Support » Allgemeine Fragen » Übersetzungen als Plugin-Ersteller freischalten

  • Gelöst Johannes

    (@wpdocde)


    Hallo. Ich habe zwei kleine Plugins (Slim Maintenance Mode, Admin Dashboard Last Edits). Durch eine Support-Anfrage wurde ich darauf aufmerksam, dass es Probleme gibt, wenn das Plugin mit Deutsch (Sie) genutzt wird und habe nun deswegen begonnen über WordPress Translate Übersetzungen einzuarbeiten. Leider kann ich diese nicht selbst freischalten. Ich habe die die Richtlinien überflogen, habe aber weder Zeit mich lange einzuarbeiten, noch möchte ich mich auf Slack anmelden.

    Gibt es eine Möglichkeit mich für die eigenen Plugins so freizuschalten, dass ich selbst Übersetzungen genehmigen kann?

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo @wpdocde und willkommen im Forum,

    vorab: deine Frage ist in einem Supportforum für Anwendungsfragen nicht ideal aufgehoben.

    Übersetzungen auf https://translate.wordpress.org werden von Übersetzungs-Redakteuren geprüft und freigegeben. Dabei gibt es die Rollen des Global Translation Editor (kann alles freigeben und anderen Usern Rollen zuweisen) und des Project Translation Editor, der projektbezogen (also z.B. für ein Theme oder Plugin) Übersetzungen freigeben kann. Die Freigabe soll entsprechend den Vorgaben des Translation Style Guide und Glossars erfolgen, damit WordPress auch mit Verwendung von Themes und Plugins „agentursicher“ ist (soll heißen: professionellen Ansprüchen genügt).

    Beim Plugin Slim Maintenance Mode wurden z.B. formelle Übersetzungen („Sie“) für die Standard-Übersetzung („Du“) eingereicht. Diese Übersetzungen sollen so nicht freigegeben werden, das Beispiel verdeutlicht aber sehr schön, wieso uns die Einhaltung des Translation Style Guide wichtig ist: Durch eine gemischte Übersetzung (formell/informell) entsteht der allgemeine Eindruck, WordPress sei nachlässig übersetzt. AnwenderInnen unterscheiden dann nicht, ob die Übersetzung von WordPress (Core), einem Theme oder einem Plugin stammt.

    Sicherlich besteht die Möglichkeit, dass du also deutschsprachiger Entwickler auch die Rolle des Project Translation Editor für eigene Plugins und Themes übernehmen kannst. Damit Rückfragen und eine Kontaktaufahme möglich sind, ist aber eine Teilnahme in Slack nach meinen Informationen zwingend erforderlich.

    (Nachtrag: die Übersetzungen habe ich nach Korrektur gerade freigeschaltet.)

    Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Freischaltung der Übersetzungen. Werde mich so in Zukunft auf die Editoren verlassen müssen.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    … oder in Slack anmelden. Eigentlich kein großes Ding.

    Das ist mir schon klar, dass das kein großes Ding ist. Arbeite seit 2004 mit WordPress und zu andrer Zeit wäre ich da vielleicht auch enthusiastisch zu Slack gesprungen. Aber ich habe beruflich nichts mit Webentwicklung am Hut und möchte gerne meinen Freizeitspaß (pflegen der zwei Plugins) so einfach und übersichtlich wie möglich halten. Außerdem, aber das ist eine OffTopic-Grundsatzfrage, ist es mir befremdlich bei einem OpenSource-Projekt den Zwang einer proprietären Software als Vorraussetzung zur Kommunikation zu machen.

    Moderator Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    Hallo @wpdocde!

    Es zwingt dich niemand bei Slack mitzumachen. Du kannst auch im Make-Blog der Polyglots direkt anfragen, dass du gerne PTE sein möchtest.

    Die jetzigen GTE, die dich freischalten können, werden dich dann auf Slack (und die von Bego bereits erwähnten Ressourcen) hinweisen.
    https://make.wordpress.org/polyglots/handbook/rosetta/theme-plugin-directories/#requesting-new-translation-editors

    Wenn du klarstellst, dass du Slack nicht nutzen möchtest, aber das Glossar und die Übersetzungshinweise kennst und berücksichtigst, dann sehe ich keinen Grund, warum man dich nicht trotzdem freischalten sollte. Du schneidest dich ohne Slack aber von einem enorm wichtigen Kommunikationskanal ab. Ich würde mir das echt nochmal überlegen.

    Gruß, Torsten

    Hallo,
    ich versteh das auch nicht mit dem Freischalten von Übersetzungen… es ist auch nichts zu finden und mit Slack kommt man nur irgendwo raus was keinen Sinn macht.

    Gibt es da mal eine ordentliche Erklärung für Dummies? 😉

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Eine qualitativ hochwertige Übersetzung setzt ein paar gemeinsam genutzte Regeln voraus und macht es auch erforderlich, dass die ÜbersetzerInnen sich irgendwie austauschen.

    Auf unserer deutschsprachigen Website hier findest du eine FAQ, in der unter anderem erklärt wird, wie du dich in Slack anmelden kannst und wie das mit der Übersetzung läuft.

    Die FAQ findest du hier: https://de.wordpress.org/faq/

    Eine Anleitung für Slack hier: https://de.wordpress.org/slack/

    Wie das mit den Übersetzungen läuft, wird hier erklärt:

    WordPress übersetzen – Erste Schritte

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Das Thema „Übersetzungen als Plugin-Ersteller freischalten“ ist für neue Antworten geschlossen.