Support » Allgemeine Fragen » Too many redirects nach Umstellung .htaccess

  • Hallo
    ich bin am Ende meines Lateins und weiss nicht weiter, so dass ich mich nun hier melde. Um was geht es:
    Am 23.12. schrieb ich dem Hoster meines Kundes (betreue eine Webseite auf dem Webhosting meines Kunden), dass ich gerne die Seite auf SSL umstellen möchte und was ich bei einer WordPress Installation alles berücksichtigen muss. Die haben mir dann meinen Wunsch erfüllt und mir mitgeteilt, was ich im .htaccess eintragen soll bzw. haben es für mich ausgeführt. Das sieht so aus:

    # BEGIN WordPress
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ – [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>

    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTP:X-Proto} !https
    RewriteRule ^(.*)$ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

    # END WordPress

    Die Fehlermeldung, die ich jetzt erhalte ist:
    ERR_TOO_MANY_REDIRECTS
    Umleitungsfehler
    (habe verschiedene Browser ausprobiert)

    Auch habe ich die Folder folgender Plugins wp-cache und jetpack auf off_jetpack, usw. gesetzt. Nicht alle Plugins, da ich mit revslider und visualcomposer arbeite.

    Zudem kann ich das WP-Admin-Panel nicht mehr aufrufen. Jedoch habe ich auf dem Netz schon stundenlang recherchiert betr. REDIRECTs Befehle.
    Weiter habe ich die SQL-DB exportiert und alle alten http://www.hpf.ch auf https://www.hpf.ch ersetzt und wieder importiert. Das lief alles problemlos. D.h. die SQL-DB ist auf https:// umgestellt.

    Der Hoster (ein namhafter in der CH) bringt es seit 2 Wochen nicht fertig, mich zu supporten. Alle meine produktiven Webseiten bei MEINEM (anderen) Hoster wurden problems alle auf SSL umgestellt und NUR mit der .htaccess Datei und laufen einwandfrei. Um den „mixed content warnings“ definitiv ein Ende zu bereiten (es gab ein paar wenige), habe ich am Montag alle SQL-Dbs auf https:// umgestellt. Alles prima.

    Was kann ich denn von meiner Seite her noch ausprobieren?

    Ich wollte alles rückgängig machen und habe einen Backup vom 5.12.2017 eingespielt, die Original SQL-DB verwendet und dann kam zwar ein Teil der Webseite, jedoch unzulänglich, d.h. wurde zerstückelt dargestellt. Im WP-Admin-Panel konnte ich mich nach wie vor nicht mehr einloggen.
    Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Dem Big Hoster scheint es egal zu sein, ob die Seite läuft oder nicht.

    Wie gesagt, wollte von ihnen, dass sie mir einen Backup einspielen, habe 2 Backups auf deren Webserver gestellt.

    Habt Ihr eine Idee, wo es liegt, was ich noch ausprobieren kann?

    Herzlichen Dank schon im Voraus für jegliche Hilfe/Unterstützung.

    Viele Grüsse aus der Schweiz,
    Brigitte

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    @butzli13
    Vorab: Starte bitte immer einen eigenen Thread, es sei denn, du verwendest die gleiche WordPress-Version auf dem physikalisch gleichen Server, die vom gleichen Webhoster mit den gleichen Plugins, Theme und Konfiguration wie beim Original-Poster betrieben wird.

    Den von WordPress hinzugefügten Code-Block solltest du nicht ändern und auch als letzten Code in der .htaccess aufrufen, die Weiterleitungsregeln des Webhoster vor diesen Block stellen, also … 

    
    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTP:X-Proto} !https
    RewriteRule ^(.*)$ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
    
    # BEGIN WordPress
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ – [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>
    # END WordPress

    Schau mal, ob diese Änderung schon reicht.

    Hast du in Einstellungen > Allgemein bereits die Adressen auf https umgestellt? Sonst nimm zuerst die Regel

    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTP:X-Proto} !https
    RewriteRule ^(.*)$ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

    nochmal raus, melde dich im Backend an, korrigiere die Adressen und füge den Block anschließend oberhalb des WordPress-Blocks wieder ein.

    Guten Abend
    Herzlichen Dank für die rasche Antwort.
    Ich habe den Block-Code vom Webhoster auf den oben vorgeschlagenen wieder umgestellt, d.h. RewriteCond gelöscht. Wenn ich versuche, das WordPress Admin Panel aufzurufen mit

    https://www.hpf.ch/wp-admin/login.php

    komme ich auf eine zerstückelte Seite.

    Mit dem Aufruf
    http://www.hpf.ch/wp-admin/login.php
    kommt die Fehlermeldung: Seite nicht gefunden 404.

    Wie kann ich das Panel sonst noch aufrufen… (stehe ich jetzt auf dem Schlauch?)

    Und das war ja das Problem als der Webhoster es umstellte. Ich kam nicht einmal mehr ins WP-Admin-Panel. Konnte somit auch nichts ändern. Damit hat das ganze Drama angefangen.
    Zuerst dachte ich auch, dass das Rewrite Statement am Anfang kommen muss – das hat bestimmt seine Abfolge und hatte es so eingetragen. Und dann habe ich auch auf dem Netz recherchiert und diese RewriteCond so wie es der Webhoster mir angegeben hat gar nicht finden können. Ist dieser Befehl überhaupt korrekt oder fehlt da nicht etwas? Ich kenne mich im .htaccess zu wenig aus.

    Ich weiss nicht weiter – alles Mögliche (auch was ich hier im Forum gelesen habe, hat bis jetzt nichts gebracht). WordPress ist sonst so gutmütig. Wie gesagt beim MEINEM Hoster hatte ich keine Probleme mit der SSL-Umstellung.

    Kann diese Einstellung, die du erwähnt hast, auch anderweitig eingetragen werden? Also du meinst die Umstellung in den Einstellungen (Website Name und Adresse)?

    Weder Tipp oder Hinweis ist herzlich willkommen. Ich habe jedoch sehr vieles schon ausprobiert.

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    http://www.hpf.ch/wp-admin/login.php gibt es nicht. Deshalb auch die (völlig korrekte) Fehlermeldung 404.

    http://www.example.com/wp-admin/ ist die URL für das Backend. Wenn du darauf zugreifst, wird geprüft, ob du bereits angemeldet bist (bzw. ob ein entsprechender Cookie gespeichert ist). Wenn nicht, wirst du auf das Anmeldeformular http://example.com/wp-login.php weitergeleitet. Wenn du nicht angemeldet bist, kannst du die Adresse auch direkt eingeben.

    … Ich habe jedoch sehr vieles schon ausprobiert. …

    Das ist relativ. 😉

    Danke dir herzlich …. ja, klar, diese kleinen Feinheiten ….

    Also, ich kann beim besten Willen das WP-Admin-Panel nicht aufrufen.

    Schon viel ausprobiert ist klar relativ – da hast du recht.

    Ich wollte das ganze SSL rückgängig machen, d.h. ich habe ein gesamtes Backup vor diesem Phänomen (wie oben beschrieben) eingespielt, aber auch das funktioniert nicht. Und wollte von vorne beginnen. Das WP-Admin-Panel bleibt verschwunden 🙁

    Bei beiden Browsern erhalte ich dieselbe Meldung: Umleitungsfehler oder ERR_TOO_MANY_REDIRECTS….

    Was kann ich denn noch ausprobieren?

    Checklisten für die WordPress-SSL-Umstellung, die ich im Netz gefunden habe, sind erfüllt…

    ist die .htaccess auch wieder auf dem Stand vor dem ‚SSL‘..?

    ja, die .htaccess ist wieder auf dem Stand vor dem SSL – siehe oben nur das von WordPress ohne die 3-Zeilen-Redirect-Conditions

    ich habe einfach ein komisches Gefühl bei diesem Befehl, den mir der Hoster geschickt hat bzw. so in der .htaccess eingetragen hatten.

    RewriteCond %{HTTP:X-Proto} !https

    stimmt der? ich kann diesen nirgends finden, bei Google finde ich nur diesen:
    RewriteCond %{HTTP:X-Forwarded-Proto} !https

    deshalb habe ich den Hoster explizit danach gefragt, aber keine Antowrt erhalten.
    Kennt ihr diese Befehle?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Unter http:// werden die Webseiten scheinbar korrekt geladen, allerdings stimmt die Zeichenkodierung nicht – da solltest du den Webhoster nochmal drauf ansprech… OK, jetzt klappt es wieder nicht, du arbeitest scheinbar noch daran.

    ja, habe gerade den Befehl wie oben beschrieben geändert auf
    RewriteCond %{HTTP:X-Forwarded-Proto} !https

    bringt nichts … so habe ich nun die Original drin, also ohne die 3 Redirect-Zeilen …

    sorry … jetzt mache ich nichts mehr ….
    was meinst du denn mit der Zeichencodierung?
    kommen wir dem ganzen langsam auf die Schliche?

    von WordPress bin ich ja sooo begeistert, aber nicht von unserem BIG Hoster in der Schweiz … die lassen einem tage- bzw. wochenlang schmoren, obwohl ich täglich anrufe …. 🙁

    mein Gefühl ist eben auch, dass es beim Hosting liegt ….

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Die Seite http://www.hpf.ch/impressum/ (also ohne https) wird im Moment ohne Fehlermeldungen angezeigt, enthält aber statt Zeilenumbrüchen Textstellen \n\r, was auf Probleme mit der Zeichenkodierung der Datenbank hinweisen könnte. Schau doch mal über das Kundenmenü in der Datenbankverwaltung, welcher Zeichencode für die Datenbank eingestellt ist.

    aha … ich gehe über direkt über phpMyAdmin.
    Wo sehe ich das dort?

    wobei auf der Seite auch das Logo und das Dropdown-menu auch nicht angezeigt wird. Kann das auch mit dem Zeichencode zu tun haben?

    Die Dateien sind alle da.

    Die Spalte Kollation.

    da steht utf8_general_ci bei allen Spalten

    und bei Allgemeine Einstellungen in der SQL steht:

    utf8mb_unicode_ci

    bei mir steht da utf8mb4_unicode_ci

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Das Thema „Too many redirects nach Umstellung .htaccess“ ist für neue Antworten geschlossen.