Support » Allgemeine Fragen » Umwandlung WP-Installation in Multisite mit Landing-Page

  • Moinsen zusammen,

    ich habe mich hier im Forum schon ein wenig umgeschaut und u.a. Dank Beiträgen von @bego Mario Garde einige Infos zusammen, würde mir aber gerne noch ein Meinungsbild von der Community einholen. Und das ist das Thema:

    1. Meine Website soll um einen neuen Standort wachsen – identischer Look, gleiche Menüführung, gleiche Plugins, leicht veränderter Content.
    2. Die aktuelle vorhandene WP-Installation soll dabei als Vorlage/Basis dienen.
    3. Aus der aktiven Installation soll eine Multisite mit Subdomains entstehen, wobei die alte Seite zu subdomain1.domain.xyz wird und der neue Standort zu subdomain2.domain.xyz.
    4. Zusätzlich möchte ich unter domain.xyz eine Art Landingpage anzeigen lassen, wo Besucher sich für Standort1 oder Standort2 entscheiden können – später soll ein Wechsel zwischen den Standorten auch auf den Subdomains möglich sein (Link/Dropdown o.ä.)

    Mein Vorgehen wäre:
    1. Aktuelle Seite inkl. DB & Media sichern (z.B. Updraft)
    2. Multisite aktivieren & Subdomains einrichten
    3. Die ursprüngliche Seite auf subdomain1 entsprechend reaktivieren
    4. Unter subdomain2 das Backup einspielen und den Content anpassen
    5. Feststellen, dass mir in meiner Überlegung noch die Landingpage (domain.xyz) fehlt und ich durch das Backup der alten Seite auf subdomain1 UND subdomain2 das Konstrukt wahrscheinlich massiv aufblähe. Aber so hätte ich zu dem Zeitpunkt 2 identische Seiten unter der jeweiligen Subdomain erreichbar – damit könnte ich vorerst arbeiten und dann entsprechend die einzelnen Seiten weiter anpassen (Content).

    Macht das so Sinn oder habe ich irgendwo noch einen mittelgroßen Denkfehler?

    Freue mich auf euer Feedback 🙂

    Beste Grüße und vorab schöne Feiertage
    el

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Das hört sich alles sinnvoll an – vorher ein Backup nicht vergessen.

    Einziger Einwand: „eine Art Landingpage anzeigen lassen, wo Besucher sich für Standort1 oder Standort2 entscheiden können“ ist auch SEO-Aspekten nicht optimal, weil du dann ausgerechnet auf der Hauptdomain wenig Inhalt hast. Außerdem solltest du auch darauf achten, keinen „Duplicate Content“ in den Subdomains zu erzeugen, weil das auch wieder ein schlechteres Ranking erzeugt.
    Bei einem Filialnetzwerk würde ich vermutlich die Haupt-Website für den Stammsitz beibehalten und Links zu anderen Filialen setzen, die dann eine Subdomain erhalten.

    Die Sorge, dass „ich durch das Backup der alten Seite auf subdomain1 UND subdomain2 das Konstrukt wahrscheinlich massiv aufblähe“ teile ich nicht.

    Thread-Ersteller elvoges

    (@elvoges)

    Moinsen und vielen Dank für die schnelle Rückmeldung – klingt doch soweit ganz gut 😉

    Das mit der Landingpage macht mir auch noch ein wenig Kopfschmerzen, wäre eine Umwandlung der bestehenden Seite in Sub-Directories (domain/standort1/…) eine denkbare Alternative, so dass der Content auf der Domain bleibt? Ich meine, da gab es mal eine Zeitbeschränkung (wenn die Hauptinstallation schon X Monate besteht), nach der eine Umwandlung nicht mehr funktioniert.

    Falls möglich, wäre auf der Hauptdomain z.B. ein gemeinsamer Blog/Mediapool denkbar und der Besucher könnte (u.a. auf der Startseite) entscheiden, welchen der Standorte er angehen will.

    Oder tatsächlich die vorhandene Domain weiterhin nutzen und auf den entsprechenden Stellen nur den Content erweitern (z.B. Kontakt/Reservierung etc). Wobei mir persönlich eine Multisite hier sinnvoller erscheint (wenn die SEO-Aspekte hier nicht ein dickes VETO mitbringen).

    Beste Grüße
    *T*

    Wäre eine Umwandlung der bestehenden Seite in Sub-Directories (domain/standort1/…) eine denkbare Alternative …

    Grundsätzlich schon, wobei WordPress (wie du selber schon schreibst) ein zeitliches Limit setzt, wie lange nach einer Installation eine Multisite mit Unterverzeichnissen eingerichtet werden kann. Wenn du Pretty Permalinks („Sprechende URLs“) verwendest, ist sonst die Chance sehr groß, dass sich Webseitenamen und Multisite-Verzeichnisse in die Quere kommen. Du kannst aber auch bei einer länger bestehenen WordPress-Installation die Einrichtung eienr Multisite mit Unterverzeichnissen erzwingen, indem du in der wp-config.php den Eintrag define( 'SUBDOMAIN_INSTALL', true ); in false änderst.

    Bei einer Multisite mit Unterverzeichnissen fügt WordPress für Beiträge in der URL noch ein blog ein (https://example.com/blog/mein-beitrag). Hier ist eine Korrektur der Permalinks notwendig.

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Das Thema „Umwandlung WP-Installation in Multisite mit Landing-Page“ ist für neue Antworten geschlossen.