Support » Allgemeine Fragen » Selektierte Beiträge als URL auf eine Seite bringen

  • Moin, ich suche nach einer Lösung, wie ich aus z.B. 100 Beiträgen nur 6 Beiträge gesammelt auf einer Seite anzeigen kann.
    Ich möchte dies als URL lösen, sodass WordPress die Beiträge erst in dem Moment zusammenstellt, in dem die URL eingegeben wird. Die Titel der Beiträge, oder die Post IDs müssen also wohl in der URL enthalten sein, aber in welchem Format muss die fertige Listen-URL dort stehen?

    Angenommen ich möchte Post ID 1001, 1002, 1005 und 1010 auf einer Seite dargestellt bekommen. Wie gestalte ich die URL.

    Warum das Ganze überhaupt?
    Ich möchte verschiedenen Leuten einen QR Code erstellen, mit den Beiträgen, die sie interessieren wird. Ich möchte aber nicht jedes Mal eine neue Seite für die nächste Person erstellen, weil das meine Seiten-Übersicht viel zu groß machen würde. Und ich möchte auch nicht zu viele Kategorien erstellen, damit wäre es ja theoretisch möglich, aber pro Person eine Kategorie, das bläst die Sache ziemlich schnell sehr auf!
    Daher habe ich auf eine URL-Lösung gehofft.

    Gibt es sowas als Plugin? Dann gerne auch so.

    Viele Grüße

    • Dieses Thema wurde geändert vor 6 Monaten, 3 Wochen von derschmale.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 6 Monaten, 3 Wochen von derschmale.
Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Gurndsätzlich gibt es in WordPress erst einmal die Möglichkeit, einzelne Beiträge und Seiten aufzurufen – entweder über einen Permalink (https://example.com/ueber-uns) oder über einen GET Request (https://example.com/?p=42, wobei p für „posts“ steht und 42 die Datenbank-ID des Beitrags ist). Zusätzlich haben wir in WordPress die Möglichkeit, Beiträge nach bestimmten Sortierkriterien (Taxonomien) zu gruppieren, also z.B. alle Beiträge einer Kategorie „Hobbits“ oder mit dem Schlagwort „aktuell“.

    Nehmen wir nun an, du verkaufst Fahrzeuge aller Art und möchtest verschiedenen Interessenten eine Übersicht der angebotenen Fahrzeuge anbieten. Dazu erstellst du eine Custom Taxonomy, ein eigenes Sortierkriterium, mit der Bezeichnung „Fahrzeugart“ und legst als Begriffe „Nutzfahrzeuge“, „PKW“, „Schnelle Autos“ und „LKW“ an. Damit kannst du nun einen Porsche sowohl unter PKW, als auch unter „Schnelle Autos“ aufnehmen, ein Unimog würde vermutlich sowohl in Nutzfahrzeuge wie auch in LKWs passen, usw. Damit nun nicht zwischen deinen normalen Blogbeiträgen („Tag der offenen Tür im Autohaus“) willkürlich irgendwelche Fahrzeuge auftauchen, wäre es sinnvoll, für die Fahrzeuge auch eine eigene Inhaltsart zu erstellen, einen so genannten Custom Post Type. Das hat den Vorteil, dass normale Beiträge und Inhalte des Custom Post Type Fahrzeuge klar voneinander getrennt werden und es für die Fahrzeuge auch noch ein eigenes Eingabemenü gibt (vielleicht sogar mit eigenen Feldern für zusätzliche Angaben wie Preis, Marke oder Farbe – so genannte Custom Fields).

    Um das Anlegen von Custom Post Types und Custom Taxonomy einfacher zu machen, kannst du das Plugin Custom Post Type UI verwenden, für Custom Fields hat sich Advanced Custom Fields sehr bewährt. Hast du so einen Custom Post Type Fahrzeuge eingerichtet, kannst du eine Übersicht aller angebotenen Fahrzeuge mit einem Link wie https://example.com/fahrzeuge/ aufrufen; die Liste aller LKW bekommst du sinngemäß mit einem Link wie https://example.com/fahrzeugart/lkw angezeigt.

    Eine Zusammenfassung mehrerer Beiträge auf einer Seite im Sinne von „zeig Kunden A die Beiträge mit der ID 42, 815 und 4711“ und „zeig Kunde B die Beiträge 42, 99 und 123“ ist in WordPress zunächst einmal nicht vorgesehen. Allerdings ist es grundsätzlich über die Schnittstelle der REST API möglich, die Inhalte mehrere Beiträge abzurufen:
    https://example.com/wp-json/wp/v2/posts?include=42,99,123.
    Hier müsstest du dann aber noch ein Template programmieren, dass die Inhalte in einer ansprechenden Form ausgibt. Ein fertiges Plugin ist mir hierzu nicht bekannt.

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Das Thema „Selektierte Beiträge als URL auf eine Seite bringen“ ist für neue Antworten geschlossen.