Support » Allgemeine Fragen » Website mit WordPress hochladen

  • Gelöst cathy75

    (@cathy75)


    Hey!
    Ich habe WordPress bei mir lokal auf meinem Rechner installiert und mir eine Seite mit WordPress erstellt. Nun möchte ich gerne die Webseiten auf den Server bringen. Gibt es evtl. auch ein Plugin dafür?
    Oder kann mir jemand einen möglichst einfachen Weg erklären wie man das macht?
    Danke schon mal im Voraus.
    Gruß, Cathy

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Hey Cathy,

    das ist immer die Stelle in meinem Einsteigerkurs, bei der die Teilnehmer mit den Augen rollen. Der Umzug ist tatsächlich ein wenig kniffelig, weil nicht nur die WordPress-Dateien, Theme, Plugins und eigene Uploads übertragen werden müssen, sondern auch noch die Datenbank exportiert und wieder importiert werden muss. Damit nicht genug – in der Datenbank steckt ja noch die alte URL und es bringt gar nichts, wenn die Navigation der Website auf dem öffentlich zugänglichen Server dauernd „http://localhost“ laden möchte.

    Es gibt verschiedene Wege, wie man es nun richtig macht.
    Ich nenne mal ein paar übliche Varianten:

    1. Du erledigst den Umzug „zu Fuß“. Dazu lädst du mit einem FTP-Programm (z.B. Filezilla) alle Dateien aus dem htdocs-Verzeichnis auf deiner Festplatte auf den Webserver hoch. In der wp-config.php müssen die neuen Zugangsdaten zur Datenbank eingegeben werden. Danach rufst du in XAMPP die Webanwendung phpMyAdmin auf, exportierst die Daten, rufst dann phpMyAdmin im Kundenmenü deines Webhosts auf und importierst sie. Um jetzt noch die URLs anzupassen, kannst du dieses Script von Interconnectit nutzen. Für Einsteiger erfahrungsgemäß echt starker Tobak, für geübte Anwender eine Sache von 10 Minuten.
    2. Du kopierst die Dateien wie unter 1, passt die wp-config.php an, nutzt aber zum Export der Datenbank und Anpassung der URLs das Plugin WP Migrate DB. Das ist wahrscheinlich geringfügig komfortabler als Variante 1, aber immer noch etwas kniffelig.
    3. Du nutzt für den Umzug das Plugin Duplicator. Dieses Plugin erstellt aus deiner lokalen WordPress-Installation eine Archivdatei und bietet dir zusätzlich eine Datei installer.php an. Die lädst du beide per FTP-Client (Filezilla) auf deinen Webserver hoch. WordPress braucht dort nicht installiert zu sein. Dann rufst du im Browser den Installer auf (http://deinedomain.de/installer.php) und folgst den Anweisungen. Dabei wirst du nach den Zugangsdaten einer bereits bestehenden, leeren MySQL-Datenbank gefragt und dann kümmert sich Duplicator darum, alles an die richtige Stelle zu packen. Dann noch ein paar Abschlussarbeiten und alles ist erledigt. Mit Sicherheit die einfachste Variante – nur funktioniert das auf ganz wenigen Servern nicht. Deshalb die komplizierteren Varianten, die immer funktionieren vorab. (Eine kurze Anleitung habe ich auf der Demo-Website für meinen Einsteiger-Kurs.)
    Thread-Starter cathy75

    (@cathy75)

    Hallo Bego,
    darf ich alle Dateien und Ordner aus dem htdocs-Verzeichnis einzeln rüber ziehen?
    Oder darf ich den ganzen Ordner auf einmal nach rechts ziehen?
    Wenn ich in der wp-config.php die Zugangsdaten eingeben möchte, muss ich dann auch etwas beachten? Hast Du da auch irgendwo einen Tipp für mich?

    Tut mir sehr leid, dass ich kein erfahrener Anwender bin und aller Anfang ist schwer.

    Hast du dir meine Antwort vollständig durchgelesen?
    Unter 3. ist eine Lösung, die eigentlich viel einfacher ist.

    Wenn du die Dateien manuell per FTP überträgst, kannst du auch ganze Verzeichnisse rüber ziehen.

    Bei Änderungen in der wp-config.php solltest du vor allem darauf achten, einen gescheiten™ Programmier-Editor zu verwenden (Notepad++, Atom, …). Außerdem dürfen vor dem öffnenden <? keine Leerzeichen stehen und die Datei muss als „UTF-8 ohne Byte Order Mark (BOM)“ gespeichert werden (machen die o.g. Programmier-Editoren ohnehin, wenn du nicht etwas verstellst).

    Thread-Starter cathy75

    (@cathy75)

    Hey!
    Ich hatte mich jetzt dann für die 3. Variante entschieden und alles mit FTP hochgeladen. Als ich aber die http://meine-domain.de/installer.php aufgerufen habe, kam dann diese Fehlermeldung:
    Root DirectoryFail
    Path: /is/htdocs/wp11179444_I33E1WFCW8/www
    [Pass] Is Writable by PHP
    [Fail] Contains only one zip file
    Result = No package file found
    Note: Manual extraction still requires the archive.zip file

    Ich verstehe jetzt leider nicht was die Meldung zu bedeuten hat. Muss ich die Archiv-Datei nochmal neu machen?
    Danke für die Hilfe.
    Gruß, Cathy

    Thread-Starter cathy75

    (@cathy75)

    Und die Fehlermeldung?

    Safe Mode OffPass
    MySQLi SupportPass
    PHP Version: 5.3.29
    (PHP 5.2.9+ is required) Pass
    CHECKS

    Hast du dir meine Anleitung mal durchgelesen? 😉

    Duplicator liefert sogar noch einen Hinweis:

    Note: Manual extraction still requires the archive.zip file

    Thread-Starter cathy75

    (@cathy75)

    Okay, alles gut und vielen Dank.

    Wirklich jetzt, oder traust du dich jetzt nicht mehr? 🙂

    Thread-Starter cathy75

    (@cathy75)

    Ich habe noch eine andere Lösung gefunden und bei meinem Provider angerufen. Der hat das dann umgestellt, sodass WordPress auf dem Server liegt. Und von dort habe ich dann alles Weitere gemacht. Ja, und getraut hatte ich mich ehrlich gesagt auch nicht mehr.

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Das Thema „Website mit WordPress hochladen“ ist für neue Antworten geschlossen.