Ansicht von 2 Antworten – 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Neue Verzeichnis in dem Verzeichnis mit den WordPress-Dateien macht die Sache sehr unübersichtlich. Deshalb solltest du für solche Anwendungsfälle, in denen parallel zu WordPress noch andere Verzeichnisse verwendet werden, WordPress in ein eigenes Verzeichnis packen. In der Reference findest du dazu einen ausführlichen Beitrag:

    https://wordpress.org/support/article/giving-wordpress-its-own-directory/

    Da WordPress bereist installiert ist, müsstest du entweder

    • unter Einstellungen > Allgemein die WordPress-URL auf https://example.com/directory/wordpress ändern, während die Website-URL unverändert https://example.com/directory ist,
    • anschließend die WordPress-Dateien mit Ausnahme der wp-config.php in das Unterverzeichnis /htdocs/directory/wordpress verschieben,
    • die Datei /htdocs/directory/wordpress/index.php in das Verzeichnis /htdocs/directory kopieren und die letzte Zeile auf
      require( dirname( __FILE__ ) . '/wordpress/wp-blog-header.php' ); ändern,
    • mit einem Plugin wie Better Search Replace die bisherige Zeichenkett https://example.com/directory/wp-content/ durch https://example.com/directory/wordpress/wp-content/ ersetzen.

    Alles viel Aufwand. Bequemer geht es, wenn du in der .htacess oberhalb des WordPress-Blocks folgendes einfügst:

    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteCond %{REQUEST_URI} ^/arbeitsproben/(.*)$
    RewriteRule ^.*$ - [L]
    </IfModule>

    (Quelle: Stackexchange)

    Thread-Starter ebody

    (@ebody)

    Vielen Dank für die Hilfe! Ich habe die Lösung mit der .htaccess gewählt und funktioniert jetzt.

    Ich habe es jetzt so umgesetzt, dass ich per FTP kein Verzeichnis /design/ erstelle, sondern /arbeitsproben/ und darin habe ich weitere Ordner hochgeladen.

    Die vollständige .htaccess sieht jetzt so aus:

    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    
    # Regel für "eigenes" Verzeichnis 
    RewriteCond %{REQUEST_URI} design/arbeitsproben/.*$ 
    RewriteRule ^design/arbeitsproben/(.*)$ /arbeitsproben/$1 [L]
    
    # WordPress Regel
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>

    Gruß
    ebody

Ansicht von 2 Antworten – 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Thema „Über FTP Verzeichnis erstellen führt zu Problemen“ ist für neue Antworten geschlossen.