Support » Allgemeine Fragen » Umstellung https mit Komplikation

  • Gelöst http500error2

    (@http500error2)


    Nach Umstellung auf SSL habe ich noch ein Relikt, welches ich nicht finde. Gebe ich gaenze.de ein so springt die Site um auf https://expo.rzka.de/ und blockiert (s.u.).
    Ich habe keine Vorstellung, wo die Umleitung stehen könnte. Über das WP-Programm-Menü kann ich den Eintrag nicht finden. Im WP-Verzeichnis mit Codes bin ich auch noch nicht fündig geworden.
    Mit https://gaenze.de/https-umstellung/ kann man noch mitten ins Geschehen gelangen.

    Fehlermeldung bei Aufruf der Domain (Subdomains gehen)
    Dies ist keine sichere Verbindung
    Hacker könnten versuchen, Ihre Daten von expo.rzka.de zu stehlen, zum Beispiel Passwörter, Nachrichten oder Kreditkartendaten. Weitere Informationen
    NET::ERR_CERT_AUTHORITY_INVALID
    Subject: invalid.de

    Issuer: invalid.de

    Expires on: 23.06.2012

    Current date: 08.01.2021

    PEM encoded chain:

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Wie hast du denn die Umstellung vorgenommen?
    Nur die URLs in Einstellungen > Allgemein geändert?
    Einträge in der wp-config.php? Welche?
    Gibt es eine Weiterleitung in der .htaccess?
    Hast du intern die URLs mit einem Plugin wie Better Search Replace ersetzt?

    Thread-Ersteller http500error2

    (@http500error2)

    Danke. Habe gelesen, dass Plugin Better Search Replace den ganzen Komplex gerne zum Abrauchen bringt 😉 Habe nur die URLs in Einstellung Allgemein geändert.

    In wp-config.php steht nach den unauffälligen defines nur:

    $table_prefix  = 'wp_';
    
    /**
     * For developers: WordPress debugging mode.
     *
     * Change this to true to enable the display of notices during development.
     * It is strongly recommended that plugin and theme developers use WP_DEBUG
     * in their development environments.
     */
    define('WP_DEBUG', false);
    
    /* That's all, stop editing! Happy blogging. */
    
    /** Absolute path to the WordPress directory. */
    if ( !defined('ABSPATH') )
    	define('ABSPATH', dirname(__FILE__) . '/');
    
    /** Sets up WordPress vars and included files. */
    require_once(ABSPATH . 'wp-settings.php');
    
    /**
     * WordPress Localized Language, defaults to English.
     *
     * Change this to localize WordPress.  A corresponding MO file for the chosen
     * language must be installed to wp-content/languages. For example, install
     * de.mo to wp-content/languages and set WPLANG to 'de' to enable German
     * language support.
     */
    define ('WPLANG', 'de_DE');
    
    define( 'WP_ALLOW_MULTISITE', true );
    
    define ('FS_METHOD', 'direct');
    
    //--- disable auto upgrade
    define( 'AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true );
    ?>

    ———————————————————————-

    in .htaccess

    # Wordfence WAF
    <Files ".user.ini">
    <IfModule mod_authz_core.c>
    	Require all denied
    </IfModule>
    <IfModule !mod_authz_core.c>
    	Order deny,allow
    	Deny from all
    </IfModule>
    </Files>
    
    # END Wordfence WAF
    
    # BEGIN WordPress
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>
    
    # END WordPress
    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monaten, 3 Wochen von http500error2.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monaten, 3 Wochen von Bego Mario Garde. Grund: Codeformatierung

    Danke. Habe gelesen, dass Plugin Better Search Replace den ganzen Komplex gerne zum Abrauchen bringt 😉 Habe nur die URLs in Einstellung Allgemein geändert.

    So? Ich empfehle das hier eingentlich seit vielen Monaten immer wieder, weil ja irgendwie die URLs in der Datenbank ersetzt werden müssen. Die URLs der Mediendateien werden wegen SEO nicht als relative Links gespeichert, sondern als absolute URL mit Domain. Und da die URL auch in einigen serialisierten Feldern steht, brauchst du ein geeignetes Skript, um die Ersetzung richtig vorzunehmen.

    Aus der wp-config.php (One-Click-Installation bei Strato?) kannst du die Zeilen

    /**
    * WordPress Localized Language, defaults to English.
    *
    * Change this to localize WordPress. A corresponding MO file for the chosen
    * language must be installed to wp-content/languages. For example, install
    * de.mo to wp-content/languages and set WPLANG to ‚de‘ to enable German
    * language support.
    */
    define ('WPLANG', 'de_DE');

    ersatzlos entfernen. Das ist schon länger überflüssig.

    Die Permalinkeinstellungen solltest du auch nochmal neu speichern, da scheint etwas verloren gegangen zu sein, weil deine Installation trotz (veraltetem) Eintrag in der .htaccess keine Pretty Permalinks verwendet.

    Achso, fast vergessen: Mit einer Ersetzung der alten URL mit der neuen mit Better Search Replace (oder was auch immer du dafür nehmen möchtest) sollten die Probleme in Griff zu bekommen sein.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monaten, 3 Wochen von Bego Mario Garde. Grund: Nachtrag
    Thread-Ersteller http500error2

    (@http500error2)

    habe ich Deine 2. Antwort richtig verstanden:

    1. Wenn ich das Problem ohne das Plugin lösen möchte, muss ich im Bereich der Datenbank aktiv werden (oder das berühmte putty für Plugin-Einsatz in Stellung bringen).
    2. Mit phpMyAdmin gäbe es z.B. die Möglichkeit auf Felder von wp_wfConfig zuzugreifen.
    3. Die Kosmetik an der wp-config.php (Kommentar und ein define) wird mich bei der direkten Problemlösung nicht weiter bringen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monaten, 3 Wochen von http500error2.

    … muss ich im Bereich der Datenbank aktiv werden …

    Ja, genau. Wobei es nicht reicht, die in einer SQL-Datei die URL zu ersetzen, weil du damit die seriellen Felder durcheinanderbringst.

    Serialisierte Daten: In einem Datenbankfeld stehen diverse Daten, die mit Trennzeichen und einer Angabe der Zeichenanzahl der Daten unterteilt sind.
    a:3:{i:0;s:3:"Red";i:1;s:5:"Green";i:2;s:4:"Blue";} ist ein Datenbankfeld, das drei Daten (Red, Green und Blue) enthält. Die Länge der Daten wird durch s:x gekennzeichnet. Ersetze ich Red (3 Zeichen) mit Cyan (4 Zeichen) ohne die Angabe der Länge zu ändern, werden die Daten als „Cya“, „nGree“ und „nBlu“ eingelesen und sind damit nicht mehr zu gebrauchen. Das Plugin Better Search Replace ersetzt nicht nur die Zeichenketten, sondern passt auch die Längenangabe der Daten an.

    Die Kosmetik an der wp-config.php (Kommentar und ein define) wird mich bei der direkten Problemlösung nicht weiter bringen.

    Stimmt. Hätte ich dich nicht darauf hinweisen sollen? ¯\_(ツ)_/¯

    Zu deiner nachträglich eingefügten Zeile

    Mit phpMyAdmin gäbe es z.B. die Möglichkeit auf Felder von wp_wfConfig zuzugreifen.

    Es reicht nicht, die URL in der Tabelle wp_options zu ändern (wenn du das meinst).

    Ich hab jetzt zweimal geschrieben, dass du Better Search Replace einsetzen sollst. Es ist OK, wenn du das anders lösen möchtest, aber ich werde mich jetzt nicht nochmal wiederholen.

    Hallo,
    ich kann nur bestätigen, was Bego schreibt: Wir nutzen das Plugin so häufig und wenn man acht gibt, was man ersetzen will, kann auch nichts passieren. Vorher hat man natürlich eine Sicherung durchgeführt.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller http500error2

    (@http500error2)

    danke für Eure Tipps.- Das waren aber noch lustige Zeiten unter dBase und .dbf
    Ich rüste mich für Better Search Replace – aber heute bin ich dafür schon zu müde…

    Das waren aber noch lustige Zeiten unter dBase und .dbf

    da wäre auch noch clipper zu nennen 😉

    Thread-Ersteller http500error2

    (@http500error2)

    Irgendwie wird der Wurm aus dieser Installation gekrabbelt sein ¯\__(ツ)___/¯
    Danke.

    Hallo,
    das hört sich ja so an, als sei das Problem gelöst. 😉
    Denkst du bitte beim nächsten Mal daran, dass Thema dann auch als gelöst zu markieren. Das habe ich jetzt schon gemacht. Danke
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller http500error2

    (@http500error2)

    Hallo Hans-Gerd, danke für den Tipp.
    ich habe am 17.01.21 ein Plugin „Statify 3.4“ aktualisiert. Danach hatte ich HTTP ERROR 500.
    Ich habe zuerst mit putty eine ca. 90 Min. davor gesicherte Datenbank eingespielt. Ohne Erfolg auch nach Stunden.
    Dann habe ich noch eine viel ältere Datenbank eingespielt – auch ohne Erfolg.
    Mit Filezilla habe ich mich jeweils davon überzeugt, dass die Sicherung in meiner Root geklappt hat. Der Putty-Dialog vom Einspielen war OK.
    In den letzten Jahren hat dieser Weg immer zum Abstellen des o.g. Fehlers geführt.
    Hat sich am Verfahren etwas geändert?

    Hallo,
    an sich findest du gerade in diesem Forum über die Suche und die FAQ schon einige Hinweise dazu:
    Die einfachste Lösung ist die, dass du das Plugin (in dem Fall Statify) erst mal deaktivierst. Das klappt natürlich nur, wenn du dich auch im Dashboard anmelden kannst.
    Wenn du keinen Zugriff mehr auf das Dashboard hast, findest du unter dem nachfolgenden Link in der FAQ eine genaue Beschreibung, wie man plugins deaktiviert.
    Also: Per FTP änderst du den Namen des Plugin – Ordners, der das Problem verursacht
    (z. B. \wp-content\plugins\das_ist_der_Ordner in \wp-content\plugins\_das_ist_der_Ordner) – ich habe hier vor dem Namen des Ordners einen Unterstrich gesetzt.
    Hier noch ein zusätzlicher Link mit einer Beschreibung zum Umbenennen eines Plugin-Ordners per FTP.
    Die Datenbank dürfte in dem Fall nicht das Problem sein.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller http500error2

    (@http500error2)

    Hallo Hans-Gerd,
    Deine Auskünfte sind ergiebiger als die von Strato – trotzdem:
    ich habe bei meiner Sicherung von Strato per putty das Protocol SSH, Port 22 gewählt.

    Zu meiner Verwunderung ist eine Datensicherung vom 17.01.21 um 0:00 Uhr 4.482.728 Byte, während eine am gleichen Tag um 02:00 Uhr 4.359.627 Byte war. Am 15.01.21 hatte ich weniger Volumen aber 4.528.247 Byte. Alle 3 Einspielungen bringen Error 500.

    Mit Filezilla habe ich im Verzeichnis plugins das Verzeichnis statify in _statify umbenannt. Als ich trotzdem nicht wegen Error 500 in /wp-login.php kam, habe ich nochmals mit Putty die Sicherung vom 17.01.21 um 0:00 Uhr eingespielt. Trotzdem Error 500.

    Strato schreibt:
    „Ich kann keine Fehlermeldung sehen bei Ihren Putty Fenster das Sie uns als Screenshot gesendet haben.
    Anbei sende ich Ihnen nochmals den passenden FAQ Artikel für die Putty Einstellung:
    https://www.strato.de/faq/hosting/so-nutzen-sie-ihren-ssh-sftp-zugang/&#8220;
    Viele Grüsse
    Hubertus

    Hallo,
    da das Thema ja offensichtlich nicht gelöst ist, habe ich den Status gerade entsprechend geändert. Allerdings hier der Hinweis (siehe FAQ): Ein Thema = eine Frage. An sich handelt es sich ja mittlerweile um ein anderes Problem.

    Deine Auskünfte sind ergiebiger als die von Strato – trotzdem

    na – das ist ja schon mal was 😉

    Hilfreich könnte eine neue .htaccess sein:

    • verbinde dich mit deinem Server über FTP
    • suche die .htaccess-Datei in deinem Stammordner
    • lade eine Kopie der Datei auf deinen Computer (als Sicherung)
    • lösche die .htaccess-Datei von deinem Server, nachdem du eine Sicherungskopie auf deinem lokalen Computer hast.

    Um WordPress zu zwingen, eine neue, saubere .htaccess-Datei zu erzeugen:

    • gehe zu den Einstellungen > Permalinks in deinem WordPress Dashboard
    • unten auf der Seite klicken: auf Änderungen speichern (du musst keine Änderungen vornehmen – klicke einfach auf die Schaltfläche).

    Dieses Problem (HTTP Error 500) ist hier schon mehrfach mit entsprechenden Lösungsmöglichkeiten diskutiert worden.
    Evtl. gibt es ein Problem mit einem Plugin, das mit der aktuellen Version von WP nach dem Update nicht kompatibel ist.
    Wenn die angesprochenen Lösungen nicht funktionieren, dann könntest du beispielsweise auch mal das plugin Health Check & Troubleshooting installieren. Vorteil dabei ist, dass der Leser deines Blogs die Seite weiter mit allen Infos und plugins sieht, während nur für dich alle plugins deaktiviert sind.
    Zusätzlich ist dann als theme Twenty Twenty oder Twenty Twenty One aktiviert. Dann kannst du sehen, ob die beschriebenen Probleme noch weiterhin auftauchen.
    Einen guten Artikel dazu findest du hier.
    Oder du gibst hier im Forum oben rechts bei „Foren durchsuchen“ als Suchbegriff „HTTP ERROR 500“ ein.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Das Thema „Umstellung https mit Komplikation“ ist für neue Antworten geschlossen.