Support » Allgemeine Fragen » Wann wird WP PHP 8 tauglich?

  • Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)


    Ich weiß, mit der Frage macht man sich nicht beliebt, da sicher 99,9 % der Auskenner nun empört ausrufen: „Das ist es doch längst!“

    Ich bin kein Auskenner, aber wer mich kennt, weiß: Ein kompletter Newbie ist der auch nicht, nach > 10 Jahren mit dem System und so manchen Rat hier.
    Jedenfalls kann ich Error Meldungen des Kerns von denen aus Plugins/Themes unterscheiden.

    Klar, es können noch immer Wechselwirkungen sein, doch dann müsste man irgendeinen Hinweis bekommen, von wo die Probleme ausgehen. Aber nein, es sind immer Meldungen aus dem Kern, auch wenn man alles deaktiviert und auf Standard setzt.

    Da mir PHP 8.x besagten Error-Log enorm zumüllt (zuletzt bei einer Site mit 15 GB!!! in wenigen Monaten) habe ich nach langer Überlegung auf 7.4 zurückgestellt.
    Nun ist diese Site, mit ~ 25 Plugins und einem großen Multi-Theme seit genau 3 Monaten völlig clean!

    Also: Wann werden die letzten Probleme damit behoben sein? Was ist noch zu tun? Woran hakt’s, dass der WP Kern immer noch nicht zu 100 % PHP 8 tauglich ist?

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Hallo,
    kann ich nicht bestätigen: Bei vielen Websites gibt es keinerlei Fehler. Die meisten Fehler im Zusammenhang mit PHP 8.x tauchen bei Plugins auf, die nicht entsprechend programmiert sind.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Nachtrag: siehe auch z. B. hier und hier

    WordPress Core aims to be compatible with PHP 8.0 in the 5.6 release (currently scheduled for December 8, 2020).

    Quelle: https://make.wordpress.org/hosting/2023/05/15/is-wordpress-compatible-with-php-8/

    Ich kann das auch nicht bestätigen. Domains mit PHP 8.1.9, 8.2.12 und 8.3.0 zeigen alle keinerlei Auffälligkeiten bzgl. WP-Core-Scripte.

    Moderator Michi91

    (@michi91)

    Wenn du uns die Fehlermeldungen aus dem Log mitteilst, können wir dir vielleicht sagen ob WordPress schuld ist, oder ein extern entwickeltes Plugin oder Theme 🙂 So kommt man konstruktiv vorran

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 1 Woche von Michi91.
    Thread-Starter Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)

    Hab nun ein paar Zeilen gesammelt, die sich (mit PHP 8.0) endlos wiederholen, bis die Logdatei gigantische Ausmaße annimmt:

    /var/www/clients/client21/web123/web/wp-includes/class-wp-hook.php(348): WP_Hook->apply_filters()
    
    /var/www/clients/client21/web123/web/wp-includes/plugin.php(517): WP_Hook->do_action()
    
    /var/www/clients/client21/web123/web/wp-settings.php(643): do_action()
    
    /var/www/clients/client21/web123/web/wp-config.php(100): require_once('...')
    
    /var/www/clients/client21/web123/web/wp-load.php(50): require_once('...')
    
    /var/www/clients/client21/web123/web/wp-blog-header.php(13): require_once('...')
    
    /var/www/clients/client21/web123/web/index.php(17): require('...')

    Keine davon scheint von einem Plugin, vom Theme zu kommen, oder?

    PS:
    – Mit PHP 8.1 kommen pro Minute noch 999 andere Fehlermeldungen dazu, welche auch keinen Hinweis auf Plugins, Themes zeigen.
    – Mit PHP 7.4 bleibt monatelang alles leer …

    Thread-Starter Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)

    Danke, aber was war da die Lösung?

    Denn

    Das Theme scheint es auf jeden Fall nicht zu sein

    und

    wie es aussieht, liegt es wirklich am Theme,

    verwirrt mich.

    Interessant ist aber: Auf der betreffenden Testsite ist auch ein MH Magazine Theme drauf! Werde mal den Autor dazu interviewen …

    Dein erstes Zitat bezieht sich auf die Aussage, dass das Theme nicht aktuell war – nicht auf das Theme als Ursache. Ein nicht aktuelles Theme, welches nicht mit aktuellen WordPress-Funktionen kompatibel ist, kann genau solche Fehlermeldungen verursachen. Die meisten weiteren Fehler sind dann Folgefehler des ursprünglichen, die je nach PHP-Version ggfs. umfangreicher sind.

    Mein Rat: schau nach, ob dein Theme auf dem aktuellsten Stand ist. Wenn auch die aktuellste Version seit rund 1-2 Jahren keinerlei Updates erhalten hat, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es Ursache für die Probleme ist. Normalerweise würde man zum Testen ein Standard-Theme aktivieren, ob diese Fehler bei diesem ebenfalls auftreten (Vorhersage: tun sie nicht). Das in einem Live-System zu machen musst du dir überlegen. In einem Testsystem kannst Du sowas beliebig testen.

    Thread-Starter Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)

    Verstehe …

    Aber wurst, ich werde das Theme, welches lt. Kontoinfo in der Autoren-Website aktuell ist, mal eine Weile ausblenden bzw. die Testsite gleich im vollen Problembehandlungsmodus laufen lassen.
    Denke, dass sollte alle Klarheiten beseitigen … Wenn nicht, deaktiviere ich alles in echt, und beobachte die Logs.

    Thread-Starter Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)

    Also es bringt nichts, auch wenn man es schafft, dass WP im Problembehandlungsmodus bleibt (steigt immer wieder automatisch daraus aus);
    werden dieselben Fehler ausgeworfen. (Im Gegenzug werden es nicht mehr, keine anderen, wenn neben dem (Nicht-Standard) Theme auch 50 Plugins aktiv sind)

    Ergo ist es weder das Theme noch ein Plugin – oder können die auch in der virtuellen Inaktivität Fehler erzeugen?

    Nicht aktive Theme und Plugins sollten auch nicht ausgeführt werden. Ich weiß allerdings nicht, welchen Problembehandlungsmodus du nutzt. Von so einem hatte ich gar nichts geschrieben. Mein Rat war das Theme zu einem Standard-Theme zu wechseln. Mehr nicht.

    Thread-Starter Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)

    Na von dem einen, WP nativen Problembehandlungsmodus.
    Das ist immerhin das einfachste, um Probleme außerhalb des Kerns zu orten.

    Ein Theme-Wechsel ist ja noch immer mit einer Menge Arbeit verbunden, wenn man viele Widget-Platzierungen nutzt – die dann allesamt, nach dem zurückstellen, weg sind.

    Hallo,

    Ein Theme-Wechsel ist ja noch immer mit einer Menge Arbeit verbunden

    das kann je nach Fall natürlich schon sein.
    Insofern ist es vielleicht sinnvoll, wenn Du die WordPress-Instanz z. B. auf eine lokale Instanz migrierst. So weit ich mich erinnere, hast Du hier schon mal geschrieben, dass Du das bereits in mancher Hinsicht mit XAMPP gemacht hast.
    Ich verwende Laragon und bei entsprechenden Problemen baue ich dann eine lokale Instanz, auf der ich das Problem in Ruhe analysieren kann.

    Aber an sich drehen wir uns hier jetzt im Kreis. 😉

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Starter Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)

    Die besagte Testsite ist eh auf Staging (am gleichen Server wie die dazugehörende Hauptseite), insofern wurst, was passiert.

    Meine Kernfrage ist:
    Wenn man mit dem nativen WP Problembehandlungsmodus alles deaktiviert/ein Standardtheme bestimmt, sollte ja nur mehr das relevant sein.
    Oder ist dieses virtuelle deaktivieren bez. Fehler weniger aussagekräftig, als wie wenn man tatsächlich alles deaktiviert und in echt ein Standardtheme aktiviert?

    Und ja, bei dem Magazin Theme ist es echt viel Arbeit, alles wieder so zu platzieren, wie es war. Daher wählte ich den bequemeren Weg, per Problembehandlung. Wo aber die Fehler weiter ausgeworfen wurden und ich daher annahm, sie kämen vom Kern.

    Hallo,
    Du meinst vermutlich den Problembehandlungsmodus, der aktiviert werden kann, wenn das Plugin Health Check & Troubleshooting aktiviert hat.

    In der Tat kann es bei dem Plugin das Problem geben, dass das Plugin im Problembehandlungsmodus – warum auch immer – nicht korrekt funktioniert. Dazu hatte ich vor mehr als 2 Jahren hier mal ein Thema eröffnet. Das Problem scheint noch zu bestehen, wenn ich in den Support-Bereich schaue.
    Aber das ist hier eigentlich ja nicht das Thema. 😉

    Was ich aber nicht ganz verstehe: warum erstellst Du nicht eine Sicherung in Deiner Staging-Umgebung und deaktivierst dann ganz „normal“ die Plugins und aktivierst ein Standard-Theme. Was soll denn da noch passieren, außer dass Du danach die Sicherung wiederherstellen musst und dann anschließend weißt, dass die Sicherung funktioniert (was ja auch nicht schlecht ist).

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 18)