Support » Plugins » UpdraftPlus – was verstehe ich noch nicht?

  • Hallo,

    ich habe eine (wie ich glaube: vollständige = alles, was das Pugin zu sichern erlaubt) Sicherung meiner Seite mit der kostenlosen Variante von UpdraftPlus (Version 1.16.29) vorgenommen, dann ein Footer-Menü hinzugefügt und anschließend meine Seiten-Sicherung wiederhergestellt.
    Das Footer-Menü ist weiterhin da.
    Meine Annahme ist/ war, dass eine Sicherungs-Wiederherstellung exakt den Zustand der Webseite zum Zeitpunkt der Sicherung wiederherstellt.
    Mag mir jemand schreiben, wo mein Informationsdefizit liegt, also zum Beispiel was durch eine Sicherung nicht abgespeichert wird?
    Oder habe ich einen Fehler gemacht und das Footer-Menü sollte nach der Wiederherstellung nicht mehr vorhanden sein?

    Vielen Dank,
    girolfe

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ein Backup auf dem gleichen Server, auf dem auch deine Website installiert ist, kann zum Beispiel verloren gehen, wenn die Festplatte des Servers kapuut geht. Deshalb bietet dir das Plugin die Möglichkeit, die Backups entweder bei einem Cloud-Dienst zu speichern (und damit auf einem anderen Server) oder herunterzuladen.

    Wenn du auf deinem Webserver WordPress komplett löschst, auch die Backups, musst du

    • WordPress zuerst neu installieren (hier sind keine umfangreichen Einstellungen nötig, weil sie anschließend wieder überschrieben werden),
    • Updraftplus installieren und aktivieren
    • die gesicherten Backups aus der Cloud oder von deinem Computer hochladen und
    • dann mit den hochgeladenen Backups eine Wiederherstellung ausführen.

    Ich nehme an, dass du den letzten Schritt nicht durchgeführt hast. Damit liegen dann zwar die Backup-Dateien auf dem Server, aber die Wiederherstellung wurde noch nicht ausgeführt.

    Beim Backup kannst du dir überlegen, was und in welchen Zeitabständen gesichert wird. WordPress-Core, -Themes und -Plugins kannst du jederzeit von wordpress.org neu herunterladen und somit wiederherstellen. Eigene Uploads (Mediendateien!), vor allem aber die Datenbank mit deinen Einstellungen, aber auch dem Inhalt deiner Beiträge und Seiten ist unwiderbringlich, wenn es nicht ausdrücklich gesichert wurde. Wenn du die Plugins und Themes wiederherstellst aber die Datenbank überspringst, ist die Website nicht auf dem vorherigen Stand.

    Was ebenfalls eine Rolle spielen kann, ist der verwendete Cache. Grob vereinfacht werden bei Nutzung eines Cache-Plugins die Datenbankabfragen einmalig vorgenommen und die gerenderten Webseiten zwischengespeichert, um dann künftig diese zwischengespeicherten Webseiten auszuliefern und damit die zeitaufwändigen Datenbankabfragen zu übergehen. Selbst wenn du dann die Datenbank wiederherstellst, werden bis zum Löschen des Cache die zwischengespeicherten Webseiten ausgeliefert. Löschst du den Cache, wird die (inzwischen wiederhergestellte) Datenbank erneut abgefragt und daraus ein neuer Zwischenspeocher gebildet.

    Danke für deine Antwort!

    Was ich getan habe, ist:
    Auf meiner existierenden WordPress-Website unter „Plugins“ die Einstellungen von UpdraftPlus angewählt, den Button „Wiederherstellen“ gedrückt und alle angebotenen Komponenten (Plugins, Themes, Uploads, Andere, Datenbank) ausgewählt. Und nach dem Herunterladen der Sicherungs-Archiv-Dateien den Button „Wiederherstellen“ gedrückt.

    Mit anderen Worten: Muss ich für eine Wiederherstellung aller oder einzelner der o.g. Komponenten WordPress zunächst einmal neu installieren?

    girolfe

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Muss ich für eine Wiederherstellung aller oder einzelner der o.g. Komponenten WordPress zunächst einmal neu installieren?

    Nein, aber den Cache löschen.

    OK, den Cache löschen.

    Mmh…: Vor oder nach der Sicherung?
    Bzw.: Vor oder nach der Wiederherstellung?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn du ein Cache-Plugin verwendest, werden deine Webseiten zwischengespeichert. Dadurch muss nicht jedesmal die Datenbank abgefragt werden, wenn eine Webseite angezeigt werden soll.

    Änderst du etwas in der Datenbank, löschst aber nicht den Cache, wird die Seite aus dem Cache angezeigt.

    Stellst du ein Backup (der Datenbank) wieder her, löschst aber nicht den Cache, wird ebenfalls die Seite aus dem Cache angezeigt.

    Also: nach Wiederherstellen des Backups Cache leeren.

    Danke dir.

    Ich weiß nicht genau, ob ich das gestern abend über die „LiteSpeed Cache Settings“ richtig hinbekommen habe, wo dort steht:
    „WARNING
    LSCache caching functions on this page are currently unavailable!
    To use the caching functions you must have a LiteSpeed web server or be using QUIC.cloud CDN.“, und ich gestern auch keine Veränderung mitbekam, aber heute morgen war das Footer-Menü nicht mehr zu sehen.

    Kann es sein, dass der Cache nach einer gewissen Zeit automatisch geleert wird?

    Hallo,
    in der Regel kann das bei den entsprechenden Cache-Plugins eingestellt werden.
    Aber du kannst natürlich auch den Cache manuell löschen. Entsprechende Optionen bieten die Cache-Plugins an.
    Weitere Infos dazu findest du z. B. auf der folgenden Seite des von dir genutzten Cache Plugins LiteSpeed Cache.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)