@ladypurple)


    Schlechter geht immer wenn man daran herumpfuscht!
    Hallöchen ich bin verzweifelt und habe wahrscheinlich alles noch verschlimmert die letzten Tage. Und bitte um Hilfe 😉

    Begonnen hat es damit, dass es einen redirect Fehler gegeben hat und der Host auch keine Fehler bzw. Lösung gefunden hat. Die Seite wurde nicht angezeigt es gab eine Fehlermeldung zu oft weitergeleitet.
    Ich kam aber zumindest ins Backend.
    Dann war die Idee einen neuen Ordner mit dem Backup am Webspace anzulegen, das hat nichts verändert.

    Auffällig war, dass wenn ich https://www.individualpädagogik.at angebe immer auf die Seite ohne www. geleitet wurde – vielleicht liegt das aber auch an Google Chrome?

    Dann dachte ich, ich lösche mal die domain individualpädagogik.at im Panel vom Host, dann kann da ja nicht mehr dorthin weitergeleitet werden.
    Leider auch keine Veränderung.

    Seit dem habe ich aber den WhiteScreenofDeath und komme nicht mehr ins Backend.

    Dann habe ich probiert den Plugin und Theme Ordner über FTP umzubenennen aber das macht keinen Unterschied.

    -Keine Plugins aktiviert, hatte auch nur 3 Plugins dabei (aksimet,classic editor und beautiful cookie)
    -ausser Theme twentytwenty nur das aktuelle Theme „fameup“ aktiv
    -php 8
    -beim Host gibt es aktuell nur die Domain http://www.individualpädagogik.at auf https

    Wenn ich versuche mich mit wp-admin anzumelden kommt dies in der Adresszeile mit weißem Bildschirm:
    https://xn--individualpdagogik-vtb.at/wp-login.php?redirect_to=https%3A%2F%2Fwww.xn--individualpdagogik-vtb.at%2Fwp-admin%2F&reauth=1

    Update ich habe beide Domains auf https umgestellt und beide auf den Ordner am Webspace weitergeleitet – ich komme also wieder ins Backend !
    Nach wie vor bei Seiten Aufruf „zu oft weiter geleitet“ obwohl es keine Weiterleitung gibt da ja beide Domainvarianten direkt auf den Webspaceordner Inhalt zugreifen.

    Vorgesehen wäre das eine auf http läuft und umgeleitet wird.
    lg
    Tanja

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Wenn ich die Seite im Firefox öffnen will, bekomme ich

    `Fehler: Umleitungsfehler

    Beim Verbinden mit xn--individualpdagogik-vtb.at trat ein Fehler auf.

    Dieses Problem kann manchmal auftreten, wenn Cookies deaktiviert oder abgelehnt werden.`

    Ich glaube, das ist ein Server-Problem, das mit dem Umlaut im Domain-Namen zusammenhängt.

    Thread-Starter ladypurple

    (@ladypurple)

    Laut Host (easyname) ist es nicht so!

    in meiner Htacess steht folgendes, ist da ein Fehler?

    # BEGIN WordPress
    # Die Anweisungen (Zeilen) zwischen „BEGIN WordPress“ und „END WordPress“ sind
    # dynamisch generiert und sollten nur über WordPress-Filter geändert werden.
    # Alle Änderungen an den Anweisungen zwischen diesen Markierungen werden überschrieben.
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteRule .* - [E=HTTP_AUTHORIZATION:%{HTTP:Authorization}]
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>
    
    # END WordPress
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Viele Websites verzichten heute auf das www in der URL, weil die Eingabe unnötig Zeit kostet und fehleranfällig ist (z.B. wenn du zwei oder vier w tippst). Die meisten Webhoster haben deshalb bereits eine Umleitung von (sinngemäß) www.example.com auf example.com voreingestellt.
    Richtest du nun per Eintrag in der Datei .htaccess oder durch eine fehlerhafte Einstellung in WordPress eine Weiterleitung zur URL mit www ein, kommt es zu einer Endlosschleife, die der Browser nach wenigen Versuchen mit einer Fehlermeldung abbricht.

    Die einfachste Methode, eine fehlerhafte Einstellung in WordPress zu korrigieren, ist im Kundenmenü des Webhoster in die Datenbankverwaltung zu gehen (meistens phpMyAdmin), dort die für WordPress genutzte Datenbank aufzurufen und in der Datenbank-Tabelle ??_options (die ersten Buchstaben sind individuell verschieden) die Felder siteurl und home zu ändern. Um zu home zu gelangen musst du, ähnlich wie in einer Excel-Tabelle, unter Umständen erst ein wenig blättern.

    Sollte das noch nicht reichen, solltest du per FTP die Datei .htaccess im Web-Stammverzeichnis z.B. in no.htaccess umbenennen und danach erneut versuchen, dich anzumelden. Wenn du dann das Menü Einstellungen > Permalinks aufrufst und deine gewünschte Permalink-Einstellung erneut speicherst, wird automatisch eine neue .htaccess erzeugt.

    Thread-Starter ladypurple

    (@ladypurple)

    Ich habe über PhPMyadmin jetzt die home und siteurl umgestellt also statt www. ohne www.
    Da hat sich nichts geändert.

    Thread-Starter ladypurple

    (@ladypurple)

    Dann habe ich die htaccess umbenannt,
    Mich im WP Admin eingelogged.
    Auch im WP Panel ist die Website URl und Adresse https://individualpädagogik.at

    Keine Veränderung

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Gib in WordPress die URL mal als Punycode ein.
    (Beide URLs!)

    Thread-Starter ladypurple

    (@ladypurple)

    @bego Wahnsinn die Seite wird angezeigt! Wauw danke danke danke für die Anleitung!
    Heisst dies, bei Umlautdomains muss der Punycode in WP eingetragen sein?

    Und ist es besser eine Seiten Weiterleitung zu machen von einer Domain auf eine andere oder wenn beide Domains auf den gleichen Ordner auf dem FTP zugreifen?

    Danke juchuh
    Tanja

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 6 Tage von ladypurple.
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Heisst dies, bei Umlautdomains muss der Punycode in WP eingetragen sein?

    Scheint so. Ich nutze selber keine Umlaut-Domains, weil die immer wieder Probleme machen.

    Und ist es besser eine Seiten Weiterleitung zu machen von einer Domain auf eine andere oder wenn beide Domains auf den gleichen Ordner auf dem FTP zugreifen?

    Suchmaschinen wie Google bewerten Webseiten deutlich schlechter, wenn gleicher Inhalt über verschiedene Domains abrufbar ist. Das gilt nicht, wenn die eine Domain auf die andere Domain weiterleitet. FTP spielt hier keine Rolle.

    Thread-Starter ladypurple

    (@ladypurple)

    Ich habe wegen diesem redirect Problem bedenken und es sollte die Domain
    systemsprenger.at auf individualpädagogik.at weitergeleitet sein.

    Jetzt frage ich mich ob es besser wäre als Hauptdomain systemsprenger.at zu nehmen da dies ohne Umlaut ist.
    Tatsächlich ist aber die „Hauptseite“ Individualpädagogik, die auch bei Aussendungen und mails angegeben wird. Die andere ist nur eine zusätzliche Domain.

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)