Support » Allgemeine Fragen » Seite funktioniert nicht mehr nach SSL

  • jiyansworld

    (@jiyansworld)


    Hallo sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich hab ein Problem. Ich habe einen Tutorial angeschaut in dem es hieß SSL Zertifikat über WordPress installieren. Simple SSL Zertifikat heißt das Plugin was ich benutzt habe. Nachdem ich das Plugin benutzt habe sollte ich über die Einstellung die Adresse HTTP durch HTTPS ersetzen.
    Nachdem ich das gemacht habe und dann die Seite aktuellisiert habe ging gar nichts mehr. Jetzt steht die Seite ist unsicher und wenn ich dann auf erweitert und seite trotzdem aufrufen klicke , steht da zu viele aufrufe lösche deine cookies. Habe ich auch getan und es geht trotzdem nicht.
    Ich kann mich auf über wp-admin nicht mehr anmelden.
    Die seite wird über all inkl gehostet.
    Kann ich das irgendwie wieder rückgängig machen ?

    Mit freundlichen Grüßen

    update mittlerweile krieg ich diese Meldung
    Not Found
    The requested URL was not found on this server.

    elektrikernotdienst.nrw/wp-admin funktioniert einfach nicht mehr

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Woche von jiyansworld.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,
    dann sichere doch mal bitte die wp-config.php auf deinen lokalen Rechner.
    Verwende bitte anschließend einen geeigneten Editor (z.B. Notepad++, bitte nicht Windows Notepad oder Mac Texteditor und füge in der Datei wp-config.php oberhalb von
    /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ folgendes ein:
    define( 'RELOCATE', true );

    Versuche danach, ob du dich im Backend wieder anmelden kannst und gib unter Einstellungen > Allgemein bei Website-URL und bei WordPress-URL die gleiche URL ein, die du hier im Forum bei URL eingegeben hast.

    Aktualisiere die Einstellungen durch Klick auf den Button. Denke bitte daran, dann in der wp-config.php die Zeile zu löschen oder mit zwei Schrägstrichen davor auszukommentieren:
    // define( 'RELOCATE', true );

    Weitere Infos findest du z. B. auch in diesem Beitrag oder hier

    Übrigens verwenden wir hier, wie in Open-Source-Communities üblich, das respektvoll gemeinte „du“.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo sehr geehrte Damen und Herren,

    Sehr höflich formuliert, aber etwas übers Ziel hinaus. Wir verwenden hier (sehr respektvoll) das „du“ als Anrede.

    Ich habe einen Tutorial angeschaut in dem es hieß SSL Zertifikat über WordPress installieren.

    Es wird viel geschrieben und nicht alles ist gut.

    Das Plugin ist eigentlich überflüssig, wenn du die Umstellung auf das SSL-Zertifikat richtig machst. Und wie macht man es richtig?

    1. Im Kundenmenü des Webhosters SSL-Zertfikat für die verwendete Domain auf dem Server einrichten (lassen). Wenn du kein Zertifikat hast, kannst du auch kein SSL nutzen. Viele Webhoster bieten inzwischen die Einbindung kostenlosen SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt an, die zwar keine zusätzliche Authentifikation der Website darstellen, aber eine verschlüsselte Übertragung ermöglichen.
      Du kannst selber prüfen, ob das SSL-Zertifikat funktioniert, indem du https://example.com/readme.html (natürlich mit deiner Domain) im Browser aufrufst. Wird in der Adressleiste ein Schloss-Icon angezeigt? Dann passt alles.
    2. Du gehst in Werkzeuge > Website-Zustand und wartest ab, bis WordPress die Website geprüft hat. Du solltest dann einen Hinweis sehen, dass die Website noch nicht verschlüsselt übertragen wird. Klickst du darauf, bekommst du einen Button für eine Umstellung auf verschlüsselte Übertragung angezeigt. Da klickst du drauf, meldest dich anschließend erneut an und schon sollte alles passen.
    3. In wenigen Fällen gibt es Probleme, wenn nicht alles auf die neue URL mit https umgestellt wurde. Bei dem PageBuilder Elementor gibt es unter Werkzeuge ein Tool, um die alte URL (http) mit der neuen URL (https) zu ersetzen. Für alle anderen Websites hat sich das Tool Better Search Replace bewährt, das die gleiche Funktion übernimmt.
      Hast du nach der Umstellung keine Probleme mit der Website, brauchst du dich um diesen Schritt auch nicht kümmern.
    4. Eigentlich sollten Besucher schon serverseitig automatisch von http auf https umgeleitet werden. Manchmal muss die Umleiting im Kundenmenü des Webhosters ausdrücklich aktiviert werden. Oder du schreibst eine Weiterleitungsregel in die .htaccess (bitte über den von WordPress angelegten Block).
    5. Gewöhn dich daran, deine URL jetzt immer mit https anzugeben.

    Für die unglücklichen Anwender, die einfach auf Gut Glück die URL in Einstellungen > Allgemein geändert haben und nachträglich feststellen, dass ihre Website kaputt ist, gibt es (mindestens) zwei Möglichkeiten:

    1. du richtest nachträglich noch das SSL-Zertifikat ein – der Support deines Webhosters hilft dir gerne dabei. Ist das Zertifikat eingerichtet, sollte deine Website auch wieder funktionieren.
    2. du nimmst die Änderung erst einmal wieder zurück, bevor du die Liste oben durchgehst. Wie das, wenn du nicht ins Backend kommst? Am einfachsten geht das über die Datenbankverwaltung im Kundenmenü deines Webhosters (meistens phpMyAdmin). Hier rufst du die Datenbank-Tabelle ??_options auf (wobei die Vorsilbe ??_ bei dir natürlich individuell anders ist) und suchst nacht den Feldern siteurl und (etwas in der Tabelle blättern!) home. Für beide Felder musst du die URL wieder auf http zurücksetzen. Danach solltest du wie gewohnt ans Backend deiner Website kommen. Anschließend Liste, siehe oben.

    Auf geht’s. Viel Erfolg.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    … Die von Hans-Gerd beschriebene Methode geht auch, ist aber nach meiner Erfahrung etwas mühsamer als der direkte Eingriff in der Datenbank. Dazu kommt, dass Anwender gerne vergessen, die Zeile define( 'RELOCATE', true ); nach erfolgter Umstellung wieder zu löschen – und damit eine (kleine) Sicherheitslücke in ihrer Website haben.

    Also … meine Methode! 😉

    (Sorry, Hans-Gerd.)

    Thread-Starter jiyansworld

    (@jiyansworld)

    Erstmal vielen Dank fürs antworten.
    Ja normalerweise hat es auch gereicht wenn ich das über all inkl mit dem SSL Zertifikat gemacht habe, aber irgendwie hat es diesmal nicht funktioniert vielleicht war ich auch etwas ungeduldig und dachte mir komm dann probiere es mal einfach mit dem Plugin aus anstatt jetzt wieder Minuten darauf zu warten, steh auch bisschen unter Zeitdruck weil ich jede Menge Arbeit noch vor Mir habe ….. Mein Fehler. -.-

    Ja das Problem ist, ich hab halt wirklich keine Chance mich dort anzumelden. Bzw ich komm nicht ins WordPress Dashboard rein.

    Und wie ich das mit der wp-config.php mache bin ich gerade am googlen. Ich hoffe, dass ich das so dann wieder hinkriege.

    Thread-Starter jiyansworld

    (@jiyansworld)

    Ok ich hab mal jetzt deine Methode probiert. Ich bin jetzt in der Datenbank drin und in der Datenbank steht bei Siteurl und bei Home schon HTTP, ich hab es mal auf HTTPS umgestellt und dann versucht nochmal die Seite zu laden funktioniert aber immer noch nicht. Soll ich es auf HTTP lassen ?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    vielleicht war ich auch etwas ungeduldig

    Manchmal braucht es auch einfach eine Viertelstunde, bis die Skripte beim Webhoster durchgelaufen sind. Wir bekommen nicht selten die Rückmeldung „inzwischen läuft alles“.

    Ja das Problem ist, ich hab halt wirklich keine Chance mich dort anzumelden. Bzw ich komm nicht ins WordPress Dashboard rein.

    Dafür meine ausführliche, gut beschriebene und durchstrukturierte Anleitung, die du jetzt nur noch lesen musst. 😛

    Und wie ich das mit der wp-config.php mache bin ich gerade am googlen.

    Soviel zum Lesen … 😉

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Soll ich es auf HTTP lassen ?

    Ja. Erst alles wieder auf http stellen, damit du ins Backend kommst, dann nochmal richtig von vorne anfangen.

    Gut möglich, dass du doch noch die wp-config.php anfassen musst. Nicht selten wird empfohlen, in dieser Konfigurationsdatei die Zeilen

    define( 'WP_HOME', 'https://example.com' );
    define( 'SITE_URL', 'https://example.com' );

    einzutragen, mit denen dann der Datenbankeintrag überschrieben wird. Ich rate davon ab, weil das schlechter zu pflegen ist. Solltest du diese beiden Zeilen finden, kannst du sie mit zwei vorangestellten Schrägstrichen // pro Zeile auskommentieren. (Bitte einen vernünftigen Programmiereditor verwenden, nicht Windows Notepad.)

    Wie kommst du an die Datei ran? Entweder per FTP-Programm wie FileZilla (die Zugangsdaten hat dir der Webhoster bei Vertragsabschluss mitgeteilt) oder über das Dateiverwaltungsmenü im Kundenmenü deines Webhosters.

    Thread-Starter jiyansworld

    (@jiyansworld)

    Ich hab bei all inkl nen ftp server und bin jetzt da drin , die beiden Zeilen stehen bei Mir aber nicht drin.
    Soll ich die jetzt hinzufügen wenn die nicht bei Mir drin stehen ?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Nein!

    Thread-Starter jiyansworld

    (@jiyansworld)

    😀 ok danke habs hingekriegt funktioniert wieder <3

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    … und jetzt auf Werkzeuge > Website-Zustand und dem Hinweis auf verschlüsselte Übertragung folgen. 🙂

    Thread-Starter jiyansworld

    (@jiyansworld)

    Vielen Dank nochmals @pixolin hast Mir echt geholfen <3.
    Ja habs direkt über den Hoster gemacht.
    Hab das Plugin einfach weggelassen und jetzt ist alles so wie es sein sollte. Vielen Dank und danke auch an @hage.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von jiyansworld.
    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    @jiyansworld
    Aber eine Website ohne Impressum und Datenschutzerklärung? – das solltest du schnellstens erledigen. Oder habe ich da irgendetwas übersehen?

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)