Support » Allgemeine Fragen » Testumgebung

  • Gelöst Thobie

    (@thobie)


    Moin,

    da ich mein Foodblog

    a) seit 7 Jahre betreibe,
    b) es mehr als 2.500 Rezept mit mehr als 5.000 Foodfotos enthält und
    c) ich es auch geschäftlich nutze

    und ich auch einmal auf Ratschläge der vielen ehrenamtlich Moderatoren, die kostenlosen Support bieten, höre, setze ich eine Testumgebung für mein Foodblog auf.

    Ich habe dazu das Plugin BackupWPup installiert und ein Backup durchgeführt.

    Nun klone ich das Foodblog mit WP Staging und erstelle eine Testumgebung.

    Dann teste ich in der Testumgebung das WP-Update 5.5.1, ob es einwandfrei funktioniert.

    Danke für Euren Rat.

    Eine Frage habe ich hierzu jedoch, beim Erstellen des Backups ergab es einen Fehler:

    FEHLER: Signal „SIGXCPU“ (CPU-Zeitlimit überschritten) wurde an das Skript gesendet!

    Was bedeutet er und ist das Backup damit dennoch erfolgreich erstellt worden oder nicht?

    Grüße aus Hamburg

    Thobie

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du kannst davon ausgehen, dass das Backup kaputt ist. Dieser Fehler tritt auf, wenn das Script zu lange läuft. Du musst mal nachsehen, ob du max_execution_time erhöhen kannst. Zu dem Plugin kann ich dir leider nicht viel sagen, da ich Datensicherungen ohne Plugin durchführe und somit solche Probleme nicht kenne.

    Was @bscu sagt … Alternativ mal ein anderes Backup-Programm probieren, z.B. UpdraftPlus WP Backup.

    Hallo,
    interessant ist auch Duplicator. Mit dem Plugin hat man relativ schnell ein (lokales) Duplikat der Live-Seite angelegt.
    Eine sehr gute Anleitung findest du z. B. hier.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller Thobie

    (@thobie)

    Moin,

    Testumgebung ist erfolgreich erstellt.

    Jetzt werde ich dort auf WP 5.5.1 updaten, das genannte Plugin installieren und schauen, ob das Foodblog einwandfrei funktioniert.

    Ich habe auch alle drei genannte Plugins für ein Backup installiert. Allerdings erzeugen alle drei Backups eine Fehlermeldung. Eventuell hängt es damit zusammen, dass ich die Backups jeweils von meinem iPad aus gestartet habe. Ich werde es nochmal von meinem Büro-Mac aus probieren, ob es dort geling. Ansonsten ziehe ich mit eben manuell ein Backup vom Inhalt des Webspaces meines Providers.

    Eine Frage noch zur Testumgebung: Ich habe die Testumgebung ja aktuell jetzt erstellt. Angenommen, ich will in einem halben Jahr erneut ein Update von WP oder einem Plugin testen, das Foodblog hat sich ja bis dahin mit Beiträgen, Fotos und dem einen oder anderen Update eines Plugins oder Themes weiterentwickelt. Die Testumgebung ist somit nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Wie aktualisiere ich daher die Testumgebung, gibt es da eine Option dazu oder muss ich dann eventuell die Testumgebung ganz neu erstellen?

    Grüße aus Hamburg

    Thobie

    Hallo,
    ich weiß ja nicht, womit du deine Testumgebung aufgesetzt hast. In meiner Testumgebung (Laragon) aktualisiere ich die Plugins mittlerweile per WP CLI. Da habe ich ein Script erstellt, dass das für mich automatisch bei allen lokalen WordPress-Instanzen (ca. 15) macht. Wenn du nur eine Instanz hast, kannst du das locker auch mal eben schnell auf dem „normalen“ Weg aktualisieren.
    Die Inhalte sind bei mir dann auch etwas älter, das ist aber in Bezug auf die Funktionalität kein Problem. Und wenn es zu alt wird, dann setze ich das einfach wieder neu auf einer frischen lokalen WordPress-Instanz auf (z. B. mit dem Duplicator) und lösche die alte Instanz. Kein Problem und eine Sache von wenigen Minuten (zumindest bei Laragon).
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Allerdings erzeugen alle drei Backups eine Fehlermeldung.

    Unwahrscheinlich, dass das an deinem iPad liegt, da das Backup ja auf dem Server läuft und das iPad nur die Webseite anzeigt. Ich würde eher auf ein Problem bei der Serverkonfiguration tippen, z.B. ein zu niedriger Wert für die Script-Laufzeiten – aber das hat @bscu bereits geschrieben.

    Angenommen, ich will in einem halben Jahr erneut ein Update von WP oder einem Plugin testen

    Du kannst auch auf dem Webserver, auf dem deinen produktive Website liegt, eine Test-Installation einrichten und mit einem Passwortschutz gegen Zugriff durch Dritte schützen. Wenn du per SSH Zugriff auf die Website hast, richtest du dir Skripte ein, die per rsync die beiden Verzeichnisse in eine Richtung synchronisieren. Die Datenbank kannst du, wie Hans-Gerd schon beschrieben hat, mit WP-CLI-Skripten klonen und in der geklonten Datenbank für die Testumgebung die URL ersetzen.

    Möchtest du doch lieber lokal arbeiten, z.B. weil du dann leichter auf Dateien zugreifen kannst, käme auch die Einrichtung eines (privaten) Git-Repository in Frage. Oder, um es ganz einfach zu halten, per rsync oder FTP die Dateien snychronisieren und per WP-CLI die Datenbank exportieren, importieren und wieder die URLs ersetzen. Hört sich vielleicht kompliziert an, ist aber nach der Einrichtung nur eine Sache von wenigen Minuten.

    Thread-Ersteller Thobie

    (@thobie)

    Moin,

    ich bin nun schon Eurem Rat gefolgt und habe eine Testumgebung für mein Foodblog eingerichtet.

    Aber DAS, was Ihr da jetzt schreibt, um die Testumgebung aktuell zu halten und zu synchronisieren, ist mir nun doch zu technisch und zu kompliziert. Das verstehe ich alles nicht so ganz. Ich würde einmal vermuten, dass ich mir da beim Einrichten doch eher etwas zerschiesse.

    Grüße aus Hamburg

    Thobie

    Hallo,
    hört sich schlimmer als es ist 😉
    Aber eine Aktualisierung mit dem Plugin Duplicator ist wirklich kein Hexenwerk und nach meiner Meinung die einfachste Variante.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller Thobie

    (@thobie)

    Moin,

    ich habe nun in der Testumgebung meines Foodblogs auf WP 5.5.3 upgegradet.

    Danach: Übliche (JavaScript-)Fehler im Backend.

    Installation und Aktivierung des Plugins Enable jQuery Migrate Helper.

    Danach: Fehler behoben. Frontend und Backend des Foodblogs in der Testumgebung funktionieren ohne Probleme.

    Dann habe ich dies im realen Foodblog ebenfalls durchgeführt. Update auf WP 5.5.3 und Installation und Aktivierung des Plugins Enable jQuery Migrate Helper.

    Auch im realen Foodblog im Frontend und Backend läuft alles korrekt.

    Und jetzt funktioniert auch das Upgrade eines anderen Plugins (Redux), das in einer anderen WP-Installation bisher Fehler im Layout im Frontend verursachte, korrekt und alles wird richtig dargestellt.

    Danke für Eure Ratschläge.

    Grüße aus Hamburg

    Thobie

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Das Thema „Testumgebung“ ist für neue Antworten geschlossen.