Support » Themes » Social Icons werden lang gezogen

  • Gelöst s2762047

    (@s2762047)


    Hallo zusammen,

    ich bin absoluter Laie im Webdesign und gerade etwas verzweifelt:
    Ich möchte in meinem Footer Socialicons einfügen und gehe über den Customizer –> Widgets –> Footer. Dort füge ich den Block Social Icons ein und kopiere meine URL hinein.
    Anschließend werden die Icon aber total in die länge gezogen und eher als Balken dargestellt.
    Egal ob ich Pillenform oder oder Standard einstelle. Ändere ich die Größe, verändert sich auch nichts in der Ansicht.
    Zudem sind vor den Icon so Auflistungspunkte zu sehen.
    Was mache ich falsch?
    Ich verwende das Yosemite Lite Theme

    Vielen Dank

    Sophie

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen von s2762047.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,
    leider ist nicht klar, ob du ein Plugin dafür einsetzt: du findest unter Werkzeuge > Websitezustand > Info einen Bericht zur Website. Warte bitte einen Moment bis die Ladeanzeige ganz oben abgeschlossen ist und kopiere dann per Button den Website-Bericht in deine Zwischenablage. Über den Button „Bericht in die Zwischenablage kopieren“ kannst du den Bericht unverändert (bitte mit den Akzentzeichen am Anfang und Ende) einfügen und anschließend hier posten. Evtl. ergeben sich dann weitere Anhaltspunkte, ob und wo das Problem liegt.
    Lies bitte auch noch mal: Bevor du ein neues Thema (Thread) erstellst.

    BTW: Die Lesbarkeit der Website ist m. E. zumindest teilweise ziemlich ungünstig (z. B. Link Kontakt), so dass insbesondere die Barrierefreiheit weitestgehend nicht gewährleistet ist.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller s2762047

    (@s2762047)

    So?

    ### wp-core ###
    
    version: 6.0
    site_language: de_DE
    user_language: de_DE
    timezone: +00:00
    permalink: /%postname%
    https_status: true
    multisite: false
    user_registration: 0
    blog_public: 0
    default_comment_status: open
    environment_type: production
    user_count: 1
    dotorg_communication: true
    
    ### wp-paths-sizes ###
    
    wordpress_path: /homepages/25/d912735748/htdocs/app912737984
    wordpress_size: 51,03 MB (53506055 bytes)
    uploads_path: /homepages/25/d912735748/htdocs/app912737984/wp-content/uploads
    uploads_size: 257,39 MB (269893274 bytes)
    themes_path: /homepages/25/d912735748/htdocs/app912737984/wp-content/themes
    themes_size: 13,74 MB (14403593 bytes)
    plugins_path: /homepages/25/d912735748/htdocs/app912737984/wp-content/plugins
    plugins_size: 50,32 MB (52767475 bytes)
    database_size: 3,84 MB (4030464 bytes)
    total_size: 376,32 MB (394600861 bytes)
    
    ### wp-active-theme ###
    
    name: Yosemite Lite (yosemite-lite)
    version: 1.2.1
    author: GretaThemes
    author_website: https://gretathemes.com
    parent_theme: none
    theme_features: core-block-patterns, widgets-block-editor, automatic-feed-links, title-tag, post-thumbnails, menus, html5, custom-background, customize-selective-refresh-widgets, custom-logo, post-formats, amp, custom-header, jetpack-social-menu, jetpack-responsive-videos, featured-content, widgets, editor-style
    theme_path: /homepages/25/d912735748/htdocs/app912737984/wp-content/themes/yosemite-lite
    auto_update: Aktiviert
    
    ### wp-themes-inactive (3) ###
    
    Twenty Twenty: version: 2.0, author: WordPress-Team, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Twenty Twenty-One: version: 1.6, author: WordPress-Team, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Twenty Twenty-Two: version: 1.2, author: WordPress-Team, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    
    ### wp-mu-plugins (3) ###
    
    1&1 Managed WordPress: version: 1.1.0, author: 1&1
    1&1 Product Subdomain: version: 1.1.0, author: 1&1
    IONOS Marketplace: version: 1.1.3, author: <AUTHOR>
    
    ### wp-plugins-active (15) ###
    
    Advanced Editor Tools (previously TinyMCE Advanced): version: 5.6.0, author: Automattic, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Antispam Bee: version: 2.11.0, author: pluginkollektiv, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Broken Link Checker: version: 1.11.16, author: WPMU DEV, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    IONOS Assistant: version: 7.4.0, author: IONOS, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    IONOS Help: version: 2.1.2, author: IONOS, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    IONOS Journey: version: 1.0.2, author: IONOS, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    IONOS Login: version: 2.1.1, author: IONOS, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    IONOS Navigation: version: 1.0.4, author: IONOS, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    IONOS Performance: version: 1.0.1, author: IONOS, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Kadence Blocks – Gutenberg Blocks for Page Builder Features: version: 2.4.8, author: Kadence WP, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Limit Login Attempts Reloaded: version: 2.25.3, author: Limit Login Attempts Reloaded, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Real Cookie Banner (Free): version: 2.18.1, author: devowl.io, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Regenerate Thumbnails Advanced: version: 2.4.0, author: ShortPixel, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Shariff Wrapper: version: 4.6.7, author: Jan-Peter Lambeck & 3UU, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    Statify: version: 1.8.3, author: pluginkollektiv, Automatische Aktualisierungen aktiviert
    
    ### wp-media ###
    
    image_editor: WP_Image_Editor_GD
    imagick_module_version: Nicht verfügbar
    imagemagick_version: Nicht verfügbar
    imagick_version: Nicht verfügbar
    file_uploads: File uploads is turned off
    post_max_size: 128M
    upload_max_filesize: 128M
    max_effective_size: 128 MB
    max_file_uploads: 20
    gd_version: 2.2.5
    gd_formats: GIF, JPEG, PNG, WebP, BMP, XPM
    ghostscript_version: 9.27
    
    ### wp-server ###
    
    server_architecture: Linux 4.4.302-icpu-083 x86_64
    httpd_software: Apache
    php_version: 7.4.29 64bit
    php_sapi: cgi-fcgi
    max_input_variables: 1000
    time_limit: 30
    memory_limit: 1024M
    max_input_time: -1
    upload_max_filesize: 128M
    php_post_max_size: 128M
    curl_version: 7.64.0 OpenSSL/1.1.1n
    suhosin: false
    imagick_availability: false
    pretty_permalinks: true
    htaccess_extra_rules: true
    
    ### wp-database ###
    
    extension: mysqli
    server_version: 10.5.15-MariaDB-1:10.5.15+maria~bullseye-log
    client_version: mysqlnd 7.4.29
    max_allowed_packet: 67108864
    max_connections: 3000
    
    ### wp-constants ###
    
    WP_HOME: https://sophiesrefugium.live-website.com/
    WP_SITEURL: https://sophiesrefugium.live-website.com/
    WP_CONTENT_DIR: /homepages/25/d912735748/htdocs/app912737984/wp-content
    WP_PLUGIN_DIR: /homepages/25/d912735748/htdocs/app912737984/wp-content/plugins
    WP_MEMORY_LIMIT: 40M
    WP_MAX_MEMORY_LIMIT: 1024M
    WP_DEBUG: false
    WP_DEBUG_DISPLAY: true
    WP_DEBUG_LOG: false
    SCRIPT_DEBUG: false
    WP_CACHE: false
    CONCATENATE_SCRIPTS: undefined
    COMPRESS_SCRIPTS: undefined
    COMPRESS_CSS: undefined
    WP_ENVIRONMENT_TYPE: Nicht definiert
    DB_CHARSET: utf8
    DB_COLLATE: undefined
    
    ### wp-filesystem ###
    
    wordpress: writable
    wp-content: writable
    uploads: writable
    plugins: writable
    themes: writable
    mu-plugins: writable

    Was habe ich denn bitte flasch erstellt, habe die Forenrichtlienien eigentlich gelesen.
    Und was ist an dem Kontaktlink ungünstig?
    Ich bin noch am erstellen und habe meine Domain noch nicht umgezogen. Bin noch lange nicht fertig XD

    Vielen Dank schonmal

    Thread-Ersteller s2762047

    (@s2762047)

    Also wenn ein Plugin verwendet wird, dann nicht bewusst von mir, hab einfach auf Block hinzufügen geklickt…

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,

    Was habe ich denn bitte flasch erstellt, habe die Forenrichtlienien eigentlich gelesen.

    der Bericht fehlte noch, aber den haben wir ja jetzt 😉

    Und was ist an dem Kontaktlink ungünstig?

    Das war nur ein Beispiel: Die Schriftfarbe und die Hintergrundfarbe in Kombination mit der Schriftgröße macht die Lesbarkeit schwierig.

    Also wenn ein Plugin verwendet wird, dann nicht bewusst von mir

    Installiert ist auf jeden Fall das Plugin Shariff Wrapper, das dieses Widget zur Verfügung stellt. Schau mal bitte in die Einstellungen des Plugins. Da kann man einige Dinge ändern.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller s2762047

    (@s2762047)

    Vielen Dank schonmal.
    Ich verstehe leider gar nix , sorry
    Woran hast du erkannt, dass dieses Plugin dort greift?
    Bei den Einstellungen des Shariff Wrapper Plugins unter Design, kann man Größe und Form einstellen, dies ändert aber nichts in meiner Ansicht.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Du verwendest ein Theme, dass seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert wurde und deshalb auch nicht die neuesten Änderungen des Block-Editors berücksichtigt. Das kannst du nur korrigieren, indem du eigene CSS-Regeln erstellst – für jemand, der sich als „absoluter Laie im Webdesign“ bezeichnet ist das wahrscheinlich keine Option.

    Da das Theme aber auch sonst noch diverse Schwächen hat, würde ich einfach ein anderes Theme ausprobieren, das aktueller ist.

    Problematisch sind vor allem die mangelnden Kontraste. Für einige Webseitenbesucher sind Überschriften dann nicht lesbar und Links werden wegen fehlender Unterstreichung auch nicht als Links wahrgenommen. Die Schrift ist mir persönlich zu klein, da muss ich erst die Lesebrille aufsetzen.

    Zu Garten, Hühnerhaltung usw. gibt es doch sicher schöne Fotos? Wenn du nicht selber fotografieren möchtest/kannst (z.B. weil die entsprechende Ausrüstung fehlt), gibt es Fotos auf Bilddatenbanken wie Openverse, die du kostenlos nutzen kannst. Mit ein paar großen Bildern im Header wird deine Website gleich viel anschaulicher und vermittelt einen guten ersten Eindruck, was du mit deiner Website erzählen möchtest.

    Also … viel Potenzial, ich würde aber ein anderes Theme verwenden. Dann brauchst du auch nichts nachbessern.

    Thread-Ersteller s2762047

    (@s2762047)

    Ok vielen Dank für den Hinweis. Ich bin wie gesagt erst seit gestern angefangen und noch lange nicht fertig. Meine noch aktive Website sophiesrefugium.de hat bereits Bilder, ich muss diese noch einfügen.
    Wenn ich nun das Theme wechsle, muss ich den Aufabu noch einmal von vorn starten?
    Und worauf achte ich bei der Themewahl? Woran sehe ich z.B. dass diese länger nicht erneuert wurde?

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe

    Moderator Hans-Gerd Gerhards

    (@hage)

    Hallo,
    an sich bleiben alle Inhalte erhalten, wobei eine Sicherung (z. B. mit dem Plugin UpdraftPlus) nicht schädlich ist.

    Im WordPress Repository siehst die Infos z. B. bei dem Theme GeneratePress wie folgt.

    Hier ein Screenshot dazu (bei Klick auf das Bild, wird das Bild vergrößert):
    GeneratePress.

    Ein schönes Theme ist auch das Theme Go.

    Das sind u. a. Themes, die wir bei Projekten einsetzen. Theme-Empfehlungen sind allerdings immer schwierig. Das musst du schon selbst testen.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller s2762047

    (@s2762047)

    Alles klar vielen Dank, ich habe bisher einfach nach Optik und Aufbau gewählt. Werde mich da nochmal einlesen. Ich danke euch.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Eine gute Planung der Website hilft dir auch bei der Auswahl des Themes weiter.

    • Was möchte ich mit der Website ausdrücken?
    • Habe ich (großformatige, qualitativ gute) Bilder?
    • Soll der Inhalt auf einer einzelnen Seite dargestellt werden (so genannte One Pager) oder auf mehreren Seiten? Wenn es mehrere Seiten sind, wie werden die miteinander verknüpft? Hier ist es sehr hilfreich, wenn du für jede Seite einen Zettel beschriftest und die Zettel auf dem Tisch so auslegst, wie du dir ein Navigationsmenü vorstellst. Sind die wichtigen Inhalte direkt erreichbar? Wir die Struktur für jeden klar?
    • Gibt es Besonderheiten (z.B. eine Anfahrtsskizze, besonderen Animationseffekte, Vorgaben zu Farben und Schriftart)?
    • Wird die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) richtig umgesetzt?

    Lass dich bei der Auswahl des Themes nicht zu sehr von den Demo-Bildern beeindrucken – deine eigenen Bilder werden anders aussehen. Wichtiger ist, ob du an den gewünschten Stellen die richtigen Inhalte unterbringen kannst.

    Viel Erfolg bei der Website.

    Thread-Ersteller s2762047

    (@s2762047)

    Puh, das ist für einen Neuling echt gar nicht so einfach XD
    Für mich war bisher überhaupt nicht ersichtlich, dass ein Theme mehr beeinflusst als nur gestalterische Aspekte. Ich denke da werde ich wohl nur mit ausprobieren weiter kommen.
    Ich möchte eigentlich nur meinen Blog von einem anderen Anbieter zu WordPress umziehen, da dieser nicht meine gewünschten Funktionen beinhaltet.
    Es ist ein Blog über Garten und DIY Projekte mit mehreren Unterseiten, die ich einfach nach meinem gestalterischen Bauchgefühl gestaltet habe. Mit DSGVO habe ich mich tatsächlich noch gar nicht beschäftigt. Ich hatte eigentlich gedacht, dass derlei Aspekte vom Hostinganbieter geregelt werden und ich mich nur um inhaltliche Dinge kümmere.
    Ich danke euch sehr für eure Anregungen und werde mich damit näher beschäftigen.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Puh, das ist für einen Neuling echt gar nicht so einfach XD

    Das ist auch für erfahrene Anwender, die Websites für Kunden erstellen, nicht immer einfach. Du hast dann höchstens etwas mehr Routine, aber … 

    Ich denke da werde ich wohl nur mit ausprobieren weiter kommen.

    … das müssen erfahrene Anwender auch. Dabei kann es sehr hilfreich sein, wenn du WordPress lokal auf deinem Computer installierst und damit einige Themes durchprobierst. Das ist mit Local-WP nur eine Sache von ein paar Mausklicks. Wenn du dann ein Theme gefunden hast, kannst du es auf deiner Website installieren.

    … die ich einfach nach meinem gestalterischen Bauchgefühl gestaltet habe.

    Genau, das wird das Problem sein. Deshalb: erst planen, dann gestalten.

    Ich hatte eigentlich gedacht, dass derlei Aspekte vom Hostinganbieter geregelt werden …

    Nein, so ist das nicht. Ich vergleiche Webhoster gerne mit Vermietern. Der Vermieter sorgt dafür, dass die Heizung läuft und es durchs Dach nicht reinregnet. Was du in deiner Bude für Möbel aufstellst und was im Kühlschrank ist, geht auf deine Kappe.

    DSGVO heißt, dass sie Daten der Leute, die deine Website besuchen, geschützt werden sollen. Dazu gehört sogar, dass du nicht die IP-Adressen deiner Webseitenbesucher an Dritter weitergeben darfst, etwa wenn ein schicker Webfont geladen wird, du eine Google Map verwendest oder den Inhalt deiner Facebook-Seite einbindest, ohne ausdrücklich die Zustimmung der Webseitenbesucher einzuholen.

    Es gibt sehr viele Dienstleister mit Routine, die dir sagen was geht, dich bei der Auswahl eines Themes unterstützen, WordPress installieren und so einrichten, dass es den Datenschutzvorgaben entspricht. Wenn du dich nicht lange einlesen möchtest, ist das sicherlich eine sinnvolle Alternative.

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)