Support » Plugins » Sidebar in Twenty Twenty

  • Hallo WordPress-Freunde,

    gibt es ein Plugin das Twenty Twenty eine Sidebar hinzufügt, um z.B. Werbung oder Widgets zu platzieren? Ich habe diverse Plugins ausprobiert, aber diese bilden keine vertikale Sidebar, sondern behalten das Twentytwenty-Layout bei.

    Ich habe auf die Schnelle keine Möglichkeit gefunden, das in meinem Child-Theme mit WordPress-Mitteln hinzubekommen, aber das wäre natürlich noch besser. Voraussetzung wäre aber, dass nach einem Twentytwenty-Update nichts zerschossen wird.

    Oder gibt es tatsächlich nur die Möglichkeit, ein anderes Theme zu nehmen?

    Vielen Dank im voraus für eure Meinungen!
    Andreas

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Mit dem zentrierten Layout des Themes finde ich es gestalterisch schwierig, da stimmig eine Sidebar unterzubringen. Auf kleinen Displays mobiler Endgeräte ist es auch schwierig, noch gescheit eine Sidebar unterzubringen. Wenn du Werbung einblenden musst, würde ich sie zwischen Blogbeiträgen einfügen. Wenn eine Sidebar wichtig ist, würde ich ein anderes Theme verwenden.

    Die Sidebar bezog sich auch nur auf die Desktopdarstellung, in der mobilen Ansicht sollte sie nach unten wandern.

    Leider habe ich nirgends ein Tutorial gefunden, wie man das unter twentytwenty umsetzt.

    Ich würde sonst auch ein anderes Theme verwenden, vorausgesetzt es würde noch ein paar Jahre upgedatet werden. Bei den privat selbstgestrickten Themes hat man ja oft das Problem, dass sie nicht sehr lange gepflegt werden. Die Premium Themes wiederum sind meist völlig mit Funktionen und Designs überfrachtet und lassen sich nur sehr schwierig modifizieren, wenn man über den Customizer hinaus was verändern will.

    Von daher wäre so ein Original WordPress Theme natürlich erste Wahl. Wo findet man denn alternativ ein schlankes, zukunftsfähiges mobile-first Theme, auf dessen Code man sich verlassen kann und welches sich mit php problemlos anpassen lässt?

    Ich würde sonst auch ein anderes Theme verwenden, vorausgesetzt es würde noch ein paar Jahre upgedatet werden.

    Schau dir mal das Theme Astra an – Multipurpose-Theme mit Sidebar und einer so großen Anzahl von Installationen (> 1 Million), dass eine Pflege für einen längeren Zeitraum sehr wahrscheinlich ist. Theme ist kostenlos (Plugin für zusätzliche Features als kostenpflichtige Version erhältlich, aber nicht zwingend notwendig). Flexibles Design mit Gutenberg oder Elementor. Und Anpassungen per Child-Theme sind natürlich auch möglich, wenn auch nicht unbedingt trivial.

    Grundsätzlich ist meine Erfahrung im Forum, dass Empfehlungen schwierig sind. Ich kenne kaum Fälle, bei denen nicht anschließend ein „Ja, aber …“ mit zusätzlichen Wünschen oder Ausschlußkriterien kommt.

    Gerade Twenty Twenty ist nicht unbedingt für Designanpassungen vorgesehen. Du magst es und nutzt es wie es ist oder du suchst dir ein anderes Theme. Wieso dir dann ein Theme besser gefällt als ein anderes wird sehr subjektive Gründe haben.

    Mit WordPress 5.5 wurden Block-Patterns eingeführt und die Entwicklung geht weg von Themes, wie wir sie kennen, hin zu Frontend Editing, wobei du dir dein Layout mit Blöcken selbst zurechtlegst. Da sind Themes vielleicht ohnehin nicht so zukunftsträchtig. (vgl. https://wp-sofa.de/podcasts/themes-werden-sterben-folge-49/)

    Da hast du natürlich recht, vom Designanspruch ist es sehr subjektiv. Ich würde nur Wert drauf legen, dass ich mit Original WordPress-Dateien arbeiten kann (um den PHP-Code modifizieren zu können) und nicht irgendwelche Zusatz-Templates oder Javascripte vor das Backend geschaltet sind.

    und nicht irgendwelche Zusatz-Templates oder Javascripte vor das Backend geschaltet sind.

    Das verstehe ich nicht. Was meinst du damit?

    Ein in Frage kommendes Theme habe ich dir ja genannt.
    Kann ich dir sonst noch irgendwie helfen? 🙂

    Wir hatten für unsere Firmenhomepage ein Premium-Theme benutzt. Da ist man gar nicht an den Quellcode von WordPress rangekommen, das meinte ich.
    DasAstra-Theme werde ich mir mal anschauen, danke für den Tipp!

    Die WordPress-Themes sind alle mit PHP/JavaScript/CSS programmiert.

    Wenn du die Dateien hast, kannst du auch den Code einsehen und nach deinen Wünschen ändern. Nur bekommst du dann hier keinen Support, weil wir keinen Zugriff auf die Dateien haben.

    Da Astra aber im WordPress-Theme-Verzeichnis steht, ist der Code für alle einsehbar: https://themes.trac.wordpress.org/browser/astra/2.5.4

    Hallo,
    interessant könnte vielleicht für dich auch das Theme Customizr sein, das wir auf einigen WordPress-Instanzen einsetzen.
    Viele Grüße,
    Hans-Gerd

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)