Support » Installation » WD NAS OS5: WP-Installation + phpMyAdmin

  • harrykoi

    (@harrykoi)


    Hallo,
    habe WD NAS (Ex2100) mit neuem Betriebssystem OS5.
    Standardmäßig soll man Apps installieren, wie WP (Version 1.09) und zugehörig phpMyAdmin (Version 1.12).
    Ich möchte localhost für meine WP-Websites auf dem NAS erstellen. Ich bin hier jedoch total überfordert.
    (ich hoste bei 1&1: WP 5.7; php 7.4)
    Ich möchte auf meinem WD NAS gerne dasselbe aktuelle WP haben, weiß aber nicht, wie ich dies realisieren kann.
    WD gibt dazu im NAS noch folgenden „Hinweis: Support für die einzelnen Apps erhalten Sie über den entsprechenden Hersteller.“ – also wohl bei WordPress!?
    Die (alte wp-Version auf dem NAS) will von mir für die Erstkonfiguration Datenbankname usw. wissen. Doch dazu muss ich die alte phpMyAdmin auch konfigurieren (aber wie?).
    Darum versuche ich es hier einmal, ob ein kluger Kopf mir helfen kann.
    Gruß
    Harry

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Zur Einrichtung von Webservern und auch zur Installation proprietärer Apps („WP Version 1.09“) können wir dir hier kaum weiterhelfen. Vielleicht findet sich noch jemand, der ebenfalls eine NAS von Western Digital betreibt und aus der Erfahrung etwas berichten kann, aber die Chancen sind eher gering.

    Grundsätzlich würde ich davon ausgehen, dass die NAS einen LAMP-Stack (eine Software-Sammlung mit Apache2-Webserver, MySQL-Datenbank und PHP auf einem Linux-Betriebssystem) vorinstalliert hat und du mit der Datenbankverwaltung phpMyAdmin zuerst eine Datenbank anlegen sollst. Mit den Zugangsdaten zu dieser Datenbank kannst du dann die Installation von WordPress starten, indem du die URL zu deiner NAS aufrufst.
    Soll die NAS nicht nur lokal erreichbar sein, musst du außerdem einen Dienst konfigurieren, der deiner vom Internet Service Provider dynamisch zugewiesenen IP-Adresse jeweils eine feste Domain zuweist (DynDNS-Service). Zur Installation solltest du dann die URL verwenden, die du über den DynDNS-Service registriert hast.

    Vielleicht findest du im Web eine Anleitung, sowas wie z.B. https://uwesprenger.de/de/wordpress-und-wd-mycloud/ ?

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)