Support » Themes » Theme „school days“ Startseite

  • Ikarus2013

    (@ikarus2013)



    Hallo zusammen,

    für eine Initiative für eine Schulgründung baue ich gerade eine Website mit WordPress. Dafür habe ich das kostenlose theme „School days“ ausgewählt. Nun stosse ich auf einige Probleme / Fragezeichen:

    1. Die Startseite wird vom theme vorgegeben und unter „Seiten“ komplett leer angezeigt, d.h. ich kann hier auch mit Yoast SEO nicht zugreifen bzw. die Seite nicht optimieren. Klar, unter „School days“ -> „Startseite“ komme ich an die einzelnen Elemente der Startseite, aber ich kann keine hinzugügen und eben SEO-technisch nichts machen. Also müsste ich die Startseite komplett neu bauen? Aber dann kommen wir zu…

    2. Wo kann ich hier überhaupt eine Seite richtig bauen? Ich kenne es von anderen Seiten so, dass mir dort die „Builder Elements“ angezeigt werden und ich richtig „bauen“ kann. Bei mir im Backend werden mir die vorhandenen Inhalte der einzelnen Seite, wenn ich Glück habe, angezeigt, teilweise auch nicht und ich kann nur Textfelder ausfüllen, sonst nichts.

    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?

    Beste Grüße
    Ikarus

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo @ikarus2013 und willkommen im Forum
    (dein letzter Beitrag ist schon eine Weile her – da passt eine erneute Begrüßung 😉 ),

    dein Theme finde ich nicht im WordPress-Theme-Verzeichnis und auch eine erste Google-Suche war erfolglos, deshalb kann ich nur sehr allgemein antworten.

    Zu deinem ersten Punkt:
    deine Startseite setzt sich offensichtlich aus verschiedenen Inhaltselementen zusammen, die vermutlich aus „featured“ Blog-Beiträgen und/oder Inhalten aus den Theme-Einstellungen stammen. Die „Startseite“ ist in diesem Fall nur ein Platzhalter, der tatsächlich durch andere Inhalte ersetzt wird.
    Normalerweise findest du beim Bearbeiten von Seiten Informationen zur SEO-Optimierung, die sich unmittelbar auf den Text beziehen, den du eingegeben hast. Da hier der Text aber anders zusammengesetzt wird und die Seite nur Platzhalter ist, ist es auch technisch nicht möglich, diese Informationen anzubieten.
    Das Yoast-Plugin funktioniert trotzdem in der Form, dass es den Website-Titel ändert, OpenGraph-Tags (für Facebook wichtig) hinzufügt und die Seite in die Sitemap aufnimmt.

    Zu deinem zweiten Punkt:
    WordPress bietet dir bisher nur einen Editor an, in dem du deinen Inhalt „wie auf einer Schreibmaschine“, also in einem einzigen Textblock, eingeben kannst. Dadurch lassen sich aber keine Inhalte anordnen – z.B. wenn du abwechselnd mal mit einer, mal mit drei, dann wieder mit zwei Spalten arbeiten möchtest.
    Eine Lösung einiger Theme-Entwickler war die Verwendung von so genannten Page Buildern, die eine Verschachtelung mehrer Inhaltselemente ermöglicht und so auch einen mehrspaltigen Satz erlaubt. Dabei sind aber viele „proprietäre“ Lösungen entstanden, die dafür sorgen, dass du nicht irgendwann „einfach so“ das Theme wechseln kannst, weil dein Inhalt ohne den zu diesem Theme gehörenden Page Builder verloren geht.
    Die Lösung bringt hoffentlich der neue Editor, dessen Veröffentlichung in WordPress 5.0 für Ende November vorgesehen ist. Dieser Editor (den du bereits als Plugin Gutenberg installieren und testen kannst) teilt ebenfalls die Inhalte in Blöcke auf, ist dann aber eine Standard-Lösung für alle Websites und erlaubt deshalb bequem den Wechsel auf andere Themes, die den Editor unterstützen. (Selbst bei uralten Themes gehen deine Inhalte nicht verloren, sie sehen dann nur anders aus.)

    Dass dein Theme gar keinen Page Builder verwendet, ist eigentlich ein Standard – die Verwendung der Page Builder die Ausnahme. Wenn du aber gerne zusätzliche Gestaltungsoptionen haben möchtest, kannst du z.B. das Plugin Elementor installieren, dass unabhängig vom Theme funktionieren sollte.

    Ikarus2013

    (@ikarus2013)

    @bego Mario Garde: Vielen vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich arbeite, muss ich gestehen, eigentlich lieber mit Contao, ABER WordPress bringt halt den großen Vorteil mit sich, dass auch andere Mitglieder aus unserem Verein schnell durchblicken und etwas ändern können auf der Seite.
    Ich würde halt gerne bauen in einem responsive Rahmen sage ich mal. Bei einem Bekannten sieht das in WP so aus:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-5d8055-1542007214.png.html

    Aber ich kapiere nicht mit welchem Plugin er das so hinbekommt. Nach Fusion Builder habe ich gesucht, habe auch ein Fusion Plugin gefunden, aber das entspricht nicht dem, was ich oben gezeigt kenne.

    Ich werde erstmal jetzt den Elementor ausprobieren und alles was an Seiten da ist mit eigenen ersetzen. Schade, weil gerade die Startseite gefällt mir sehr gut. WordPress ist echt komisch. :-/

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Der Fusion Builder (ein weiterer, proprietärer Page Builder) ist Bestandteil des Premium-Themes Avada:
    https://avada.theme-fusion.com/fusion-builder-2/

    Wenn du Nutzernamen mit vorangestelltem @-Zeichen verwendest, erhalten die Anwender eine Benachrichtigung per E-Mail und/oder Slack. Für einfache Antworten ist das nicht unbedingt notwendig, es sei denn du möchtest jemand ganz gezielt aufmerksam machen (während sich im Forum durchaus auch andere an einem Thread beteiligen können und du auch keinen „individuellen“ Support durch bestimmte Teilnehmer erwarten kannst). Mein Nutzername ist @pixolin, mein Vorname Bego.

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)