Support » WooCommerce » Von Magento zu WooCommerce wechseln

  • grword

    (@grword)


    Hallo,

    ich bin zuständig in einem Webshop, wir arbeiten mit Magento 2, wir stellen uns hier die Frage ob wir vielleicht zu wordpress woocommerce wechseln sollen?
    Ein Grund für den Wechsel ist für uns der teure Support, den wir für jedes Problem benötigen, Hilfe von einer externen Firma, die Ersteller der Website.Wir würden weiterhin eine externe Firma als Unterstützung haben, aber ich denke viele Dinge können wir dann auch alleine erledigen!
    Ich habe mal bei Firmen angefragt, und mir wird oft gesagt, dass woocommerce nicht die richtige Wahl ist, einer der Gründe wäre, dass die Verbindung zwischen woocommerce und ERP nicht richtig funktioniert!
    Und das woocommerce nicht mit sehr vielen Produkten zu recht kommt, in unserem Fall wären es zur Zeit um die 12.000.
    Und oft wird die Sicherheit als Grund genannt.

    Was sagt ihr dazu?

    Moderationshinweis: In Forum WooCommerce verschoben.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen von grword.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen von Bego Mario Garde. Grund: in Forum WooCommerce verschoben
Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Ray

    (@raywebde)

    Hi,

    wenn ich diese Entscheidung treffen müsste, würde ich mich erst einmal mit der Verbindung ERP und Woocommerce beschäftigen. Da lassen sich sicher Erfahrungen finden.

    Die Produktanzahl wird weniger das Problem sein, hier ist eher der Server das wichtige Element. Shared Hosting wird hier keine Lösung sein, auf einem eigenen schnellen Server sehe ich keine Probleme.

    Zum Thema Sicherheit: bei keinem Produkt können Sicherheitslücken ausgeschlossen werden. Wenn bei Magento auf Grund einer Sicherheitslücke alle Kundendaten abgegriffen werden, nützt es Dir nichts, wenn Woocommerce irgendwo auch eine Sicherheitslücke hat. 😉 (Ich hoffe Du verstehst, wie ich das meine).

    Viele Grüße,
    Ray

    WooCommerce kann locker mit tausenden Produkten umgehen. Es gab mal einen Test der das mit 100.000 demonstriert hat, finde die Webseite nur aktuell nicht mehr.

    Ich habe in letzter Zeit mehrere Magento-Shops auf WooCommerce umgestellt, ohne Probleme. Keiner davon war jedoch so groß. Hilfreich bei der Migration war dieses Plugin: https://wordpress.org/plugins/fg-magento-to-woocommerce/

    Es kommt natürlich auch immer darauf an wen du zu so etwas fragst. Manche wollen selbst Umsätze mit dir generieren, da antworten sie natürlich auch entsprechend. Ich nutze liebend gern WordPress / WooCommerce, weiß aber auch das für manche Produktgruppen Shopware besser geeignet wäre – so offen und ehrlich sollten man sein.

    Wenn Du verrätst um welche ERP es geht, könnte man dazu sicherlich auch etwas finden. Offen und ehrlich.

    Thread-Starter grword

    (@grword)

    Hallo zusammen,

    Die Produktanzahl wird weniger das Problem sein, hier ist eher der Server das wichtige Element. Shared Hosting wird hier keine Lösung sein, auf einem eigenen schnellen Server sehe ich keine Probleme.

    Die Seite ist auf einem eigenen Hetzner Server betrieben.

    Zum Thema Sicherheit: bei keinem Produkt können Sicherheitslücken ausgeschlossen werden. Wenn bei Magento auf Grund einer Sicherheitslücke alle Kundendaten abgegriffen werden, nützt es Dir nichts, wenn Woocommerce irgendwo auch eine Sicherheitslücke hat. 😉 (Ich hoffe Du verstehst, wie ich das meine).

    Ich verstehe ganz genau, was du meinst! sehe ich auch so.

    WooCommerce kann locker mit tausenden Produkten umgehen. Es gab mal einen Test der das mit 100.000 demonstriert hat, finde die Webseite nur aktuell nicht mehr.

    Ich habe in letzter Zeit mehrere Magento-Shops auf WooCommerce umgestellt, ohne Probleme. Keiner davon war jedoch so groß. Hilfreich bei der Migration war dieses Plugin: https://wordpress.org/plugins/fg-magento-to-woocommerce/

    Es kommt natürlich auch immer darauf an wen du zu so etwas fragst. Manche wollen selbst Umsätze mit dir generieren, da antworten sie natürlich auch entsprechend. Ich nutze liebend gern WordPress / WooCommerce, weiß aber auch das für manche Produktgruppen Shopware besser geeignet wäre – so offen und ehrlich sollten man sein.

    Wenn Du verrätst um welche ERP es geht, könnte man dazu sicherlich auch etwas finden. Offen und ehrlich.

    Ich würde den Wechsel eh nicht selber durchführen, dazu fehlt mir das Wissen, und wir wollen auch einen Partner, der uns unterstützt. Das Problem ist hier in Griechenland ist es ein magento land ist schwer jemanden zu finden der WooCommerce Unterstützung anbietet!
    Und meine Vorgesetzten möchten jemanden aus dem eigenen Land, die meckern, sogar wenn das jemand aus etwas weit aus dem Ort wo die Firma ist, kontaktiert!

    Die firma von den ERP heist https://www.entersoft.eu/

    Klingt für mich eher so, dass du erstmal Überzeugungsarbeit leisten musst. Vor allem was einen Ansprechpartner in Griechenland dafür angeht. Eventuell kannst Du hierüber jemanden finden: https://jobs.wordpress.net – oder über lokale Job-Portale.

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)