Support » Allgemeine Fragen » Rest-API Fehler ungelöst

  • Guten Tag,
    Offenbar ist der REST-API-Fehler seit dem Gutenberg-Editor sehr häufig. Komisch ist auch, dass ältere, mindestens teilweise vor Gutenberg erstellte Seiten diesen Fehler nicht anzeigen. Aufgrund der Häufigkeit glaube ich auch nicht, dass es ein Plugin-Fehler ist.
    Ich betreibe eine Seite, die fehlerfrei läuft, weil sie offenbar vor Gutenberg begonnen wurde, und eben eine praktisch identisch aufgebaute zweite Seite, die den REST-API-Fehler anzeigt (Link siehe unten).
    1) Die REST-API-Anfrage ist aufgrund eines Fehlers fehlgeschlagen.
    Fehler: cURL error 28: Connection timed out after 10001 milliseconds (http_request_failed)
    2) Die Loopback-Anfrage an Ihre Website ist fehlgeschlagen, das bedeutet, dass Funktionen, die sich auf sie verlassen, derzeit nicht wie erwartet funktionieren.
    Fehler: cURL error 28: Connection timed out after 10001 milliseconds (http_request_failed)
    Info zu beiden Seiten: WP = 5.4.2 , Theme = Sydney, PHP = 7.4.6

    Nun sehe ich hier im Forum viele Fehlermeldungen und viele Lösungsvorschläge. Aber alle sind irgendwie „Umgehungs-Tricks“ – Lösungen habe ich noch keine gesehen.
    Da die Seite fehlerlos läuft und auf Desktop, Tablet und Handy richtig angezeigt wird, frage ich mich, ob das „nur“ ein WP-interner Gutenberg-Fehler ist oder ob man dieser Fehlermeldung nachgehen sollte.
    Besten Dank für Eure Antworten
    Aschi

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 14 Antworten - 16 bis 29 (von insgesamt 29)
  • Hallo Aschi,
    bist Du mit dem Problem weiter gekommen? Meine bei mir zuhause gehostete Webseite zeigt das gleiche Verhalten: Alles funktioniert, aber der Healthcheck moniert die REST-API und den Loopback an.

    Immerhin werden Cronjobs ausgeführt.

    Danke und Grüße,
    Martin

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    @smartysmart34 Wie wäre es, wenn du einen neuen Thread startest und den Bericht zu deiner Website (Werkzeuge > Website-Zustand > Bericht > per Button kopieren) einfügst? Dann können wir uns das auch anschauen.

    Hallo.
    Naja, Aschi unterhält sich hier ja quasi mit sich selber. Ich wollte zumindest die Chance, dass er über meinen Post in seinem Thread informiert wird und sich nochmal melden kann.
    Diese REST-API und Loopback Themen sind eine Sache, zu der man – wie Aschi schon sagt – so gut wie nirgends konkrete Infos bekommt. Aber ich stelle den Report gerne gleich noch ein.

    Grüße,
    Martin

    @pixolin
    die Option „per Button kopieren“ finde ich nicht?!?

    du findest den Button unter Werkzeuge > Websitezustand > Info. Dort ist ein Bericht zur Website und den Bericht kannst du dann über den Button „Bericht in die Zwischenablage kopieren“ und anschließend in einem neuen Thema posten.

    Guten Tag miteinander,
    schön, dass jemand hineinschaut!
    Zustand der Webseite http://www.modellbau-ruedi.ch leider unverändert: Rest-API, Loopback gehen nicht. Da gibt es nichts interessantes oder neues zu kopieren und zu posten, steht alles schon oben drin!
    Mein Webhoster sieht kein Problem (wie Firewall etc.), also muss es bei mir liegen.
    Nur: ich weiss nicht mehr, was ich noch anpassen oder versuchen könnte!
    Immerhin, die Webseite läuft sonst einwandfrei.
    Aber etwas anderes macht mir mehr Sorgen: ich habe bisher alle meine Webseiten (bisher etwa 6) lokal entwickelt und ausgetestet (mit xampp/apache unter Windows) und nachher hochgeladen auf den Server des Hosters.
    Mit WordPress 5 gibt es aber auf der gehosteten Version neue Fehler, die man lokal nicht hat und somit auch lokal nicht suchen und beheben kann (eben Rest-API).
    Somit stellt sich langsam die Frage, ob WordPress noch passt… Umgestiegen von XHTML bin ich eigentlich nur wegen vermehrter Verwendung von Smartphones und damit der Notwendigkeit, alles „responsiv“ darzustellen…
    Mal schauen, ob wir wegen Gutenberg WordPress verlassen…
    Gruss Aschi

    @aschi

    Mal schauen, ob wir wegen Gutenberg WordPress verlassen…

    Wenn Gutenberg tatsächlich flächendeckend Probleme machen würde, dann würden wir hier mit entsprechenden Supportfragen viel mehr zu tun haben. Das ist aber definitiv nicht der Fall. Also liegt es – wie du schon richtig vermutest – an irgendwelchen Dingen, die mit deinen Seiten bzw. den von dir aufgesetzten WordPress-Instanzen zu tun haben.
    Das Problem ist daher schwer von hier aus zu lösen.
    Wir erstellen ebenfalls die meisten Webseiten lokal (Laragon) und übertragen die Seiten dann z. B. mit dem Duplicator oder manuell. Probleme in der geschilderten Art (bei etwa 20 aktuellen Projekten) hatten wir nicht.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Vor allem bei statischen Websites, die einmal erstellt und dann nie wieder angefasst werden, frage ich mich oft wieso überhaupt WordPress verwendet wird. Der Aufwand für die Wartung und die Performance-Einbußen gegenüer nativem HTML/CSS rechtfertigen den Einsatz eines CMS in diesem Fall in keiner Weise und die Aussage „Das wird mir alles zu umfangreich und ich will das so gar nicht“ kann ich gut nachvollziehen.

    Das Thema, dass hier im Thread behandelt wurde, lässt sich für Außenstehende schwer beurteilen. Da wir uns (aus Gründen) nicht in fremde Websites einloggen, haben wir nur einen sehr eingeschränkten Einblick in die Website. Die Fehlermeldung zu beurteilen ist ausgesprochen schwierig und wenn der Webhoster (der eigentlich ganz andere Möglichkeiten zur Beurteilung hat) auch nicht weiterhelfen kann, wird es noch schwieriger.

    Bisher habe ich erfahren, dass dieses Problem wohl vor allem bei Websites auftaucht, in denen die Website- und WordPress-URL über Konstanten in der wp-config.php vorgegeben wird. Laut diesem auf Github gemeldeten Issue https://core.trac.wordpress.org/ticket/50491 ist ein Workaround, folgenden Code in die functions.php des Child-Themes oder mit dem Plugin Code Snippets hinzuzufügen:

    function mymodule_curl_before_request($curlhandle){
            session_write_close();
    }
    add_action( 'requests-curl.before_request','mymodule_curl_before_request', 9999 );

    … einen Versuch wäre es wert.

    Besten Dank für Eure Antworten, @hage und @pixolin.
    Ja, natürlich habe ich Seite und url in wp-config.php definiert. Nun habe ich den Workaround versucht, mit Plugin Code Snippet, bringt leider nichts (oder wurde falsch gemacht…). Versuche es dann nochmals, indem ich die function.php im theme-Ordner ergänze.
    Zwei Punkte noch:
    1) localhost und Server: ich werde mir nochmals alle Inhalte vom Server herunterladen (mit FTP), in ein leeres Verzeichnis auf dem lokalen Host, wo ich vorher WordPress ohne Inhalt installiere. Dann müsste eigentlich auch dort der API-Fehler angezeigt werden. Einziger Unterschied: lokal habe ich kein „https“. Vielleicht kann ich den Fehler so lokalisieren!
    2) benötige ich WordPress überhaupt? Ein CMS ist gar nicht notwendig für meine Seiten, HTML/CSS brauchen weniger Unterhalt, da ich mit statischen Seiten arbeite nur hin und wieder neue Bilder oder Texte ergänze und keinen Blog betreibe. So gibt es nur Seiten und keine Beiträge. Ob ich bei WP bleibe ist noch offen…
    Danke und Gruss Aschi

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ja, natürlich habe ich Seite und url in wp-config.php definiert.

    Wieso ist das natürlich? Ich nutze das bei keiner einzigen Website.

    … Dann müsste eigentlich auch dort der API-Fehler angezeigt werden. …

    Du kannst auch im Netzwerkprotokoll der Entwickler-Tools deines Browsers die Server-Antworten auslesen. Ein wenig schwer zu erklären in wenigen Zeilen.

    Ob ich bei WP bleibe ist noch offen…

    Ich bin keine Mönche in Kutte und mit Missionierungsauftrag. WordPress ist nicht für jeden und nicht für alles optimal. Vielleicht ist ein statisches CMS tatsächlich besser für dich. Da gibt es inzwischen einige recht interessante Alternativen.

    Aber schad‘ wär’s schon, wenn wir den Fehler nicht behoben bekommen.

    @pixolin
    Nachdem Code-Snippet und auch eine Anpassung der Datei cURL.php (in den Tiefen des wp-includes) nichts gebracht haben, komme ich auf

    wp-config.php:

    mir hat man immer gesagt, ich solle dort gleich zu Beginn die Seite definieren, also define WP_Home und define WP_Siteurl. Kann ich das einfach weglassen? Interessanterweise steht da bei der lokalen Variante auch nichts vom „localhost“. Aber muss nicht irgendwo stehen, wie meine Seite heisst, oder genügt es, wenn die Datenbank definiert ist?

    Wie macht man das dann gescheiter?

    Danke, Gruss Aschi

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Schau doch mal in der Datenbank nach, was da in der Tabelle wp_options unter siteurl und home eingetragen ist. Wenn diese Einträge stimmen, sind die Zeilen

    define( 'WP_SITEURL', 'http://example.com/wordpress' );
    define( 'WP_HOME', 'http://example.com' );

    überflüssig und können auskommentiert oder gelöscht werden.

    Die Konstanten sorgen dafür, dass die Datenbankeinträge überschrieben werden, was in einer normalen WordPress-Installation nicht notwendig ist.

    das ist offenbar der Fehler,
    in der Datenbank steht jeweils „localhost“ statt „http“, weil ich die Datenbank vom localhost exportiert und auf dem Host importiert habe.
    Kann ich das nun bearbeiten und anpassen? Soll ich gleich https hineinschreiben, weil ich ja https verwende, oder besser nur http?
    Danke vorerst für den Hinweis, es scheint, dass wir der Lösung auf der Spur sind!
    Gruss Aschi

    aschi

    (@aschi)

    Tja, hat leider wieder nichts gebracht!

    Datenbank-Einträge geändert, http:// geschrieben, wurde bei aufrufen der Seite auf https angepasst. wp-config.php angepasst, die zwei Definitionen gelöscht.
    Aber der Fehler ist immer noch gleich, Rest-API, Loopback und Hintergrund-Fehler wie gehabt.

    Die Seite läuft, Besucher sehen keine Fehler, auch Google Search-Konsole zeigt keine Fehler an.

    Dann ist es halt doch so wie @pixolin oben gesagt hat: „Aber schad‘ wär’s schon, wenn wir den Fehler nicht behoben bekommen.“

Ansicht von 14 Antworten - 16 bis 29 (von insgesamt 29)