Support » Plugins » Seiten Inhalte erst nach klick auf Button freigeben

  • Hallo,

    ich bin gerade dabei für einen Kunden mit Digimember einen Mitglidesbereich aufzusetzen.

    Mein Kunde möchte gerne, das der Teilnehmer zunächst einen Text und zwei bis drei Videos angezeigt bekommt und für weitere Inhalte muss der Teilnehmer einen Button Klicken und ein Formular ausfüllen.

    Gibt es eine Möglichkeit die weiteren Seiten Inhalte mit klicken eines Buttons freizugeben?

    Als Info, ich habe die Modulseite mit Elementor aufgesetzt.

    Weiß hier jemand einen passenden Shortcode? Oder ähnliches?

    Vielen Dank und viele Grüße
    David

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wonach hast du bisher gesucht?
    Was hast du ausprobiert?
    Wieso kam das nicht in Frage?

    Eine rasche Google-Suche nach „elementor reveal after button click“ liefert z.B. dieses Tutorial: https://elementorcodes.com/elementor-show-section-on-click/

    Viel mehr kann ich dir da auch nicht sagen – ich verwende Elementor aus Gründen nicht.

    Hi,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Ich werde mir das gleich mal anschauen.

    Darf ich nach den Gründen fragen warum du Elementor nicht nutzt?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn du mich nach meiner subjektiven (und unmaßgeblichen, nicht repräsentativen) Meinung fragst:

    • Die WordPress-Community hat viel Anstrengungen in einen eigenen Pagebuilder (Gutenberg) gesetzt, der viele gestalterische Möglichkeiten und sicher noch einiges Potential für die künftige Entwicklung bietet. Wer auf Elementor setzt, koppelt sich schnell von der Entwicklung ab. Vielleicht gibt es sogar irgendwann einen Fork und wir erleben ElementorPress auf der einen und WordPress mit Gutenberg-Frontend-Editing auf der anderen Seite?
    • Elementor bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Das ist für erfahrene AnwenderInnen sicher toll (ist es das? wie rechne ich Einstellungs-Orgien mit KundINNen ab?), aber Endanwender können sich schnell überfordert fühlen. Wer eine Website in der Hoffnung in Auftrag gibt, sie später selber pflegen zu können, wird sich sehr tief in die Funktionsweise von Elementor einarbeiten müssen … oder in kurzer Zeit sehr viele Fehler produzieren und das nachher dem/der Website-Erstellerin vorhalten. Die Fehlersuche ist dann recht zeitaufwändig.
      Der neue (Gutenberg-)Blockeditor ist zwar bisher auch keine Sternstunde der Usability (mir persönlich an vielen Stellen zu überfrachtet), aber vom Bedienkonzept zumindest eingängiger.
    • Ich habe (trotz ausführlicher, stundenlanger Tutorial auf Youtube) noch keine von Einsteigern mit Elementor erstellte Website gesehen, die mich überzeugt hat.
    • Der Code, den Elementor produziert, ist gegenüber Gutenberg überladen.
    • Gutenberg ist ein (sicher nicht unumstrittenes) Community-Produkt, während ich nicht sehe, dass sich Elementor in irgendeiner Form an der WordPress-Community beteiligt.

    Aber lass dich nicht beirren – vielleicht liege ich auch völlig daneben.

    Ich habe das eigentlich auch eher erwähnt, weil wir hier aktuell mit vier (4!) regelmäßig aktiv Teilnehmenden nicht die breite Nutzerbasis haben, aus der sich garantiert jemand meldet und ruft schreibt „jau, habe ich jetzt schon viermal gemacht und das geht so …“. Und von den vieren kennst du jetzt zumindest einen, der Elementor nicht (aktiv) nutzt.

    … und hier ist auch schon der zweite von den vier Teilnehmenden, der Elementor nicht einsetzt.
    Ich kann mich dem, was Bego wieder mal sehr treffend beschrieben hat, nur anschließen. Auch wenn Gutenberg (der Block-Editor) hier und da noch ein paar Macken hat, sehe ich viel Potential und wir setzen auf den von uns betreuten Webseiten mittlerweile immer mehr den Block-Editor ein.

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)