Support » Allgemeine Fragen » Website ins Hauptverzeichnis gestellt

  • Gelöst jaz1950

    (@jaz1950)


    Hallo,
    vor mehr als 10 Monate zurück hatte ich das o.g. Thema schon mal angesprochen und dankenswerterweise von Bego Maria Garde eine Super-Antwort und Vorgehensweise bekommen, alles hat danach prima geklappt.
    Jetzt habe ich wieder, nach den damaligen Anweisungen, eine Seite vom Unterverzeichnis „/Wordpress4/wordpress“ ins Hauptverzeichnis „/“ gestellt. Das aufrufen der Site-URL klappt hervorragend; beim aufrufen der home-URL erscheint allerdings die theme-eigene „Under Construction“-page…
    Ich finde nirgendwo etwas, wo ich das ändern könnte.
    Übrigens konnte ich allerdings, anders als die damalige Anweisung, nur htacces und index.php ins Hauptverzeichnis setzen, config.php klappt nicht, dann kommt beim aufrufen der Website eine Fehlermeldung.
    Was mache ich falsch? Habe ich ich irgendetwas übersehen?

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo,

    WordPress kann die wp-config.php im Verzeichnis mit den WordPress-Dateien oder im nächsthöheren Verzeichnis abrufen. Das wäre bei dir aber /WordPress4, nicht das Web-Stammverzeichnis – es sei denn, du verweist deine Domain auf das Verzeichnis /WordPress4.

    Zum gekauften Theme und eingebauter (?) Under-Construction-Seite kann ich dir nichts sagen, weil mir das Theme nicht zur Verfügung steht. Schau mal, ob du in der Dokumentation was findest.
    Wenn du ein eigenes Menü angelegt hast (Navi, nicht Speisekarte 😉 ), musst du ggf. noch die Menüeinträge anpassen.

    Hallo,
    danke für die flotte Antwort…
    config.php also nur in das nächsthöhere Verzeichnis, wenn ichh es richtig verstanden habe. htaccess und index.php dann auch? Oder wäre es dann nicht besser, das Verzeichnis /wordpress, komplett ins Stammverzeichnis zu schieben?
    Mit dem Theme bin ich schon am suchen, noch nichts gefunden, aber da kann es sich ja nur um einen theme-eigene Kodierung handeln…
    Menüanträge passe ich wo an?
    Aber es stimmt, noch nie hatte ich bei der Erstellung einer Website so’n Kohldampf…bei den Bildern und die Speisekarten Zusammenstellung…

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Oder wäre es dann nicht besser, das Verzeichnis /wordpress, komplett ins Stammverzeichnis zu schieben?

    So würde ich das machen, ja.

    Menüanträge passe ich wo an?
    Design > Menüs > individuelle Links prüfen und ggf. korrigieren

    Aber es stimmt, noch nie hatte ich bei der Erstellung einer Website so’n Kohldampf…bei den Bildern und die Speisekarten Zusammenstellung…
    Wenn die Website dann läuft, können wir ja mal schauen. 🙂

    Für das theme-under-construction-problem habe ich noch keine Lösung, aber der support des themes meldet sich (hoffentlich) in Kürze.
    Nachwievor habe ich aber ein Problemchen im WordPress Dashboard auf der Seite
    Einstellungen>Allgemein. Nach eine Änderung und klick auf den Button „Änderungen Speichern“, speichert diese nicht, sondern verzweigt in ein Editor auf …\AppData\Local\Temp\options.php und zeigt nur an: 503 Service unavailable, etc.
    Jedes mal wenn man klickt, wird im Editor angezeigt \options1.php, options2.php,
    options3.php, etc. Hat sich plötzlich eingeschlichen, habe ich da irgendwas mit ’nen dicken Finger angetippt?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hm … füg mal im Verzeichnis wp-content ein Unterverzeichnis temp ein. Dann änderst du die wp-config.php mit einem geeigneten Programmier-Editor (nicht Notepad oder Textedit) und fügst oberhalb von oberhab von /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ folgende Zeile ein:
    define('WP_TEMP_DIR', dirname(__FILE__) . '/wp-content/temp/');

    Boooeeeehh, du bist ja ein Zauberer…!! Vielen Dank, alles läuft wieder wie früher!
    Kann ich so alles stehen lassen, oder?

    Übrigens, die Website ist jetzt online. Habe den „Fehler“ nach Stundenlange Suche gefunden: im Theme, in der Rubrik „Options“ kann man ein Button verschieben An/aus, und Text einfügen um eine „Maintanance“-Seite vorzuschalten, damit man als Admin was an der Seite ändern will…Button auf aus, schon lief’s.
    Ich habe gefühlte 20 x die Seite durchgeguckt und kann es immer noch nicht glauben, das ich so doof war… Naja, man lernt nie aus!
    Schau mal hier: http://www.restaurant-urig.de
    Guten Appetit! Und Danke nochmal….!

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich habe gefühlte 20 x die Seite durchgeguckt und kann es immer noch nicht glauben, das ich so doof war…

    Hau dich nicht selbst in die Pfanne. WordPress, dazu ein Multipurpose-Theme und ein halbes Dutzend Plugins … und schon hast du eine recht komplexe Software, bei der auch erfahrenere AnwenderInnen gerne mal den Überblick verlieren.

    Tipp: Manchmal hilft ein Spaziergang um den Block. Frische Luft, etwas Bewegung und du kommst wieder an deinen Schreibtisch und siehst den Fehler auf Anhieb. 😉

    Ich setz‘ den Thread dann mal auf gelöst. 🙂

    Tsja, da sprichst du einen wunden Punkt an…Spaziergänge…
    Alles klar, vielen Dank!

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Das Thema „Website ins Hauptverzeichnis gestellt“ ist für neue Antworten geschlossen.