Support » Allgemeine Fragen » Website-Zustand bei lokalen Seiten (Intranet)

  • Guten Abend!

    Wir betreiben bei uns im Unternehmen ein Intranet mit WordPress seit ca. einem halben Jahr und sind super zufrieden damit. Heute habe ich unter Werkzeuge den Punkt Website-Zustand gefunden. Soweit habe ich alles befolgt und lösen könnenbis auf eine Sache, die ich nicht schaffe und auch glaube, dass das nicht möglich ist, weil die Seite nunmal lokal läuft nur im Intranet unseres Unternehmens. Aber vielleicht gibt es dafür ja doch eine Lösung, daher hier die Frage.

    Folgendes wird noch bemängelt:

    Die REST-API hat einen Fehler gefunden:
    Die REST-API ist eine Möglichkeit, wie WordPress und andere Anwendungen mit dem Server kommunizieren. Ein Beispiel ist der Bildschirm des Block-Editors, der darauf aufbaut, deine Beiträge und Seiten anzuzeigen und zu speichern.

    Die REST-API-Anfrage ist aufgrund eines Fehlers fehlgeschlagen.
    Fehler: cURL error 28: Operation timed out after 10000 milliseconds with 0 bytes received (http_request_failed)

    Darunter dann noch was damit wohl zusammenhängen wird:

    Deine Website konnte eine Loopback-Anfrage nicht abschließen:
    Loopback-Anfragen werden verwendet, um geplante Ereignisse auszuführen, und werden auch von den integrierten Editoren für Themes und Plugins verwendet, um die Stabilität des Codes zu überprüfen.

    Die Loopback-Anfrage an deine Website ist fehlgeschlagen, das bedeutet, dass Funktionen, die sich auf sie verlassen, derzeit nicht wie erwartet funktionieren.
    Fehler: cURL error 28: Operation timed out after 10001 milliseconds with 0 bytes received (http_request_failed)

    Und unter Verbesserungen steht dann noch, was aus meiner Sicht wohl auch damit zusammenhängt, noch folgende Info:

    Hintergrund-Updates funktionieren möglicherweise nicht richtig:
    Hintergrund-Updates stellen sicher, dass WordPress automatisch aktualisieren kann, wenn ein Sicherheitsupdate für die Version, die zu diesem Zeitpunkt verwendet wird, veröffentlicht wird.

    • ERROR: Warnung Es konnte nicht verifiziert werden, dass der wp_version_check()-Filter verfügbar ist.
    • OK: Abgeschlossen Es wurde kein Versionskontrollsystem gefunden.
    • OK: Abgeschlossen Deine Installation von WordPress benötigt keine FTP-Zugangsdaten, um Updates durchzuführen.
    • OK: Abgeschlossen Alle deine WordPress-Dateien sind beschreibbar.

    Vielleicht hat ja jemand Tipps/Ideen und kann mir da weiterhelfen 🙂

    Danke im Voraus!

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Zunächst der Hinweis: Der Zustandsbericht soll AnwenderInnen auf mögliche Probleme und Ungereimtheiten in der Installation hinweisen, aber mit bestimmten Fehlern (wie z.B. dem Hinweis auf eine veraltete PHP-Version 7.3) lässt sich „gut auskommen“.

    Die Meldung cURL error 28: Operation timed out after 10000 milliseconds with 0 bytes received (http_request_failed) bedeutet, dass bei einer Web-Abfrage nach 10 Sekunden Wartezeit keine Rückmeldung erfolgt ist. Das kann z.B. an einer Firewall-Einstellung liegen, die vielleicht Anfragen erlaubt, die Antwort aber nicht durchlässt. Bei einem Intranet nicht unwahrscheinlich.

    Es kann auch sein, dass die interne SSL-Prüfung fehlschlägt, was denn Fehler beim Loopback-Request erklären würde. Du kannst mal mit dem Plugin Code Snippets folgenden Code einfügen:

    <?php
    // NOTE: THE CODE TO COPY/PASTE STARTS *BELOW* THIS LINE
    
    // Force certificate validation. You need a valid certificate in the site, self generated certificates are NOT VALID. 
    
    add_filter( 'https_local_ssl_verify', '__return_true' );

    (Quelle: cURL error 28 in WordPress

    Thread-Ersteller vincenz17

    (@vincenz17)

    Ändert leider nichts. Aber mit Zertifikaten müsste es etwas zu tun haben.
    Wenn ich in einem RSS-Widget von WordPress aus einen Feed erstelle und von einem anderen internen Server laden will, erhalte ich die Meldung auch, dass der Feed nicht geladen werden kann (cURL Error). Nehme ich aber die externe URL des selben Servers mit einem Zertifikat von Lets Encrypt, werden diese sofort anzeigt.
    Er mag wohl keine selbstsignierten Zertifikate von unserer Zertifizierungsstelle intern.

    Kann man diese Prüfung irgendwie checken? dekaitiveren? oder wie auch immer? 🙂

    Danke schon mal für deine Hilfe.

    Probier mal, ob das hier hilft:

    add_filter( 'http_request_args', 'pix_http_request_args', 99, 2 );
    
    function pix_http_request_args( $args, $url ) {
    	$args['sslverify'] = false;
    	return $args;
    }
    Thread-Ersteller vincenz17

    (@vincenz17)

    Ändert leider nichts daran. Habe es mal in ein eigenes Plugin gepackt.

    Es kommt immer die Meldung

    RSS-Fehler: WP HTTP Error: Es wurde keine gültige URL übermittelt.

    Nehme ich die selbe URL nur dann von extern klappt es tadellos. Die interne aber leider nicht. Es ändert sich ja lediglich das Zertifikat in dem Moment und die URL vorne

    Extern: https://www.meine-domain.de/FAQ/latest
    Intern: https://faq.meine-domain.local/FAQ/latest

    Lokal ist ein SAN-Zertifikat mit der der TLS-Version 1.2 hinterlegt und 1 Jahr noch gültig. Fehler im Browser gibt es keine, Zertifikat ist gültig und wird anerkannt in der Domäne. Denke es liegt am Webserver selbst, dass da noch etwas konfiguriert werden muss.

    Thread-Ersteller vincenz17

    (@vincenz17)

    Ich hatte heute eine weitere Seite auf dem Server über einen vHost installiert und gesehen, dass da alles gut war. Dort schlug der Heath-Check nie fehl. Das wunderte mich…

    Daraufhin habe ich die Seite mal dupliziert und jedes Plugin deaktiviert. Am Ende waren die Fehler immer noch da. Dann habe ich das Design gewechselt und siehe da, der Fehler ist weg. Design wieder aktiviert, Fehler wieder da…

    Folgende Zeile Code löst die Fehler bei mir aus:

    function sessionStart()
    {
    	session_start();
    }
    
    add_action('init', 'sessionStart', 1);

    Habe nun die Session mal in der header.php gesetzt ganz am Anfang und alles klappt. Im Apache gibt es aber dann noch Fehlermeldungen aber funktionieren tut es…

    Wie nutze ich Sessions in WordPress?
    Ich hatte den Code mal genutzt, um mir auf der Seite für Anwender etwas zu merken für die aktuelle Laufzeit. Kann ich das in WordPress selbst irgendwie ansprechen?
    WordPress wird doch auch sicherlich Sessions nutzen oder?

    Möchte die Fehlermeldungen aus dem Apache Log auf jeden Fall weg haben. In die Datenbank schreiben kommt nicht in Frage, da sich die Werte bei jedem Klick ändern und das Besucher sind, die nicht eingeloggt sind. Zur Not vielleicht Cookies?

    Danke auf jeden Fall für die Unterstützung! 🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 2 Monaten von vincenz17.

    Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus. ¯\_(ツ)_/¯

    Hilft dir das hier weiter?
    https://kinsta.com/blog/wordpress-cookies-php-sessions/#php-sessions

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Das Thema „Website-Zustand bei lokalen Seiten (Intranet)“ ist für neue Antworten geschlossen.