Support » Plugins » Veröffentlichte Post erneut geplant veröffentlichen

  • Hallo,
    ich möchte eine bestehende Seite immer am Wochenanfang überarbeitet veröffentlichen. Bisher konnte ich ich das mit TAO Scheduler ganz gut machen, aber der arbeitet bei mir mit WP 5.3 nicht mehr zusammen.
    Gibt es nicht noch andere Plugins, die die schon veröffentlichte Posts nach einer Überarbeitung erneut geplant veröffentlichen? Das kommt doch sicherlich nicht so selten vor, dass man das machen möchte.
    Vielen Dank für eure Hilfe
    Hans-Jörg

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Hallo,
    vielleicht ist dieses Plugin hilfreich: WP Scheduled Posts.
    Sonst einfach mal die Plugin-Suche verwenden: https://de.wordpress.org/plugins/search/schedule+post/
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Hallo,
    vielen Dank für den Hinweis. Ich habe natürlich im Vorfeld nach solchen Veröffentlichungsplanern gesucht, aber eben nicht das gefunden, was ich suche. Die große Zahl von Planern bezieht sich nur auf das geplante Veröffentlichen von neuen Posts. Aber eben keiner auf das erneute Veröffentlichen eines bestehenden Posts, der überarbeitet worden ist und zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlicht werden soll.
    Viele Grüße
    Hans-Jörg

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Der Weg, Änderungen in einem bestehenden Beitrag mit einem Terminplanungs-Plugin zu veröffentlichen ist etwas unüblich. Besser wäre es, neue Beiträge zu schreiben und die Veröffentlichungszeit bzw. -datum im Beitragseditor vorzugeben – ganz ohne Plugin. Du kannst dann vorgeben, dass die Startseite immer nur einen Beitrag (den aktuellsten) ausgibt. Ältere Beiträge gehen nicht verloren und ihre Inhalte erleichtern vielleicht auch eine Übertragung regelmäßig wiederkehrender Termine, während sie durch reines Überschreiben verloren gehen.

    Wenn es, wie hier auf der Startseite der Website, um einen regelmäßig wiederkehrenden Inhalt nach gleichem Muster geht, könnte ich mir das gut als eine eigene Inhaltsart (Custom Post Type) mit benutzerdefinierten Feldern und Freitext vorstellen. Das hätte den Vorteil, dass du einen eigenen Menüeintrag „Termine“ im Backend hast und bei Erstellen einer neuen Terminübersicht bereits Eingabefelder die inhaltliche Struktur vorgeben.

    Wir können das gerne vertiefen, wenn dir die Idee zusagt – sie ist ja keine direkte Antwort auf deine ursprüngliche Frage.

    Vielleicht magst du auch nochmal beschreiben, was genau bei dem Plugin nicht funktioniert. Bearbeite ich Beiträge und das Plugin ist aktiviert, sehe ich in der rechten Spalte im Tab „Dokument“ ganz unten einen Abschnitt für die Planung der Änderungen.

    Hallo,
    ja ich dachte mir schon, dass das nicht einem CMS entspricht, bestehenden Content überarbeitet erneut zu veröffentlichen, aber ich bin noch ziemlich neu bei WordPress – und da es das TAO Plugin gab, war das für mich ein komfortabler Weg.
    Wenn jede Woche ein eigener/neuer Beitrag wäre, habe ich ja das Problem, dass jeder Beitrag eine eigene URL bekommt und dann stimmt mein Menü ja nicht mehr.
    Bei dem Custom Post Type scheint das Problem gelöst zu sein, aber da weiß ich noch zu wenig drüber wie ich so eine Seite anlege. Klingt aber interessant.
    Auch wenn die Antwort nicht die „direkte Antwort auf meine ursprüngliche Frage“ war, so danke ich ganz herzlich, denn mir kommt es auf das Ziel an, jeden Montag die Wochentermine zu veröffentlichen, ohne montags am PC dafür zu sitzen, sondern eben schon Seiten vorbereiten zu können. Und da hast du mir einen guten Hinweis gegeben. Die Idee sagt mir zu. Hilft Google mit beim Custom Post Type weiter oder kannst du mir einen Link nennen, wo ich erklärt bekomme wie ich das am besten angehe. Vielen Dank schon einmal.
    Hans-Jörg

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn jede Woche ein eigener/neuer Beitrag wäre, habe ich ja das Problem, dass jeder Beitrag eine eigene URL bekommt und dann stimmt mein Menü ja nicht mehr.

    Es gibt ja Übersichtsseiten, die alle Beiträge gesammelt darstellen. Für solche Übersichtsseiten kannst du die Anzahl der angezeigten Beiträge festlegen. Stellst du das so ein, dass nur ein Beitrag angezeigt wird, zeigt die Übersichtsseite (feste URL!) eben auch nur den letzten Beitrag an.

    Auch wenn die Antwort nicht die „direkte Antwort auf meine ursprüngliche Frage“ war, …

    Im Support gibt es den Begriff des XY-Problems: Ein User hat ein Problem X, vermutet aber die Lösung bei Y und formuliert seine Frage entsprechend. Solange niemand fragt, was das ursprüngliche Problem (X) ist, werden die Antworten (zu Y) immer unbefriedigend bleiben.

    Zu Custom Post Types schau dir bitte mal das Plugin Custom Post Type UI an – damit kannst du eine eigene Inhaltsart schnell erstellen. Über ein eigenes Menü kannst du Beiträge dieser Inhaltsart abrufen. Für die Einschränkung, dass auf der Übersichtsseite nur ein Beitrag gezeigt wird, muss eine kleine PHP-Funktion hinzugefügt werden, aber das wäre erst der nächste Schritt.

    Schau dir auch bitte mal das Plugin Advanced Custom Fields an, mit dem du „benutzerdefinierte Felder“ erstellen kannst. Ursprünglich sollten damit Meta-Angaben zu Beiträgen erfasst werden, aber du kannst diese Felder auch für alle möglichen Eingaben nutzen. Wer z.B. als Custom Post Type eine Inhaltsart „Produkt“ angelegt hat, kann mit ACF ein zugehöriges Eingabefeld „Preis“ hinzufügen.

    Wichtig ist vor allem eine möglichst genaue Planung: Welcher Text ist wiederkehrend und unveränderlich? Welcher Text wiederholt sich jede Woche? Welcher Text kommt ganz individuell hinzu. Unveränderlicher Text könnte dann Teil eines eigenen Templates sein, wiederkehrender Text aus einem benutzerdefinierten Feld stammen und individueller Text ebenfalls ein benutzerdefiniertes Feld oder das Eingabefeld des Beitrags sein.

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)