Support » Themes » Tips für Theme Suche

  • Hallo,

    ich suche ein Theme, bei dem man die Möglichkeit hat, das Dropdown Menü zu Kategorieren und Themenüberschriften einzufügen. Hier mal ein Beispiel Link zur Verständigung. http://www.belnet.de/ Und dann unter dem Menüpunkt Lösungen.

    Hat jemand schon einmal mit einem Theme gearbeitet das diese Funktion bietet oder kann mir Tips geben, nach welchen Schlagworten ich genau suchen muss?

    Dann noch eine Frage zu Breadcrumb Navigation. Ist das grundsätzlich eine Funktion über die ein Theme verfügt oder auch nicht oder habe ich die Möglichkeit das auch als Plugin einzufügen.

    Danke schon mal für Tips

    Gruß

    Elblerin

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Vielen Dank!!

    Habe die Nachricht jetzt erst gesehen, da sie bei mir im Spam Ordner gelandet ist.

    Hallo Bego,

    ich hätte noch mal eine Frage bezüglich des Menüs. Du hattest mir ja den super Tip mit dem uebermenue gegeben, das ich jetzt auch eingesetzt habe.

    Mein Kunde ist großer Fan von der Fielmann.de Seite. Er möchte noch ein Zusätzliches Menü in der Seitenleiste haben, dass sich quasi parallel dazu öffnet, wo ich mich gerade befinde.

    Ich benutze das Theme Oxygen und da gibt es bei den Widgets eine Navigation, allerdings ist dann das Menü komplett aufgeklappt und die es wird auch nicht zusätzliche Markiert, wo ich mich gerade befinde.

    Wenn ich jetzt ein Menü Plugin Suche, dass ich für die Seitenleiste verwenden kann, muss dass doch auch synchron mit dem ubermenue laufen können?

    Ich hoffe, es ist verständlich, was ich meine 🙂

    Mein Kunde ist großer Fan von der Fielmann.de Seite.

    … und wieder andere finden die Webseiten von Apple so nett und vergessen dabei, dass da ein großes Team an Entwicklern, ausgestattet mit entsprechenden Resourcen dran sitzt. Ob Dein Kunde soviel Geld ausgeben möchte, um Dir entsprechende Resourcen zur Verfügung zu stellen?

    Sei es drum. Nehmen wir mal an, Du fügst ein Seiten-Widget in die Sidebar ein. Dann fügt WordPress nicht nur die Links zu den Seiten, sondern auch diverse CSS-Klassen ein, u.a. die Klasse .current-page-item für die aktuell angezeigte Seite. Unterseiten wären dann mit .current-page-item > .children ansprechbar. Sofern dein Theme nicht ohnehin unter den Theme-Einstellungen ein Feld für benutzerdefiniertes (custom) CSS anbietet, kannst Du die CSS-Regeln z.B. im Plugin Simple Custom CSS einfügen.

    Wenn Dir die Arbeit mit CSS nicht so liegt, gibt es aber auch sicher ein Plugin dafür – etwa https://wordpress.org/plugins/list-sub-pages/ (hab ich aber nicht getestet).

    Edi

    (@psychosopher)

    Ob Dein Kunde soviel Geld ausgeben möchte, um Dir entsprechende Resourcen zur Verfügung zu stellen?

    Offensichtlich nicht. Sonst liesse er sich seine Website nicht kostenlos hier bauen. 😉

    Derzeit habe ich das Gefühl, dass sein Anspruch an WordPress sehr hoch ist 🙂 und ich mich frage, ob es dann nicht Besser ist, sich gleich eine Seite zu Programmieren!

    Mein Kunde kommt aus dem Trainingsbereich und im Grunde können die auch CSS. Ich komme mehr aus dem Design Bereich und bin noch ganz „neu“ im Web und WordPress Bereich. Die Seite soll ein Referenz Projekt für mich werden 🙂 Ich bin eher etwas minimalistischer, das Heißt weniger ist Mehr 🙂

    Das Thema CSS möchte ich auf jeden Fall angehen, denn ich finde es schon recht spannend, wie ich mit Plugins und etwas CSS im WordPress einer Seite einen eigenen Schiff geben 🙂

    UND ich finde es auch super toll, dass ihr hier immer gleich viele hilfreiche Tips gebt 🙂

    DANKE an dieser Stelle 🙂

    Mich würde bei der Gelegenheit mal interessieren, wie Du das Forum hier einschätzt:
    Was sind aus Deiner Sicht die Aufgaben des Forums, was erwartest Du?
    Welche Rolle spielst Du dabei?
    Wie schätzt Du deinen eigenen Wissensstand (auch bei der Programmierung von HTML, CSS, PHP, JavaScript/jQuery/AJAX) ein?
    Welchen Wissenstand sollte ein Webentwickler, der Projekte Kunden verkauft, Deiner Meinung haben?
    Wirst Du die Leistung bei deinem Kunden abrechnen?
    Wieso soll der Support hier dann kostenlos sein?

    Ich habe mir die Mühe gemacht Dir zu antworten.
    Vielleicht magst Du im Gegenzug mal meine Fragen beantworten?

    Ich werde Zeitlich nicht schaffen alles zu beantwortet, fange einfach mal an:

    Also ich bin ja noch recht neu hier und wenn ich mir die erste Frage durchlese, heißt eigentlich ein Forum, das jeder sein Wissensstand teilt, dort wo es schwierig ist. Klar, bisher seit ihr denke ich diejenigen, die hier die Meiste Unterstützung geben. Derzeit kann ich von meiner Seite da wenig zu beitragen.
    Was ich bisher mitbekommen habe, bekommt man sehr schnell eine Antwort auf seine Fragen.

    Es ist natürlich super, dass wenn ich ein Problem mit einen der Angebotenen Themen habe, Fragen stellen kann.

    Ich habe allerdings auch schon nur durchs Querlesen ein Namen von einem Theme aufgegriffen, dass ich dann für meine eigene Seite verwendet habe.
    Es wäre natürlich auch toll, wenn ich irgendwann mein eigenes Wissen zu bestimmten Themen dazugeben kann. Das wäre dann meine Rolle.

    Zu dem Wissensstand muss ich ehrlich zugeben, ist er derzeit bei mir noch sehr gering. Klar greife ich dann dementsprechend häufiger auf Fragen im Forum zu.

    Zu meinem Wissensstand für den Kunden sollte der natürlich ausreichen, um weitgehend meinem Kunden das zu bieten, was er braucht. Oder ich Kooperiere mit Webentwicklern, die das Wissen mitbringen. Für mich habe ich festgestellt, da ich Freiberuflerin bin und sozusagen ein neues „Produkt“ anbieten möchte die Grätsche, dass ich im Grunde den ganzen Wissensstand mitbringen muss. Und mir allerdings auch irgendwie die Zeit fehlt, mich erst Monate mit dem Thema auseinander zu setzen.

    Zu der Frage mit den Leistungen, kann ich nur jetzt sagen, dass ich wesentlich mehr Zeit investiere, als das, was ich in Rechnung stellen kann.

    Das wäre für mich allerdings ein Punkt, den man überlegen könnte. Ich weiß das aus der Grafik und Fotografie, über die Leistung wird sich nie ausgetauscht. Also was kann ich dem Kunden in Rechnung stellen. Allerdings sind in den letzten Jahren dadurch auch viele Dumpingpreise entstanden! Und ich glaube, auch im Web Bereich ist es ähnlich. Da gibt es Preise von Bis. Und natürlich gerade im Bereich WordPress. Vielleicht sollte man sich da untereinander mehr austauschen um eben diese Dumping Preis Aktion zu minimieren.

    Die letzte Frage finde ich schwierig zu beantworten. Mir viel als erstes ein. Warum bietet ihr nicht Kurse im Bereich WordPress, HTML, CSS an? Ich gehöre nicht zu den Leuten, die sich das selbst beibringen. Weil ich oft Fragen zu den zusammen hängen habe oder Bücher einfach zu umständlich geschrieben sind.

    Ich hoffe, dass ich dir erst einmal weiterhelfen konnte, ansonsten Frage gerne zurück 🙂

    Edi

    (@psychosopher)

    […] heißt eigentlich ein Forum, das jeder sein Wissensstand teilt, dort wo es schwierig ist.

    Wo es schwierig wird… Ja. Wo Probleme auftauchen. Das ist aber etwas völlig anderes, als Schritt für Schritt, und das immer wieder, in die Grundlagen von HTML, PHP, JavaScript oder CSS, Apache, Nginx oder HTTP und HTTPS und dann vielleicht auch noch WordPress einzuführen. Es gibt zahlreiche gute Online-Tutorials, Kurse usw. dafür.

    Das Mantra: WordPress ist kostenlos und vergleichsweise einfach, das heisst aber nicht, das eine Website mit WordPress kostenlos und immer einfach einzurichten ist. Entweder muss eine ganze Menge sich selbst angeeignet und umgesetzt werden oder ein Dienstleister beigezogen.

    Jemandem Haute Coutury verkaufen und dabei das Schneidern lernen zu wollen, ich weiss nicht…

    Vielen Dank für Deine ehrliche und offene Antwort. Allerdings denke ich, dass wir sehr unterschiedliche Auffassungen haben. Ich helfe hier nicht, um Leuten WordPress-Grundkenntnisse, HTML oder CSS beizubringen. Dafür gibt es im Web genügend Tutorials. Wenn Du nicht zu den Leuten gehörst, die sich das selbst beibringen wollen – Pech gehabt. Ich möchte nur Hilfe zur Selbsthilfe geben. Wenn mir jemand wie in deinem Fall aber so klar und deutlich sagt, dass er gar kein Interesse hat, sich ein Wissen anzueignen, braucht er auch nicht meine Hilfe.

    Nach meinem Verständnis sind Open Source-Projekte als Mitmach-Projekte konzipiert. Du kannst WordPress kostenlos nutzen und ich freue mich, wenn Du von meiner (geringfügigen) Mitarbeit an WordPress profitierst. Ich beantworte auch gerne Fragen hier im Forum. Wenn ich aber den Eindruck habe, dass das alles ganz einseitig ist, um hier billig erworbenes Wissen zu verkaufen, sinkt meine Motivation rapide.

    Das alles ist natürlich nur meine ganz persönliche, unmaßgebliche Meinung.
    Für Deine künftigen Projekte wünsche ich Dir viel Erfolg und dass Du jemand findest, der Dir bereitwillig kostenlos zuarbeitet.

    EOT

    Dann habe ich mich wohl etwas „missverständlich“ ausgedrückt! Denn natürlich möchte ich mir Wissen aneignen. Ja, klar habe ich gerade gemerkt, dass ich gerade quasi das Pferd von hinten aufzäume. Und mit dem Projekt das ich derzeit mache ist es so, dass ich meinen Kunden gefragt habe, ob ich die Seite machen kann. Er weiß, dass ich da noch nicht so viel Erfahrung mit habe! Die Arbeit an der Seite hatte eine Weile stagniert, weil ich von ihm keine Informationen bekommen habe und plötzlich heißt es nur noch, dass muss so und so gehen, das muss WordPress können, das muss die Menüführung können!
    Jetzt wird mir um so mehr bewusst, das ich das so gar nicht ableisten kann, bzw. ich mir auch nicht sicher bin, ob das wirklich durch WordPress so in der Form abzuleisten ist.

    Und ja, ich habe gemerkt, dass du mir mit den Fragen einen Spiegel vorgehalten hast und mir klar geworden ist, dass ich wohl mit dem, was ich an Fragen hatte, den Bogen überspannt habe und zu viele Anforderungen gestellt habe. Und ich auch ganz sicherlich nicht vorhabe, hier irgendwie jemanden auszunutzen. Ich bin hier das erste mal überhaupt in einem Forum und ich dachte immer, dass sich da quasi jeder austauscht, der da angemeldet ist. Dann ist mir aufgefallen, dass das immer die gleichen Leute sind, die die Antworten geben. Und das wäre für mich dann auch der Unterschied zwischen einem Forum und einem Support.

    Also kann ich mich hier nur für mein Verhalten entschuldigen.

    Hi Elblerin

    du schriebst: “ plötzlich heißt es nur noch, dass muss so und so gehen, das muss WordPress können, das muss die Menüführung können!“

    1. um auseinanderzuhalten was WP kann oder nicht kann, muss man es gut kennen. => das ist zb ein Grund wieso ich mich total darauf spezialisierte und somit nur mit WP arbeite, weil frau nicht zig CMS sehr gut kennen kann.

    Weiters muss man die Sprachen wie CSS, HTML, jQuery können und mindestens ausgeprägte PHP Kenntnisse besitzen,

    Die Navi die dein Kunde haben mag, ist umsetzbar, sogar ohne UberMenu, das ja nur eine Krücke ist, wenn obige genannte Skills fehlen oder wenn das Budget für ein Projekt eher klein ist.

    2. es scheint bereits bei der Projektannahme, Vergabe einiges schief gegangen zu sein,
    denn die Navi ist hübsch eines der ersten Dinge, die ich mit dem Kunden kläre und wenn ein Konzept steht und er es dann anders haben mag, wirds meist verdammt teuer und das kommuniziere ich sehr klar.

    3. erstell ich ein WP Theme für einen Kunden gehts in der ersten Zeit niemals ums Aussehen, weil ja Design Inhalte designt 🙂
    Und weil WebDesign nun mal ganz „banal“ sowas wie Kommunikationsdesign ist und genau das hat sehr wenig mit Grafikdesign zu tun.

    3.a jede Webseite erfüllt einen Kommunikationszweck, ist der nicht klar, dann diskutiert um die Farbe der Navi anstatt sich um das DesignPattern des Inhalts zu unterhalten.

    +++++++++++++
    Du schriebst „Dann ist mir aufgefallen, dass das immer die gleichen Leute sind, die die Antworten geben“
    ja es ist nun mal so, dass seit Jahren in den diversen ehrenamtlichen Supportforum von WP es immer weniger Menschen gibt die sich das antun und die überhaupt Antwort geben könnten. Weil WP im Mainstream ankam und da gibts viel mehr Laien als EntwicklerInnen.

    Nimm dich als wirkliches Beispiel: welche der hier im Forum gestellten Fragen könntest du beantworten, egal welches Thema?
    Und du bist mit deinen Fragen wahrlich nicht alleine….

    Edi

    (@psychosopher)

    Gehässigkeiten hin oder her… Nach allen Grundsatzerklärungen der verschiedenen Parteien und Interessengruppen: Was genau ist Deine Frage?

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Das Thema „Tips für Theme Suche“ ist für neue Antworten geschlossen.